AURELIUS verkauft Kompressorenhersteller SECOP an Nidec-Gruppe und verdoppelt Dividende

München, (PresseBox) - .
- Verkaufspreis 185 Mio. EUR; AURELIUS erzielt damit nach 7 Jahren ca. 11x das eingesetzte Kapital
- Größter Exit der AURELIUS Firmengeschichte
- Rund 100 Mio. EUR positiver Ergebniseffekt
- Nachhaltige Neuausrichtung von SECOP ermöglicht starkes Wachstum von Umsatz und Ergebnis während der Zugehörigkeit zu AURELIUS
- Strategischer Käufer Nidec mit erheblichen Synergiepotenzialen
- AURELIUS verdoppelt Dividendenvorschlag auf 4 EUR pro Aktie

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) veräußert ihre Tochtergesellschaft SECOP an die Nidec-Gruppe mit Sitz in Kyoto (Japan). Mit einem Verkaufspreis von 185 Mio. EUR ist dies der größte Unternehmensverkauf in der Geschichte von AURELIUS. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der zuständigen Behörden, mit dem Closing der Transaktion wird in den nächsten Monaten gerechnet.

Mit dem Verkauf konnte AURELIUS sein bei SECOP investiertes Kapital um ca. das 11-Fache steigern. AURELIUS wird hieraus einen positiven Ergebniseffekt von rund 100 Mio. EUR erzielen. Vor dem Hintergrund dieser erfolgreichen Transaktion, und aufgrund fortgeschrittener Pläne für weitere Verkäufe in den kommenden Monaten, wird der Vorstand seinen Dividendenvorschlag für die Hauptversammlung auf 4 EUR je Aktie (1 EUR Basisdividende zzgl. 3 EUR Partizipationsdividende je Aktie) verdoppeln (von bisher 2 EUR je Aktie (1 EUR Basisdividende zzgl. 1 EUR Partizipationsdividende je Aktie)).

„SECOP ist als globaler Technologieführer ein Musterbeispiel für die gelungene strategische Neuaufstellung einer Konzernabspaltung unter dem Dach von AURELIUS. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir bei dieser Transaktion das in der Vergangenheit bei Exits durchschnittlich erreichte Cash-Multiple übertreffen konnten“, so Dr. Dirk Markus, Vorstandsvorsitzender der AURELIUS Equity Opportunities.

SECOP ist ein weltweit tätiger Anbieter von Spezialkompressoren für Kühl- und Gefriergeräte und in den Geschäftsbereichen „Household“ und „Light Commercial“ tätig. Im Bereich Household ist SECOP ein führender Anbieter für Kompressoren für Kühl- und Gefrierschränke in Europa. Im Bereich Light Commercial vertreibt das Unternehmen weltweit Kompressoren für gewerbliche Anwendungen wie Gefriertheken in Supermärkten und hermetische Kompressoren wie sie bspw. in Kühlvorrichtungen in LKWs genutzt werden. In allen Bereichen profitiert das Unternehmen vom anhaltenden Trend zu Energieeffizienz und nachhaltigen Technologien.

Erfolgreiche Entwicklung seit Erwerb durch AURELIUS im Jahr 2010

AURELIUS hat den Geschäftsbereich Haushaltskompressoren im Jahr 2010 im Rahmen einer Konzernabspaltung von der dänischen Danfoss-Gruppe übernommen. Damals war das Unternehmen auf Kompressoren für das Massensegment spezialisiert und erzielte negative Ergebnisse. Durch intensiven operativen Einsatz hat AURELIUS das Unternehmen seither in einen profitablen Hightech-Nischenanbieter mit Fokus auf energieeffiziente Kompressoren umgebaut. Hierbei wurde in den letzten sieben Jahren in erheblichem Umfang in die Entwicklung neuer Kompressorplattformen und die Optimierung der Produktionsprozesse investiert.

Zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit wurde das Unternehmen einem umfangreichen Kostensenkungsprogramm unterzogen. Dabei wurden die europäischen Produktionsstätten in der Slowakei konsolidiert. Mit der Übernahme des österreichischen Kompressoren-Herstellers ACC Austria im Dezember 2013 konnte AURELIUS das Unternehmen gezielt strategisch stärken und seine Marktposition ausbauen. Durch diese größte bisher im AURELIUS Konzern durchgeführte Add-on-Akquisition gelang es, die technologischen Kompetenzen aus zwei bisher getrennten Welten zusammenzuführen. Mit der konsequenten Ausrichtung der Forschung & Entwicklung auf elektronisch gesteuerte Kompressorplattformen in allen Geschäftsbereichen hat AURELIUS SECOP zum global anerkannten Spezialanbieter entwickelt. Das Ergebnis der Fokussierung auf energieeffiziente Kompressoren war ein durchschnittliches jährliches Umsatzplus (CAGR) von 60 %, das mit dem variablen Geschwindigkeitskompressor „XV” erzielt werden konnte, dessen Energieeffizienz bis zu 40 % höher ist als die vergleichbarer Technologien.

Durch den Aufbau eigener Vertriebsorganisationen in Wachstumsmärkten wie Nordamerika und China sowie den Umbau der bestehenden Vertriebsorganisation und die Einführung neuer Vertriebsprozesse und -systeme konnten neue Kunden gewonnen und die Marktbearbeitung deutlich verbessert werden.

Erhebliche Synergiepotenziale für Nidec

Für die Nidec-Gruppe, einen führenden Anbieter von Elektromotoren sowie Komponenten und Zubehör, bedeutet diese strategische Akquisition eine deutliche Ausweitung ihres Produktportfolios mit erheblichen Synergiepotenzialen. Nidec ist bereits in der Vergangenheit erfolgreich durch Erwerb und Integration von Produkten und Technologien anorganisch gewachsen. Der Erwerb von SECOP ist dementsprechend ein weiterer logischer Schritt für Nidec sein Produktangebot gezielt und nachhaltig auszubauen.

Um den erfolgreichen Abschluss des Verkaufs der SECOP-Gruppe nicht zu gefährden, hatte AURELIUS in den letzten Wochen von der Möglichkeit der Selbstbefreiung nach Art. 17 Abs. 4 der Marktmissbrauchsverordnung (MAR) Gebrauch gemacht. Während dieser Zeit bestand ein Handelsverbot für Insider, also insbesondere auch für die Organe der Gesellschaft, welches mit dieser Veröffentlichung endet.

AURELIUS SE & Co. KGaA

Die AURELIUS Gruppe ist eine europaweit aktive Investmentgruppe mit Büros in München, London, Stockholm und Madrid. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich AURELIUS von einem lokalen Turnaround-Investor zu einem internationalen Multi-Asset-Manager entwickelt, der ein breites Branchenspektrum und die gesamte Bandbreite der Unternehmensfinanzierung abdeckt.

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8, Börsenkürzel: AR4) ist der börsengehandelte Investmentarm mit Fokus auf Umbruch- und Sondersituationen sowie MidMarket-Transaktionen. Aktuell erzielen 24 Konzernunternehmen mit rund 23.000 Mitarbeitern in ganz Europa Umsätze von über 4 Milliarden Euro. Die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities werden an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt.

Mit der gemeinnützigen AURELIUS Refugee Initiative e.V. betreibt AURELIUS ein umfangreiches Hilfsprogramm für Flüchtlinge auf dem Weg in ein besseres Leben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aureliusinvest.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.