Wie lange können Beschichtungen ein Windrad schützen?

(PresseBox) ( Linsengericht, )
Atlas, Weltmarktführer auf dem Gebiet der Bewitterungsprüfung, stellt auf der Wind Turbine Manufacture Conference 2013 vom 3. - 5. Dezember in Düsseldorf (Stand 25) den aktuellsten Stand der Technik in Bezug auf Prüflösungen für den Windenergiesektor vor.

Windräder werden in fast allen Klimazonen installiert. Eine glatte Oberfläche der Rotorblätter ist überall essentiell für einen hohen Wirkungsgrad, auch in den extremsten Umgebungen, wie etwa den Tropen und der arktischen See. Die Langzeiteffizienz eines Windrades kann durch die Verarbeitung qualitativ hochwertiger Materialien deutlich verbessert werden da dies hilft das Risiko von Ausfallzeiten und den Instandhaltungsaufwand zu minimieren.

Beschichtungen sind ein entscheidender Bestandteil der Rotorblätter. Diese Multifunktionsbeschichtungen müssen dauerhaft eine glatte, aerodynamische Oberfläche garantieren und die Rotorblätter vor einer Vielzahl von Umwelteinflüssen (z.B.: Regen, Hagel und UV-Strahlung) schützen. Ferner sollen sie Vereisung verhindern und selbstreinigende Eigenschaften aufweisen.

Xenonprüfgeräte von Atlas ermöglichen eine realistische Simulation der Langzeiteffekte von Sonnenlicht, Hitze und Feuchtigkeit auf die Effizienz und Funktionalität solcher Beschichtungen. Die beschleunigte Bewitterungsprüfung ist von elementarer Bedeutung, wenn es darum geht zu ermitteln, welches die richtige, haltbare Beschichtung ist um später ein frühzeitiges Produktversagen und kostenintensive Standzeiten auszuschließen.

Atlas entwickelte hierfür neben Standard-Prüfgeräten auch solche, die erhöhte Bestrahlungsstärken ermöglichen und die Prüfdauer deutlich verkürzen. Ferner bietet Atlas ein am Markt einzigartiges Zubehör, das eine gleichzeitige Auslagerung mit simuliertem Sonnenlicht und Salzwasser ermöglicht um so die Belastungen von Beschichtungen in Offshore Anlagen realistisch nachzustellen.

Nähere Informationen über die Geräte und Dienstleistungen von Atlas können Sie online, unter www.atlas-mts.com oder per Email an atlas.info@ametek.com abrufen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.