Avanade auf Wachstumskurs - 1.000 neue Stellen weltweit

Der innovative Systemintegrator erhöht sein wichtigstes Kapital: die Zahl seiner Mitarbeiter

(PresseBox) ( Kronberg, )
Arbeitslosigkeit, Wirtschaftspessimismus und kein Ende. Nicht so bei Avanade: Das junge Beratungsunternehmen, internationales Joint Venture von Accenture und Microsoft, trotzt dem Trend. Bis Oktober 2005 will Avanade allein in Deutschland 40 neue Mitarbeiter einstellen - und damit um 55 Prozent wachsen! Gesucht werden sowohl Hochschulabsolventen, die während des Studiums relevante Praktika gemacht und bei der Diplomarbeit ein zukunftsweisendes Thema gewählt haben, als auch Consultants mit etwa drei bis fünf Jahren Berufserfahrung sowie sehr erfahrene, spezialisierte Software-Architekten.

Eine gute Kombination: zukunftsweisende Technologie und wachsende Branche
Avanades Berater planen und implementieren skalierbare Unternehmenslösungen auf Basis der neuesten Microsoft-Technologien, im letzten Jahr unter anderem für so namhafte Kunden wie die Hannover Rück, die TRUMPF-Gruppe oder die Kommunalen Wasserwerke Leipzig.

Heinz Brommundt, Geschäftsführer von Avanade Deutschland, sieht eine positive Entwicklung: „Wir spüren den Aufwärtstrend in der IT-Branche, speziell im Beratermarkt. Die Kundennachfrage nach .NET-Lösungen und entsprechend versierten Consultants steigt. Außerdem sind Themen wie Identity Management und Security derzeit stark im Kommen. Und auch im Infrastrukturbereich wollen wir weiter wachsen - wir suchen also zusätzlich neue Mitarbeiter, die sich mit den Windows-Servern gut auskennen und Erfahrung mit Directory Services mitbringen.“

Investition in das wichtigste „Betriebsmittel“: zufriedene Mitarbeiter
Avanade steht für Qualität; die Kunden erwarten exzellent ausgebildete Berater - sowohl technisch als auch in den „Soft Skills“. Deshalb investiert Avanade in seine Mitarbeiter: Allein bei Avanade Deutschland wurde das Trainingsbudget für 2005 um 50 Prozent erhöht, im Schnitt absolviert jeder Berater 120 Stunden Training pro Jahr. Jeder Neue im Avanade-Team fliegt außerdem zu einem einwöchigen Quick-Start-Einführungsseminar nach Seattle: Bei der Muttergesellschaft werden die Consulting-Methode von Avanade vermittelt und das internationale Netzwerk geknüpft. Und im Rahmen eines Einstiegsprogrammes sammeln junge Absolventen in Kundenprojekten erste Erfahrungen und schließen innerhalb der ersten zwölf Monate die Prüfung zum MCSE (Microsoft Certified Systems Engineer) bzw. MCSD (Microsoft Certified Solution Developer) ab.

„Avanade bietet eine Arbeitsumgebung, in der sowohl technisches als auch organisatorisches Know-how großgeschrieben, weiterentwickelt und honoriert werden“, bestätigt Klaus Merk, Senior Consultant Solution Development und seit drei Jahren bei Avanade. „Aufgrund der Nähe zu Microsoft habe ich bereits heute die Möglichkeit, mit den Technologien von morgen zu arbeiten, wie z.B. mit Longhorn und Whidbey. Und das Beste: Im Mittelpunkt steht dabei immer der Teamgeist!“

Karriere im Unternehmen: Schritt für Schritt zu mehr Verantwortung
Yasmine Limberger, Recruiting und Human Resources Specialist bei Avanade, ist überzeugt: „In unserem Unternehmen wird man sehr schnell gefordert und gefördert. Jeder Consultant übernimmt quasi ab dem ersten Tag Verantwortung, kann seine Kompetenz beweisen und bekommt dafür auch unmittelbar Feedback. Der Job ist mindestens so vielseitig wie in großen Unternehmen - und dank flacher Hierarchien viel weniger bürokratisch!“ Trotz der relativ geringen Größe des Unternehmens ist die von Absolventen heutzutage oft gesuchte Arbeitsplatzsicherheit, gepaart mit internationaler Ausrichtung, bei Avanade gegeben - dafür stehen nicht zuletzt auch die beiden namhaften Mütter.

Avanade eröffnet zwei Karrierepfade: Bei einer fachlichen Laufbahn starten die Mitarbeiter als Consultant bzw. Senior Consultant und können sich bis zum Architekten weiterentwickeln. Schritt für Schritt übernehmen sie mehr (Personal- und Projekt-) Verantwortung - als Teilprojektleiter, Projektleiter, Career Manager und Solution Area Lead. Eine technische Karriere hingegen wendet sich an Technologie-Gurus. Diese Experten vertreten Avanade dann z.B. auf Veranstaltungen und werden für ganz spezielle und schwierige Aufgabenstellungen in Projekte geholt.

Avanade auf der CeBIT: Halle 6, E 43, Stand Nr. 12 im Forum der Computerwoche.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.