Aurora Labs ernennt renommierten Automobilexperten Peter Mertens zum Aufsichtsratsvorsitzenden

(PresseBox) ( Tel Aviv/München, )
Aurora Labs, Anbieter einer Selfhealing Software, die die Sicherheit vernetzter, autonomer und elektrischer Fahrzeuge erhöht, gibt die Ernennung des renommierten Automobilexperten Dr. Ing. Peter Mertens zum Aufsichtsratsvorsitzenden bekannt.

Mertens ist eine ausgewiesene Autorität in der Automobilindustrie und verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Leitung von technologisch führenden Fahrzeugherstellern. Er hatte leitende Positionen bei Daimler inne und war Vehicle Line Executive of Compact Cars bei GM, Head of R&D bei Volvo Cars und zuletzt CTO und Head of R&D and Design bei Audi, wo er aus gesundheitlichen Gründen ausschied. Ende 2019 kehrte Mertens zurück und bringt seine Expertise als Aufsichtsrat ausgewählter internationaler Mobilitätsunternehmen ein, darunter Faurecia, proteanTecs, Recogni, V-HOLA, Valens, Next Mobility Labs and Circunomics.

Mertens wird der erste Aufsichtsratsvorsitzende von Aurora Labs sein. „Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit Aurora Labs. Das Team entwickelt wegweisende Technologien, mit denen Automobilherstellern den Übergang ins Software-Zeitalter gelingt. Man muss Software ernstnehmen und verstehen, wie sie sich in Fahrzeugen verhält. Außerdem müssen Hersteller das Softwareverhalten vorhersagen und Verbesserungen vornehmen können, um vernetzte, autonome und elektrische Fahrzeuge praxistauglich zu machen“, erklärt Mertens.

Aurora Labs hat das Software Management und die Diagnose per Fernwartung sowie Over-the-air Updates für Automobilhersteller und Tier-1-Zulieferer revolutioniert. Weltweit führende Automobil- und Gerätehersteller setzen auf die mehrfach patentierten Lösungen von Aurora Labs, um kontinuierlich Daten zu sammeln und tiefe Einblicke in das Softwareverhalten zu erhalten. Diese Einblicke stellen sicher, dass Fahrzeuge sowie alle enthaltenen Steuereinheiten permanent betriebsbereit sind und sich Softwareprobleme proaktiv vorhersagen und beheben lassen. Gleichzeitig werden die Kosten erheblich gesenkt und die Betriebszeit der Geräte erhöht.

„Peter Mertens umfassende Erfahrung, seine Glaubwürdigkeit und das Renommee, das er bei den R&D-Verantwortlichen in der Automobilindustrie genießt, werden uns weiteres Unternehmenswachstum bringen. Er weiß genau, wie wichtig die Sicherheit von Automotive Software für die neue Welt der vernetzten, autonomen und elektrischen Fahrzeuge ist. Er versteht, wie Automobilhersteller neue Technologien annehmen und einsetzen. Es ist eine Ehre, mit einer so renommierten Führungskraft aus der Automobilindustrie zusammenzuarbeiten. Die Ernennung von Peter Mertens zum Aufsichtsratsvorsitzenden wird sich als wichtiger Meilenstein für den Erfolg von Aurora Labs erweisen“, sagt Zohar Fox, Co-Founder und CEO bei Aurora Labs.

Im September 2020 sicherte sich Aurora Labs eine Series-B-Finanzierung in Höhe von 23 Millionen US-Dollar von führenden Automobilherstellern, Elektronik- und Technologieunternehmen sowie Risikokapitalgebern. LG Technology Ventures, der Investmentarm der LG Group, und Marius Nacht, einer der führenden israelischen Multiunternehmer, Tech-Gründer und Investoren, führten die Runde gemeinsam an. Darüber hinaus beteiligte sich Porsche SE, Mehrheitseigentümer des VW-Konzerns, zu dem unter anderem die Marken Volkswagen, Audi, Porsche, Skoda und SEAT gehören, an der jüngsten Finanzierungsrunde. Auch Toyota Tsusho, ein Unternehmen der Toyota-Gruppe, UL Ventures, der Investment-Arm von UL, dem globalen Unternehmen für Sicherheitszertifizierung, und bestehende Investoren waren in der Series-B-Runde involviert. Die Serie-B-Finanzierung war deutlich überzeichnet und ergänzt die Finanzierung über 11,1 Millionen Dollar aus früheren Runden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.