AVANCIS und FIBROBETON kooperieren im Bereich Solarfassaden

Revolutionäres Produkt verbindet Glasfaserbeton und CIGS-Technologie als innovatives Fassadenmodul

Torgau / Istanbul (TÜYAP Ausstellungs- und Kongresszentrum), (PresseBox) - AVANCIS, führender deutscher Hersteller von Premium-Dünnschicht-Modulen und Fibrobeton, türkischer Marktführer von Glasfaserbeton (GFB), gaben heute ihre Partnerschaft im Bereich des Solaren Bauens bekannt. Kernelement der Partnerschaft ist ein gemeinsames brandneues Solarfassadenmodul, das eine neue Standard- und Design-Alternative im solaraktiven Glasfaserbetonfassadenbau für Architekten darstellt. Das neue Solarfassadenmodul wurde heute erstmals auf der heute beginnenden Yapi Fuari, der Messe für Bau- und Baustoffe und Technologien, in Istanbul dem Fachpublikum vorgestellt.

Dündar Yetişiner, Vorstandsvorsitzender von Fibrobeton, wies auf die zunehmende Bedeutung des Konzepts energieeffizienter und grüner Gebäude hin - nicht nur in der Türkei, sondern in der ganzen Welt: "Fassadenprodukte, die den Energieverbrauch von Gebäuden durch eigene Energiegewinnung versorgen, tragen dazu bei, dass Gebäude energieeffizient werden. Dieses innovative System ist eine wichtige Investition in die Zukunft nicht nur in der Türkei, sondern für die gesamte Welt. Wir sind stolz dieses revolutionäre Produkt der Branche auf der Bauausstellung zum ersten Mal vorzustellen."

Zusammenarbeit für Bauindustrieprojekte auf der ganzen Welt

 

Im September 2016 hatte AVANCIS sein Solarfassaden-Modul "PowerMax® SKALA" auf den Markt gebracht, das vor allem in die Schweiz, die Niederlande, Spanien, Schweden, Dänemark, Italien, Katar, VAE, Israel und den Iran exportiert wird. Dank Fibrobeton wird AVANCIS Zugang zu den Baumärkten in der Türkei, dem Mittleren Osten und Afrika erhalten oder bestehende Beziehungen stärken.

 

"Die Türkei ist ein Land mit einem enormen Potenzial in der Bauindustrie. Dank des intelligenten Produktdesigns unseres rahmenlosen Dünnschicht-Solarmoduls geben wir den Architekten einen leistungsstarken ästhetischen Baustoff an die Hand, um nicht nur die Bauanforderungen bei energieeffizienten Gebäuden zu erfüllen, sondern viel mehr eine Designlösung für ästhetische Solarfassadeninstallationen anzubieten. Die Lösung besteht darin, eine passive Gebäudehülle in eine aktive, hochkarätige Fassade zu verwandeln, die mit Sonnenenergie Strom produziert", erklärt Oliver Just, CEO von AVANCIS.

 

Design-Freiheit für Architekten

 

Alle Solarmodule von AVANCIS sind geprüft und zertifiziert, um den härtesten Klima- und Witterungsbedingungen standzuhalten und können, je nach den regionalen Bauanforderungen, vertikal oder horizontal in der Fassade montiert werden. Die Module werden an der Fassade mit verdeckten Klemmen montiert, die eine glatte Fassadenoberfläche und sichere Montage gewährleisten. Die Standardgröße der rahmenlosen Glas-Glas-Module beträgt 1,587 mm x 664 mm und kann in Größe und Farbe angepasst werden. Dank der speziellen Reflexschicht des Frontglases können unterschiedliche Farben erzeugt werden, die von schwarz, grün, grau, Gold, gelb, Bronze, hellgrau bis hin zu blau reichen.

 

Über Fibrobeton

 

Fibrobeton wurde 1987 gegründet und ist eines der ersten Unternehmen in der Türkei, das die GRC (Glass Fiber Reinforced Concrete) Technologie für Außenanwendungen einsetzt. Fibrobeton ist eine 100% türkische Kapitalgesellschaft, die seit mehr als 30 Jahren auf 5 Kontinenten Dauerhaftigkeit, Wärmedämmung, seismische Stabilität und Ästhetik mit ihren Außenfassadenprodukten für rund 5.000 Gebäude in über 20 Ländern bietet. Seit 2011 fertigt das Unternehmen im Werk Fibrobeton-Düzce, das weltweit größte GRC-Werk. Zugleich beherbergt es dort sein F&E-Zentrum, das die neueste Technologie von GRC Produktionsanlagen sicherstellt, und das Entwicklungszentrum für die unverzichtbare Qualität und innovativen Produkte von Fibrobeton ist, dem weltweit führenden Anbieter von GRC. Aufgrund der Zielerreichung im Forschungsbereich, erhielt Fibrobeton am 18. Januar 2017 das „350. F&E-Zentrumszertifikat" vom Türkischen Ministerium für Wissenschaft, Industrie und Technologie. Fibrobeton bietet zudem Beratungs- und Unterstützungsservices für Baufirmen, wenn es darum geht, diese mit eigenen technischen Teams in allen Projektstufen - vom Design, Projekt bis hin zur Endmontage  zu begleiten.

Im Jahr 2000 erhielt Fibrobeton als erstes türkisches Unternehmen die renommierteste Auszeichnung "Erfolgreichster Projektpreis" des GFC-Sektors mit seinem Metrocity-Projekt. Auf dem Kongress von 2011 brach es den Weltrekord in der Industriegeschichte und war das erste und einzige Unternehmen der Welt, das drei Auszeichnungen in drei Kategorien "The Successful Company, Individual und Project" erhielt. 2015 baute Fibrobeton seine führende Rolle mit dem "Most Successful Project" Award auf dem Kongress in Dubai erneut aus. Weitere Informationen finden Sie unter www.fibrobeton.com.tr.

AVANCIS GmbH

AVANCIS entwickelt und produziert Dünnschicht-Solarmodule der Premiumklasse auf Basis der Kupfer-Indium-Gallium-Diselenid-Verbindung (CIGS-Module). Diese innovative Technologie wird in den eigenen R&D-Centern in München und Torgau entwickelt, und in den Produktionsstätten in Torgau umgesetzt. AVANCIS' Technologie geht auf die Pionierarbeiten in den 80er Jahren bei Arco Solar zurück, die sich in den Vorgängerfirmen von AVANCIS zur heutigen Dünnschichttechnologie weiterentwickelt hat. Kernmarke ist das PV-Modul PowerMax©, das in Freiflächen, Solarparks und Aufdachanlagen (PowerMax3.5) eingesetzt wird und als Architektenpanel im Gebäudebereich in Solarfassaden (PowerMax SKALA) verbaut wird. Seit 2014 gehört AVANCIS zur CNBM Gruppe, dem größten chinesischen Baustoff- und Glaskonzern. Weitere Informationen finden Sie unter www.avancis.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.