PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 119954 (Autodesk GmbH)
  • Autodesk GmbH
  • Aidenbachstr. 56
  • 81379 München
  • http://www.autodesk.de
  • Ansprechpartner
  • Thomas Hahnel
  • +49 (89) 419599 - 64

Autodesk stellt neue „Animation Academy“ für High School Schüler vor

Schüler können mit dem Lehrgang ihre Fertigkeiten im Bereich 3D-Animation erweitern

(PresseBox) (San Rafael, Kalifornien, ) Autodesk Inc. (NASDAQ: ADSK) veröffentlicht die neue Version der bekannten „Animation Academy“ für 3ds Max und Maya Software. Die „Animation Academy“ 2008 von Autodesk ist ein erstklassiges Programm für visuelle Kommunikation für weiterführende Schulen, die ihren mathematischen, technischen, wissenschaftlichen und künstlerischen Lehrplan mit Leben füllen möchten. Der teamorientierte Lehrgang vermittelt den Schülern anspruchsvolle 3D-Visualisierungs- und Animations-Techniken anhand derselben Technologie, die auch von den Profis der Medien- und Unterhaltungsbranche eingesetzt wird.

Die „Animation Academy“ 2008 ist weltweit für die 3D-Modellierungs-, Animations- und Rendering Software 3ds Max und Maya verfügbar. Der Lehrgang für 3ds Max läuft auf dem Betriebssystems Windows, bei Maya steht es den Schulen frei, die Software auf Macintosh- oder Windows-Plattformen einzusetzen.

David Della-Rocca, Manager für Ausbildungsprodukte bei Autodesk Media & Entertainment, sagt: „Die Nachfrage nach qualifizierten Mitarbeitern, die ein gutes Verständnis für visuelle Kommunikation und Animation haben, wächst sowohl in der Unterhaltungsindustrie als auch in vielen anderen künstlerisch und design-orientierten Branchen. Die „Animation Academy“ trägt dazu bei, Schülern auf interessante Berufe vorzubereiten, indem sie sie mit der neuste 3D-Software vertraut macht und gleichzeitig einer kritische Denkweise sowie Design- und Kommunikationsfähigkeiten in allen Fächern fördert.“

Die „Animation Academy" wird bereits an Schulen in Nordamerika, Australien, Hongkong und Singapur eingesetzt. Es handelt sich um einen teamorientierten, fächerübergreifenden Lehrgang nach US-amerikanischen Ausbildungsrichtlinien, der von erfahrenen Pädagogen und technischen Fachleuten speziell für weiterführende Schulen entwickelt wurde. Er regt Schüler dazu an, bestimmte Themenbereiche zu vertiefen, unter anderem die Physik der Planetenbewegung, die archäologische Rekonstruktion des Parthenon und das Verdauungssystem. Die Schüler setzen dann die 3D-Animationssoftware 3ds Max und Maya von Autodesk ein, um ihre Lernergebnisse zu präsentieren.


Grundzüge der „Animation Academy“ 2008 von Autodesk
• Maya 2008 und 3ds Max 2008: die „Animation Academy“ baut auf den neusten Versionen der beiden 3D-Modellierungs-, Animations- und Renderings-Produkte von Autodesk auf.
• Capstone Project: dieser neue Abschnitt des Lehrgangs ist für eine eigene Unterrichtseinheit gedacht und simuliert die Praxis an einem echten 3D-Designarbeitsplatz. Die Schüler beginnen mit einer „Kundenbefragung“, um festzustellen, wie der Kundenauftrag dank der 3D-Visualisierung vereinfacht werden kann. Anschließend setzen die Schüler die Kundenvorstellungen mithilfe der 3D-Designtechnologie um.
• Lektionen: Planetenbewegung, archäologische Rekonstruktion des Parthenon, Verdauungssystem, Wetter- und Wirbelsturmsysteme, Kriminaltechnik und Gesichtsrekonstruktion.

Animation Academy 2008 erfüllt die folgenden US-amerikanischen Ausbildungsrichtlinien:
• Wissenschaften: National Council for Science Education Standards Assessment (NCSESA)
• Mathematik: National Council of Teachers of Mathematics (NCTM)
• Sprachen: National Council of Teachers of English (NCTE)
• Technologie: die International Technology Education Association (ITEA) bildet die Grundlage, zusätzlich werden die in vielen Bundesstatten verbreiteten psychomotorischen Normen erfüllt.
Darüber hinaus entspricht der Lehrgang den NSF-VISTE-Projektgrundsätzen (National Science Foundation’s Visualization in Science and Technology Education).

Weitergehende Informationen zur „Animation Academy“ stehen unter www.autodesk.com/animationacademy zur Verfügung.

Informationen zu Autodesk Education
Autodesk unterstützt Schüler und Pädagogen durch ein Angebot leistungsfähiger 2D- und 3D-Designsoftware sowie innovativer Programme und Ressourcen. Diese sind ausgerichtet, die nächste Generation von Fachleuten zu inspirieren und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Vorstellungen bereits zu erleben, bevor sie Wirklichkeit werden. Dank der Ausbildungförderung auf den wichtigen Gebieten der Wissenschaft, Technologie, des Ingenieurswesens, der Mathematik und der visuellen Kommunikation trägt Autodesk dazu bei, dass sich Schüler entscheidende Fertigkeiten für den späteren Erfolg in Studium und Beruf aneignen. Autodesk unterstützt weltweit Schulen und Bildungseinrichtungen durch Preisnachlässe, Abonnements, Förderprogramme, Schulungen, Entwicklung von Lehrgängen und erleichtert den Zugang zur Community. Bitte besuchen Sie für weitergehende Informationen zum Autodesk Bildungsprogramm www.autodesk.com/education.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.