PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 235445 (Autodesk GmbH)
  • Autodesk GmbH
  • Aidenbachstr. 56
  • 81379 München
  • http://www.autodesk.de
  • Ansprechpartner
  • Christian Strebe
  • +49 (89) 452278-17

Autodesk poliert die Hannover Messe auf

Autodesk zeigt Digital Prototyping am Beispiel des Kunden HTC Sweden, einem Hersteller von Bodenschleifmaschinen

(PresseBox) (München , ) Vom 20. bis zum 24. April präsentiert Autodesk auf der Hannover Messe seine Digital Prototyping-Lösungen. In Halle 017 am Stand F40 können sich Besucher über die Vorteile einer durchgängigen digitalen Produktentwicklung informieren. Dafür findet täglich jede halbe Stunde eine Präsentation auf einer Showbühne statt. Am Beispiel von HTC Sweden wird gezeigt, wie mit Hilfe eines virtuellen Prototyps Entwicklungskosten gespart und Entwicklungszeiten gekürzt werden können. Das schwedische Unternehmen ist Marktführer in der Herstellung von Bodenschleifmaschinen und konnte durch den Einsatz von Autodesk Inventor und Autodesk Productstream die Anzahl physischer Prototypen von fünf auf einen reduzieren. Damit konnten bis zu 200 Prozent Wachstum erreicht werden. Mit Digital Prototyping können sämtliche Bewegungsabläufe aller Bauteile einer Maschine simuliert und die Konstruktion optimiert werden. Weitere Pluspunkte sind die Visualisierung der Maschinen zum besseren Verständnis aller Beteiligten und das Erzeugen realistischer Renderings, die HTC zum Beispiel für das eigene Marketing oder die Erstellung von Handbüchern verwendet.

"Digital Prototyping ist vor allem für KMUs ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Gerade in Zeiten der Finanzkrise ist es wichtig, vorhandene Ressourcen optimal zu nutzen und Entwicklungskosten zu reduzieren. Auf der Hannover Messe laden wir alle herzlich ein, sich an unserem Stand über die zahlreichen Vorteile von Digital Prototyping und über die neuen Funktionen der 2010er Versionen zu informieren", erklärt Wolfgang Lynen, Industry Marketing Manager Manufacturing bei Autodesk. "HTC ist ein hervorragendes Beispiel für die Arbeit in einem komplett digitalen Workflow."

Mit Moldflow und AutoCAD ecscad werden zudem zwei neue Technologien präsentiert, die Digital Prototyping für die kunststoffverarbeitende Industrie und für die Entwickler von Elektroschaltplänen ermöglicht. Beide Technologien hat Autodesk im letzten Jahr durch Akquisen hinzugewonnen und in das Produktportfolio integriert. Des Weiteren werden die Lösungen Autodesk Showcase und Autodesk AliasStudio präsentiert, die für die Designentwicklung und Visualisierung verwendet werden können.

Folgende Partner werden zusammen mit Autodesk am Stand F40 vertreten sein: AVACAD GmbH, BarTelDrees CAD Competence Center, Bechtle GmbH & Co. KG, B&L CAD Systemhaus GmbH, CAD-praxis GmbH, CINTEG AG, Contelos GmbH, Dreieck Systemhaus GmbH, Mensch und Maschine Akademie GmbH sowie die N+P Informationssysteme GmbH.

Autodesk GmbH

Autodesk, Inc. (NASDAQ: ADSK) ist ein weltweit führender Anbieter von 2D- und 3D-Softwarelösungen für die Bereiche Mechanik und Maschinenbau, Architektur und Bauwesen, Geografische Informationssysteme und Tiefbau sowie für digitale Medien und Entertainment. Seit der Einführung von AutoCAD im Jahre 1982 entwickelte Autodesk bis heute das breiteste Angebot an Lösungen zur Erstellung digitaler Modelle, die Projekte erlebbar machen noch bevor diese Realität werden. Zahlreiche Fortune-1000-Unternehmen vertrauen auf Autodesk-Lösungen, um in frühen Entwicklungsphasen ihre Projekte zu visualisieren, zu simulieren und zu analysieren. Dies ermöglicht kürzere Projektlaufzeiten, sorgt für bessere Qualität und treibt Innovationen voran.

Unter der Führung von Roland Zelles, Vice President Central Europe, beschäftigt die Autodesk GmbH mit Sitz in München über 200 Mitarbeiter im deutschsprachigen Raum.

Weitere Informationen unter www.autodesk.de