PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 5314 (Autonomy Verity Deutschland GmbH)
  • Autonomy Verity Deutschland GmbH
  • Robert-Bosch-Strasse 9
  • 64293 Darmstadt
  • http://www.verity.de

Verity Federator: Besserer Zugriff auf unterschiedliche Suchsysteme und Datenquellen

(PresseBox) (, ) Sunnyvale/ Großostheim, 02.04.03 Verity, Softwareanbieter für einen gewinnorientierten Umgang mit Wissen im Intranet sowie im e-business und bei e-commerce Sites, gibt die Markteinführung des Verity Federator bekannt.

Der Verity Federator ist eine Java basierte Infrastruktur mit einer offenen Integrationsschnittstelle (API). Er dient dazu, Unternehmen eine lückenlose Einbindung verschiedener Suchlösungen, wie beispielsweise Ultraseek (Suchlösung von Inktomi, die 2002 von Verity übernommen wurde) und Veritys High-End-Lösung K2 Enterprise (K2E) zu garantieren. Nach Aussagen von Verity soll das neue Angebot den Kunden auch dabei helfen, die Klassifikations- und Personalisierungsfunktionen von K2 Enterprise erweitern zu können und zwar auch auf Content fremder Anbieter und Applikationen, unabhängig davon, wo diese gespeichert wurden.

Produktpolitik "Mit der Einführung des Verity Federator werden unsere K2E - und Ultraseek-Kunden zukünftig in der Lage sein, ihr bereits gespeichertes Wissen in Form von Dokumenten und Datenbankinhalten zweckmäßiger einzusetzen," sagt Anthony J. Bettencourt, Präsident und CEO von Verity. "Sie erhalten mit einem einzigen Mausklick Zugang zum indexierten Content beider Anwendungen ohne weiteren Administrationsaufwand. Wesentlich wichtiger ist jedoch, dass das Angebot des Verity Federator die Verpflichtung unseren Kunden gegenüber unterstreicht, alles was sie für ihr Unternehmen angesichts wachsender Informationsmengen brauchen, durch ein umfangreiches Angebot von Information Retrieval Software zu leisten: von der Basis Suchfunktion bis hin zu erweiterten Klassifikations- und Personalisierungsfunktionen."

Nutzen In vielen großen Konzernen ist es üblich, dass Verity Ultraseek und Verity K2E in verschiedenen Abteilungen für unterschiedliche Anwendungen genutzt werden. Um die Ergebnisse aus beiden Systemen zusammenzustellen, müssen die Benutzer bisher separate Suchvorgänge in jedem System starten und die Ergebnisse dann manuell angleichen und bewerten. Nach der Implementierung von Verity Federator kann bei der Suche sowohl auf Repositories von Verity K2E und Verity Ultraseek zugegriffen werden als auch auf etliche externe Informationsquellen, Unternehmensanwendungen und andere Such/Retrievalprodukte. Die Ergebnisse der verschiedenen Quellen können automatisch gefiltert, vermischt und nach unterschiedlichsten Aspekten geordnet präsentiert werden. So entsteht ein einheitlicher Überblick - je nach den individuellen Anforderungen.

Das offene API des Verity Federators gestattet - entsprechend den wachsenden Bedürfnissen der Kunden und Anwender - einen reibungslosen Übergang von Ultraseek oder anderen Kleinlösungen zu den erweiterten K2 Funktionen, ohne dass der Content neu indexiert werden muss. Das senkt den Zeit- und Consultingaufwand vor allem bei firmenweiten Portalprojekten, wo es um die Integration verschiedenster Abteilungen, Archivlösungen und Intranetsites geht.

Rob Lancaster, Senior Analyst bei der Yankee Group, einer Technologie und Consulting Beratung, sagt über den Verity Federator: "Mit der Markteinführung des Verity Federator ist es Verity Kunden möglich, sowohl Ultraseek als auch K2 Lösungen einzubinden. Ebenso wichtig ist jedoch auch die Realisierbarkeit des Verbindens und Integrierens verschiedenster Taxonomien in ein einziges System. Dadurch können Unternehmen über nur ein Interface etliche Datenquellen, Archive und Intranetsites etc. wirksam einsetzen. Denn Mitarbeiter benötigen heute einen einheitlichen Zugang zu einer großen Auswahl von Informationsquellen, was die enorme Nachfrage nach smarten Suchfunktionen erklärt, die den Benutzern mehr bieten, als nur zu wissen, was es alles für interne und externe Inhalte gibt. (3926 Zeichen)

Autonomy Verity Deutschland GmbH

Verity (NASDAQ: VRTY) entwickelt und vertreibt seit 1988 weltweit integrierte Such- und Business-Process- Management-Technologien. Veritys Softwarelösungen unterstützen Unternehmen dabei, die Organisation von gespeichertem Wissen auf der Basis offener Web- Standards zu optimieren. Die Such- und Klassifikationstechnologie des Flaggschiffprodukts Verity K2 Enterprise ist integraler Bestandteil vieler erfolgreicher Web-Projekte, die auf einen personalisierten und sicheren Umgang mit strukturiertem und unstrukturiertem Firmenwissen abzielen. Die KMU-Lösung Verity Ultraseek ermöglicht dies für wachstumsorientierte Umgebungen. Formularmanagement mit Verity TeleForm und durchgängige Business-Process-Management-Lösungen mit Verity LiquidOffice ergänzen prozessübergreifend das modulare Produkt-Portfolio Veritys im web-basierten Informationsmanagement.

Weltweit mehr als 15.000 Unternehmen nutzen die Verity-Technologien, um ihren Kunden, Mitarbeitern und Partnern einen bequemen Wissenszugriff in Sekundenschnelle zu ermöglichen, darunter ABB, Allianz, BMW, Commerzbank, Deutsche Bank, IBM, Philip Morris, Siemens oder UBS. Mehr Informationen unter www.verity.de.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.