PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 284712 (Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG)
  • Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG
  • August-Winkhaus-Strasse 31
  • 48291 Telgte
  • https://www.winkhaus.de
  • Ansprechpartner
  • Annette Mulitze
  • +49 (64) 037764-54

Fingerprintsystem und Türelektronik schnell verknüpft

Winkhaus vereinfacht den Anschluss von Fingerscannern an Außentürverriegelungen

(PresseBox) (Telgte, ) Schnell und fehlerfrei verläuft jetzt die Verkabelung der Fingerscanner von ekey mit den elektronischen Sicherheitstürverriegelungen EAV. Denn Winkhaus entwickelte hierfür ein steckerfertiges Anschluss-Set. Darüber hinaus stehen für die innovative Lösung neue, leistungsfähigere Netzteile zur Verfügung, die sogar mehrere Stromabnehmer zugleich an der Außentür versorgen können.

Komfortabel in Montage und Anwendung

Sicherheitsausstattungen an der Außentür sind dank der Neuentwicklungen von Winkhaus heute wesentlich einfacher zu realisieren als bisher. So bietet der Hersteller von Automatiktürverriegelungen jetzt ein kompaktes Set mit vorkonfektioniertem, fünfpoligem Kabelübergang. Da dieser trennbar ist, erleichtert er die Handhabung auch beim Einbau der Tür.

Um den Fingerscanner ekey home integra an die elektronische Verriegelung EAV von Winkhaus anzuschließen, kann sich der Türhersteller daher einfach der neuen steckerfertigen Verkabelung bedienen. Das erspart einerseits viel Zeit bei der Montage und verhilft andererseits zu einer korrekten Verdrahtung, da die Steckverbindungen verwechselungssicher sind.

Winkhaus entwickelte das neue Anschluss-Set in technischer Abstimmung mit dem namhaften Anbieter von Fingerprint-Zugangssystemen: ekey home integra ist eine elektronische Zutrittslösung, die direkt in das Türblatt eingesetzt werden kann. Der berechtigte Benutzer zieht seinen Finger über den Fingerscanner, dieser wandelt das Fingerbild in einen Code um. Bei einer Übereinstimmung mit den bereits gespeicherten Codes wird die elektronische Automatiktürverriegelung EAV mittels Relais-Impuls geöffnet. Damit ist das Vergessen oder Verlieren von Schlüsseln, Karten und Codes unmöglich und der Zutritt zu Häusern, Büros oder Wohnungen komfortabel und sicher.

Zuverlässig dank hoher Leistung

Ein neues, leistungsfähigeres Winkhaus Netzteil, welches mit 12V 2A das Fingerscannsystem und die elektronische Türverriegelung EAV zugleich mit Strom versorgen kann, rundet das Angebot der neuen Anschluss-Sets von Winkhaus sinnvoll ab. Dadurch verringert sich der Material- und Montageaufwand deutlich, den das bisher notwendige zweite Netzteil forderte. Außerdem lässt sich zusätzlich ein Drehtürantrieb einbinden. Auch potentialfreie Kontakte, die beispielsweise von Gegensprechanlagen, Fernentriegelungen und Bus-Systemen verwendet werden, sind integrierbar.

Die Netzteile und die steckerfertigen Anschluss-Sets sind ab sofort lieferbar und für die elektronische Automatikverriegelung EAV von Winkhaus in Verbindung mit Holz-, Kunststoff- oder Aluminiumtüren geeignet.

Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG

Die inhabergeführte Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG beschäftigt derzeit an sechs deutschen Standorten und in zehn internationalen Tochtergesellschaften rund 2.000 Mitarbeiter und erreicht einen Jahresumsatz von knapp 300 Mio. Euro. Mit weiteren internationalen Partnern vertreibt das 1854 gegründete Familienunternehmen weltweit Produkte und Dienstleistungen für Fenster und Türen. Dazu zählen Beschlagtechnik und Überwachungssysteme für Fenster und Fenstertüren, Schließanlagen, Zutrittskontroll- und Zeiterfassungssysteme sowie Mehrfachverriegelungen. Mehr als 65 Prozent des Umsatzes werden im Exportgeschäft erzielt.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.