PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 336341 (Audi AG)
  • Audi AG
  • Auto-Union-Straße
  • 85045 Ingolstadt
  • http://www.audi.de
  • Ansprechpartner
  • Michaela Schnellhardt
  • +49 (841) 89-42693

Ingenieurkunst und Innovationen

(PresseBox) (Ingolstadt, ) .
- Fotoausstellung "Deutsche Technikstraße" macht Station im
- Audi Forum Ingolstadt
- Spektakuläre Bilder werben für die Faszination der Technik
- AUDI AG ist Premium-Partner der VDI-Initiative "SACHEN MACHEN"
- Chancen für den Nachwuchs: 350 Experteneinstellungen 2010

Das Audi Forum Ingolstadt zeigt von 12. April bis 17. Mai 2010 die spektakuläre "Deutsche Technikstraße". Die Fotoausstellung der VDI-Initiative "SACHEN MACHEN" besteht aus 46 Aufnahmen, die technische Spitzenleistungen aus einem emotionalen und ungewöhnlichen Blickwinkel darstellen. Ziel der Initiative ist es, den Technikstandort Deutschland zu stärken und den Nachwuchs für das Thema Technik zu begeistern. Die AUDI AG ist Premium-Partner der Initiative und erster bayerischer Gastgeber der Ausstellung.

"Die Fotoausstellung zeigt eindrucksvoll, wie interessant und spannend das Thema Technik sein kann", betont Audi-Personalvorstand Dr. Werner Widuckel: "Wir bauen auf den Mut und Erfindergeist künftiger Ingenieure, die Grenzen neu auszuloten und so die Zukunft des innovativen Technikstandortes Deutschland maßgeblich mit zu gestalten." Erst vor wenigen Tagen hatte der Personalchef verkündet, dass der Automobilhersteller in diesem Jahr 350 Experten insbesondere in den zukunftsrelevanten Bereichen Elektromobilität, Batterietechnologie und Leistungselektronik einstellen wird. "Wir wollen unseren Innovationsvorsprung ausbauen und wettbewerbsfähig bleiben. Dazu brauchen wir hoch qualifizierte Mitarbeiter." Wichtig sei, frühzeitig in die Nachwuchsrekrutierung zu investieren. Bestes Beispiel hierfür ist das Engagement von Audi als Premium-Partner der Initiative "SACHEN MACHEN". Daher liegt es Widuckel auch am Herzen, die "Deutsche Technikstraße" am Montag, 12. April 2010, um 19 Uhr, im Audi museum mobile persönlich zu eröffnen.

Die kunstvollen Aufnahmen stammen vom mehrfach ausgezeichneten Fotografen Thomas Ernsting. Zahlreiche Unternehmen, Forschungsinstitute, Hochschulen und Stiftungen gewährten dafür Einblicke in ihre Entwicklungszentren, um Technologie für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen und Spitzenleistungen darzustellen. Die AUDI AG steuerte sechs Aufnahmen aus den Standorten Ingolstadt und Neckarsulm bei, unter anderem zu den Themen Leichtbau, Karosseriebau und Sonnenlichtsimulation. Die Ausstellung ist über drei Gebäude des Audi Forum Ingolstadt verteilt: das Audi museum mobile, das Kundencenter und das Gebäude "Markt und Kunde".

Die Fotoausstellung des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) startete im September 2009 in Stuttgart und war bereits in Düsseldorf, Bonn sowie Mannheim zu sehen. Die AUDI AG in Ingolstadt ist der erste bayerische Gastgeber.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung wird Personalvorstand Widuckel ein offizielles Siegel als Auszeichnung für die Teilnahme der AUDI AG an der "Deutschen Technikstraße" entgegennehmen. Der Ausstellung ging eine Reportage in "MERIAN extra" voraus, die die Innovationskraft des "German Engineering" abbildete.

Die "Deutsche Technikstraße" ist von Montag, 12. April 2010, bis Montag, 17. Mai 2010, im Audi Forum Ingolstadt zu besichtigen.

Audi AG

Der Audi-Konzern hat im Jahr 2009 rund 950.000 Automobile der Marke Audi verkauft. Das Unternehmen erreichte bei einem Umsatz von € 29,8 Mrd. ein Operatives Ergebnis von € 1,6 Mrd. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Győr (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Ende 2007 startete die CKD-Produktion des Audi A6 und Anfang Oktober 2008 die des Audi A4 in Aurangabad in Indien. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft., die Automobili Lamborghini Holding S.p.A. (Sant'Agata Bolognese/Italien) und die quattro GmbH (Neckarsulm). Audi beschäftigt derzeit weltweit rund 58.000 Mitarbeiter, davon 45.400 in Deutschland. Um den "Vorsprung durch Technik" nachhaltig zu sichern, plant die Marke mit den Vier Ringen von 2010 bis 2012 insgesamt € 5,5 Mrd. zu investieren, überwiegend in neue Produkte. Bis 2015 will Audi die Anzahl seiner Modelle auf 42 erweitern.

Audi nimmt seit langem auf vielen Ebenen seine gesellschaftliche Verantwortung wahr - im Sinne einer lebenswerten Zukunft für künftige Generationen. Umweltschutz, Ressourcenschonung, internationale Wettbewerbsfähigkeit und eine zukunftsfähige Personalpolitik bilden deshalb die Geschäftsgrundlage für den nachhaltigen Erfolg von Audi. Das umweltpolitische Engagement der AUDI AG manifestiert sich auch in der neu gegründeten Audi Stiftung für Umwelt.