PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 338012 (Avaya Verwaltungs GmbH)
  • Avaya Verwaltungs GmbH
  • Theodor-Heuss-Allee 112
  • 60486 Frankfurt am Main
  • http://www.avaya.com/de
  • Ansprechpartner
  • Julia Richter
  • +49 (89) 230316-0

Frankfurt startet mit neuem Bürgertelefon mit Contact Center von Avaya

Neue einheitliche Behördenrufnummer 115 für Frankfurt und Offenbach

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Avaya, ein führender Anbieter von Lösungen für Geschäftskommunikation, stattet die Stadt Frankfurt am Main mit der Telekommunikationsinfrastruktur für ihren neuen Bürgertelefon-Service aus. Seit Anfang März 2010 können Bürger über die einheitliche Behördenrufnummer 115 die Verwaltung erreichen. Kompetente und freundliche Servicecenter-Mitarbeiter beantworten unkompliziert Fragen zu zahlreichen behördlichen Angelegenheiten - vom Personalausweis, KfZ An- und Ummeldung über Fragen zu Elterngeld oder der Müllabfuhr bis hin zur Gewerbesteuer. Die Stadt Frankfurt am Main gehört zu den Modellregionen des bundesweiten Pilotprojekts D115.

Im Frankfurter 115-Servicecenter arbeiten 33 gut geschulte Mitarbeiter, um jeweils im persönlichen Gespräch mithilfe des PC-Wissensmanagement möglichst schnell alle Anfragen zu beantworten. Dieser Service wird zurzeit im Rahmen einer Pilotphase in Frankfurt und Offenbach angeboten mit dem Ziel, über die Hälfte aller Anfragen gleich beim ersten Anruf abschließend zu beantworten. Aktuell gehen etwa 1.300 Anrufe am Tag über die 115 und die bisherige Frankfurter Telefonzentrale ein.

Jochen Ditschler, Leiter des 115-Servicecenters der Stadt Frankfurt, erklärt: "Ziel der Behördenrufnummer 115 ist die freundliche, kompetente und schnelle Beratung zu allen Behördenangelegenheiten, ohne dass der Bürger sich Gedanken um Zuständigkeiten machen oder befürchten muss, in endlosen Warteschleifen oder automatischen Ansagen zu landen. Mit der 115 möchten wir aber nicht nur die telefonische Erreichbarkeit der Verwaltung verbessern, sondern dazu beitragen, das Image von Behörden allgemein maßgeblich zu verbessern."

Hintergrund zu D115

D115 bietet Bürgern und Unternehmen einen direkten telefonischen Draht zur öffentlichen Verwaltung. Dabei spielt es keine Rolle, welche Behörde oder welches Amt für das Anliegen zuständig ist. Eine eigene Infrastruktur stellt sicher, dass alle Anrufe aus den Fest- oder Mobilfunknetzen über den Verbund an das jeweilige lokale 115-Servicecenter vermittelt werden. Häufig gestellte Fragen kann grundsätzlich jeder 115-Servicemitarbeiter beantworten. Ist eine sofortige Beantwortung einer Frage nicht möglich, erhält der Anrufer innerhalb von 24 Stunden eine Rückmeldung auf dem gewünschten Weg - per Mail, Fax oder Rückruf.

Frank Pieper, Mitglied der Geschäftsführung bei Avaya Deutschland: "Moderne Contact Center-Anwendungen lassen sich nahtlos in bestehende Kommunikations­prozesse und Abläufe integrieren. So wird die telefonische Erreichbarkeit erhöht und die E-Mail-Kommunikation effizienter. Das bringt Vorteile für alle Beteiligten: die Fachabteilungen werden durch die zentrale Rufnummer entlastet, die Servicemitarbeiter sind produktiver und der Bürger erhält einen schnellen und kompetenten Service."

Über die Behördenrufnummer 115:

Das übergreifende Ziel der Behördenrufnummer 115 ist es, allen Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zur öffentlichen Verwaltung zu erleichtern, und zwar egal, ob es nun um Angelegenheiten der Städte, des Landes oder des Bundes geht. Die sonst in Ämtern und Behörden immer zentrale Frage nach der Zuständigkeit rückt bei 115 in den absoluten Hintergrund. Ob Termine beim Standesamt, Bürgeramt, der Bauaufsicht oder bei der Kfz-Zulassung, Fragen zu Formularen, der Müllabfuhr oder zum Elterngeld - unter der Telefonnummer 115 erhalten Bürgerinnen und Bürger umfassend und freundlich Auskunft, unabhängig davon, welche Institution betroffen ist. Das komplett auf freiwilliger Basis aufgestellte Projekt vernetzt dabei Kommunen, Länder und Bund, so dass überall Informationen schnell und kompetent abrufbar sind. Erreichbar ist die 115 seit fast genau einem Jahr in vielen Städten für derzeit ca. 13 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner, und zwar Montag bis Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr. 55 % der 115-Anrufe werden beim ersten Kontakt beantwortet. Seit 2. März 2010 wird auch in Frankfurt am Main dieser Service angeboten. Aufgrund einer Kooperation zwischen Frankfurt und Offenbach, können auch die Bürgerinnen und Bürger von Offenbach diesen Service nutzen. Seinen Sitz hat das zum Frankfurter Bürgeramt gehörende Servicecenter 115 mit insgesamt 33 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in nach neuesten ergonomischen Aspekten ausgestatteten Räumlichkeiten im Frankfurter Stadtteil Gallus. Anrufe bei der 115 sind kostenpflichtig. Aus dem Festnetz der Telekom entstehen für 115-Gespräche Kosten in Höhe von 0,07 € pro Minute. Detaillierte Informationen zu den Anrufkosten und allgemein zum Projekt finden Sie im Internet unter www.d115.de bzw. unter www.frankfurt.de/d115

Avaya Verwaltungs GmbH

Avaya ist ein weltweit führender Anbieter von Kommunikationssystemen für Unternehmen jeder Größenordnung. Dazu gehören Unified Communications- und Contact Center-Lösungen sowie Dienstleistungen, die sowohl über Avaya direkt als auch über Vertriebspartner erhältlich sind. Kunden setzen Avaya-Lösungen und -Services ein, um die Effizienz ihrer Geschäftsprozesse zu steigern, die Zusammenarbeit von Mitarbeitern, Kunden und Partnern zu optimieren, den Kundenservice zu verbessern und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Für die Branchen Fertigung, Finanzdienstleistung, Gesundheitswesen, Hotellerie und öffentlicher Dienst stehen spezifische Lösungen zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.avaya.de.