Business-Entscheider und Anwender nehmen mehr Einfluss auf Cloud-Diskussion

Höhere Flexibilität und Mobilität sind wichtige Entscheidungskriterien für Cloud-Lösungen

(PresseBox) ( KRONBERG/TAUNUS, )
Die Implementierung von Cloud-Lösungen liegt nicht mehr alleine in der Hand der IT-Abteilung. Business-Entscheider und Anwender nehmen immer häufiger Einfluss auf die Cloud-Diskussion. Dies ist eines der Ergebnisse der IDC Studie "Cloud Computing in Deutschland 2012 - Deployment Modelle, Management, Integration, Security und Compliance"[1], die von Avanade gesponsort wurde. Dabei fand Avanade seine eigenen Erfahrungen vor Ort bei Kunden von den IDC Analysten bestätigt: Die Nachfrage nach Cloud-Lösungen steigt kontinuierlich. Gründe dafür sind einerseits eine höhere Flexibilität und Mobilität auf Seiten der Mitarbeiter, die unabhängig von Zeit und Ort arbeiten können, andererseits entwickeln sich die Systeme immer häufiger zum Wettbewerbsvorteil, da Unternehmen agiler operieren können. Für 34 Prozent der Umfrageteilnehmer ist die Implementierung von Cloud-Systemen daher ein fester Bestandteil der Unternehmensstrategie.

Firmen sehen in der zunehmenden Mobilität der Anwender eine der wichtigsten Anforderungen für Cloud-Systeme. Allerdings muss der sichere Zugriff auf Unternehmensdaten für Business-User gewährleistet sein, egal, ob über Public oder Private Cloud: 45 Prozent der Befragten gaben an, dass die Sicherheit dieser Anwendungen zu den wichtigsten Herausforderungen für die IT in den nächsten zwölf bis 24 Monaten gehört. Allerdings sind die Konzepte für Cloud Security deutlich ausgefeilter geworden. Mittlerweile vertrauen Unternehmen darauf, dass der von ihnen ausgewählte Anbieter sowohl über die entsprechende Expertise als auch die Infrastruktur verfügt, um Cloud-Systeme abzusichern.

Nicht umsonst fand IDC heraus, dass der Bedarf an externer Beratung und Unterstützung bei der Integration von Cloud-Services und der Migration von Daten stark gestiegen ist. Hier setzt Avanade an und entwickelt nicht nur einen entsprechenden Migrationsplan, sondern implementiert die Anwendungen auch - immer mit Augenmerk auf der Sicherheit der unternehmenskritischen Informationen sowie der einfachen Handhabung der Lösungen durch Business-Anwender. Darüber hinaus achtet Avanade bei der Einführung von Cloud-Applikationen darauf, dass sämtliche Compliance-Richtlinien eingehalten werden.

"Die Fachbereiche warten nicht, bis die IT-Abteilung ihre Anforderungen erfüllt. Anwender beziehen Cloud-Services, ohne dass die IT-Abteilung überhaupt involviert wird, denn Cloud-Services ermöglichen es, flexibel, schnell und mobil zu arbeiten", fasst IDC eines der wichtigsten Ergebnisse der Studie zusammen.

"Die Cloud-Revolution wird erwachsen - so sehen es auch die Analysten von IDC. Die Gründe für eine zunehmende Implementierung von Cloud-Lösungen sind vielfältig. Aus unseren Erfahrungen vor Ort bei den Kunden können wir sie jedoch auf drei Schwerpunkte zurückführen: eine höhere Mobilität und Flexibilität der Mitarbeiter, Kosteneinsparung sowie einen geringeren operativen Aufwand der IT-Abteilung", erklärt Heiko Leicht, Senior Director, Technology Infrastructure Avanade. "Gleichzeitig sehen wir, dass das Thema Cloud immer mehr zu einem strategischen Business-Thema wird: Unternehmen erhalten einen Wettbewerbsvorteil, wenn sie diese Lösungen einsetzen und sind so in der Lage, ihren Umsatz zu steigern."

[1] IDC: "Cloud Computing in Deutschland 2012 - Deployment Modelle, Management, Integration, Security und Compliance", Matthias Kraus, Matthias Zacher, Juli 2012
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.