PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 860415 (AUTO1 Group GmbH)
  • AUTO1 Group GmbH
  • Bergmannstrasse 72
  • 10961 Berlin
  • http://www.auto1.com
  • Ansprechpartner
  • Thomas A. Becker
  • +49 (176) 600000-66

Und läuft und läuft: Auch als Gebrauchtwagenmarke ist VW die klare Nummer Eins

wirkaufendeinauto.de veröffentlicht statistische Daten über die beliebtesten Gebrauchtwagenmarken im Bundesländervergleich

(PresseBox) (Berlin, ) Wenig überraschend ist, dass Deutschlands Automarke VW auch als Gebrauchtwagenmarke absolut vorn liegt. Bei den von wirkaufendeinauto.de seit 2014 bewerteten Autos erreicht das Wolfsburger Unternehmen einen Anteil von rund 17 % und liegt damit klar an der Spitze, vor Mercedes und BMW. Während sich die deutschen Gebrauchtwarenmarken immer weiter annähern wie z. B. Audi und Opel, konnte Skoda in den letzten zwei Jahren Toyota knapp überholen. Auf Bundesebene entsprechen die Anteile im Wesentlichen den tatsächlichen Marktanteilen der Autofirmen, im Bundesländervergleich ergeben sich jedoch deutliche Unterschiede im Verkaufsverhalten für Gebrauchtwagen.

VW wurde den Experten von wirkaufendeinauto.de mit 23 % am häufigsten in Niedersachsen vorgestellt, in Sachsen-Anhalt lag der Anteil bei 20 %, im Saarland lag der Anteil jedoch bei lediglich 11 %. Die Auswertung zeigt darüber hinaus, dass in Bundesländern mit Produktionsstandorten der Autohersteller die jeweiligen Anteile den Bundesdurchschnitt klar übersteigen. In Niedersachsen fährt man beispielsweise am liebsten einen VW. Die Bayern bevorzugen nach VW die lokalen Marken Audi und BMW, in Baden-Württemberg ist es Mercedes-Benz und in Rheinland-Pfalz Opel.

Stellt man in einem weiteren Schritt die Daten aller Bundesländer gegenüber, lassen sich länderspezifische Besonderheiten erkennen. So ist der Anteil von Peugeot im Saarland überdurchschnittlich hoch und in Thüringen wurde in den letzten zwei Jahren die Marke Skoda so oft bewertet, dass sie mittlerweile schon unter den Top 5 im Ranking liegt. Der Grund liegt offensichtlich in der Nähe zu den jeweiligen Herstellungsländern, also Frankreich und Tschechien. Zudem zeigt sich, dass in den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen mehr Fahrzeuge der Marke Opel bewertet wurden als von Mercedes-Benz.