Erfolgreiches erstes Halbjahr für A.T.U

Umsatz, operatives Ergebnis und Konzernergebnis im ersten Halbjahr 2012 gesteigert / Geschäftsjahr umgestellt / Marktführer im Kfz-Service erwartet weiteres Wachstum

Weiden in der Oberpfalz, (PresseBox) - A.T.U, der deutsche Marktführer im Kfz- Service, blickt auf eine erfolgreiche erste Jahreshälfte 2012 zurück. Das Unternehmen steigerte Umsatz, operatives Ergebnis und Konzernergebnis. Zum 1.Juli hat A.T.U sein Geschäftsjahr umgestellt. Für das gerade angelaufene Geschäftsjahr 2012/2013 erwartet A.T.U weitere Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis.

In den ersten sechs Monaten 2012 wuchs der Umsatz des Unternehmens auf 590 Millionen Euro, ein Plus von 1 Prozent (Vorjahr: 584 Millionen Euro). Das operative Betriebsergebnis (bereinigtes EBITDA) legte deutlich um 40% auf 44 Millionen Euro zu. Im Vorjahreszeitraum hatte es 31 Millionen Euro betragen. Das um Einmaleffekte und die Abschreibungen auf den Firmenwert bereinigte Konzernergebnis verbesserte sich ebenfalls deutlich auf 7 Millionen Euro (Vorjahr: -10 Millionen Euro). Hauptgründe für das verbesserte Ergebnis waren der höhere Umsatz, eine weiter gesteigerte Produktivität und eine stärkere Auslastung der Werkstätten.

"Die guten Ergebnisse der ersten sechs Monate 2012 zeigen, dass A.T.U auf dem richtigen Weg ist. Dazu hat auch die erfolgreiche Neupositionierung des Unternehmens mit der TV-Kampagne 'Meister gegen den Verschleiß' beigetragen", sagte Manfred Ries, Vorsitzender der A.T.U Geschäftsführung.

Der Sommerreifenmarkt ist nach Angaben des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) im ersten Halbjahr 2012 um 13 Prozent geschrumpft. A.T.U hingegen gelang es, in diesem schwierigen Marktumfeld den Sommerreifenumsatz um 3,1 Prozent zu steigern. Das Unternehmen gewann damit deutlich Marktanteile. Ebenso positiv war die Umsatzentwicklung im Kerngeschäft der Auto-Reparatur und -Wartung. Die Verschleißteilumsätze stiegen im ersten Halbjahr 2012 um 3,5 Prozent.

Deutlich ausgebaut hat A.T.U seine Wachstumsfelder E-Commerce und Flottenservice. Von Januar bis Juni wuchs der Umsatz im E-Commerce um 65%, die Erlöse im Flottenservice legten um 13% zu. Dagegen zeigte sich eine Kaufzurückhaltung der Konsumenten in einem schwächer als erwarteten Shop-Geschäft.

Zum 1. Juli 2012 stellte A.T.U das Geschäftsjahr um, damit die Saisonalität des Geschäfts besser in den Finanzkennzahlen abgebildet werden kann. Hintergrund ist, dass A.T.U einen signifikanten Anteil des Umsatzes in den Wintermonaten durch das Geschäft der Winterumbereifung und den Verkauf von Saisonprodukten wie Batterien und Frostschutzmittel erzielt. Um künftig stets eine komplette Wintersaison im Geschäftsjahr zu erfassen, hat A.T.U das Geschäftsjahr vom Kalenderjahr entkoppelt. Das Geschäftsjahr beginnt nun am 1. Juli und endet am 30. Juni des Folgejahres.

In den vergangenen fünf Jahren hat A.T.U das operative Betriebsergebnis kontinuierlich verbessert. Bezogen auf den neuen Geschäftsjahres-Zeitraum steigerte das Unternehmen das operative Ergebnis von 70 Millionen Euro im Jahr 2007/2008 auf 103 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2011/2012. Das entspricht einem Plus von 47 Prozent. Die Zahl der Mitarbeiter ist um 290 auf 12.507 gestiegen (Stand 30.06.2012 im Vgl. zum 30.06.2011). "Diese kontinuierliche Aufwärtsentwicklung verdanken wir vor allem der Unterstützung und Einsatzbereitschaft unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter", betonte Ries.

Für das gerade angelaufene Geschäftsjahr 2012/2013 erwartet A.T.U ein moderates Umsatzwachstum und eine weitere Steigerung des operativen Betriebsergebnisses.

A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG

A.T.U ist der Marktführer im deutschen Kfz-Service. Seit der Gründung im Jahr 1985 hat sich das Unternehmen dynamisch entwickelt. Mit Hauptsitz in Weiden betreibt A.T.U heute rund 650 Filialen in Deutschland, Österreich, Tschechien, den Niederlanden, Italien und der Schweiz. Die rund 13.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Rumpfgeschäftsjahr 2012 (1. Januar bis 30. Juni 2012) einen Umsatz von 590 Millionen Euro.

Das A.T.U-Geschäftsmodell basiert auf der Kombination aus Meisterwerkstätten mit integrierten Autofahrer-Fachmärkten. An jedem Standort führt A.T.U ein breites Sortiment an Kfz-Zubehör und Ersatzteilen in Erstausrüsterqualität. In den mit moderner Technik ausgestatteten Meisterwerkstätten bietet A.T.U umfangreiche Wartungs- und Reparaturleistungen, darunter die innovative Lackreparaturmethode Smart Repair sowie den Autoglas-Service für alle Fahrzeuge.

Bei A.T.U gilt für Produkte und Service das Motto "Qualität kompromisslos günstig". Die hohe Service-Qualität sichert das Unternehmen durch regelmäßige Schulungen in der Weiterbildungseinrichtung A.T.U Academy und durch externe Prüfungen.

Seit Jahren setzt sich A.T.U auch aktiv für die Umwelt ein. Dieses Umweltbewusstsein ist ein fester Bestandteil der Unternehmensstrategie. Mit einer Kapazität von 14 Millionen Reifen pro Jahr betreibt A.T.U eine der größten Reifenrecyclinganlagen Europas. Auch alle anderen verwertbaren Stoffe aus den deutschen Filialen werden in den Recyclingzentren in Weiden und Werl aufbereitet und entsorgt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.