ASUS kündigt BIOS-Updates für AMD Zen 3 an und stellt drei neue Mainboards vor

Neueste Mainboards und BIOS-Updates liefern eine beispiellose Spieleleistung für die Prozessoren mit AMD Ryzen Zen 3-Architektur

(PresseBox) ( Ratingen, )
 


Das BIOS für die AMD 500er-Serien-Mainboards ist bereit für die aktuelle und zukünftige Generation von AMD® Ryzen™ Prozessoren mit Zen 3-Architektur
ROG Crosshair VIII Dark Hero: Ausgestattet mit passiver Kühlung, VRM mit 16 integrierten TI 90 Ampere Leistungsstufen und schlichter Ästhetik
TUF Gaming X570-Pro (WiFi): Ausgestattet mit 14 DrMOS-Leistungsstufen, verbessertem VRM- und Chipsatz-Kühlkörpern, Intel® WiFi 6 und AI Noise Cancelling Mic
ROG Strix B550-XE Gaming WiFi: Neues B550-Flaggschiff-Mainboard mit 16 Leistungsstufen, fortschrittlicher Kühllösung und mitgelieferter Hyper M.2 x16 Gen 4-Karte


ASUS kündigte heute drei Gaming-Mainboards – Republic of Gamers (ROG) Crosshair VIII Dark Hero, TUF Gaming X570 Pro (WiFi) und ROG Strix B550-XE Gaming WiFi – an, die für Builds mit den neuesten AMD® Prozessoren mit Ryzen™ Zen 3-Architektur entwickelt wurden. Zusätzlich zu den brandneuen X570- und B550-Mainboards sind alle Mainboards der ASUS 500er-Serie (X570, B550 und A520) für AMD Ryzen Zen 3-Prozessoren vorbereitet.

ROG Crosshair VIII Dark Hero

Die AMD X570-Plattform bietet umfangreiche PCI Express® 4.0-Konnektivität, die für die neuesten Grafikkarten und SSDs prädestiniert ist. Die große Bandbreite des Chipsatzes erfordert eine robuste Kühllösung, um eine dauerhafte Leistung zu erzielen. Diese Herausforderung wird in der Regel durch eine gezielte Kombination eines Kühlkörpers mit einem eingebetteten Lüfter bewältigt, der sich bei Bedarf dreht. Das ROG Crosshair VIII Dark Hero ist das erste ASUS X570-Board, das ein vollständig passives Kühldesign implementiert, das einen beträchtlichen Kühlkörper aufweist, der sich von der Chipsatz-Zone bis in den Zwischenraum der PCIe-Steckplätze erstreckt. Die zusätzliche Oberfläche trägt dazu bei, die Temperatur selbst dann unter Kontrolle zu halten, wenn das Mainboard vollständig mit Hardware bestückt ist, und schafft so eine hervorragende Grundlage für PC-Enthusiasten.
Die integrierte Stromversorgung wurde ebenfalls verbessert, um AMD-CPUs der nächsten Generation für den Sockel AM4 effizient zu betreiben. Das CPU VRM verfügt über 16 TI-Leistungsstufen (90 Ampere), die in einer Team-Topologie angeordnet sind, die besonders gut auf die Lasttransienten reagiert, die von Mehrkern-CPUs beim Übergang zwischen Lastzuständen erzeugt werden.

Wie der Name schon sagt, hat das Crosshair VIII Dark Hero im Vergleich zu den ROG X570-Boards der ersten Generation eine subtile ästhetische Umgestaltung erfahren. Die dezent schwarze Oberfläche bildet einen auffälligen Kontrast zu der Aura-RGB-LED-Beleuchtung hinter dem ROG-Logo auf dem Chipsatz-Kühlkörper und der Abdeckung der Anschlussblende, während ein Dark Hero-Schriftzug in der Mitte der Platine ein klares Statement abgibt.
Die beiden primären PCIe 4.0 x16-Steckplätze sind mit dem SafeSlot-Design verstärkt, um schwergewichtige Grafikkarten zu stützen. Daneben befinden sich zwei PCIe 4.0 x4 M.2-Steckplätze, die für die schnellsten NVMe-SSDs auf dem Markt geeignet sind.

Das rückseitige Anschlusspanel ist ebenso bereit für einen Vollausbau. Eine Vielzahl von USB 3.2 Gen 2-Ports (sieben Typ-A-, ein USB Typ-C®-Port) stehen für Hochgeschwindigkeitsperipheriegeräte zur Verfügung, während der Intel WiFi 6 AX200-Adapter, 2.5G- und Gigabit-Ethernet-Buchsen die schnellste Konnektivität für Spiele gewährleisten. Die Audiofunktionen werden vom SupremeFX S1220-Codec übernommen, der in Verbindung mit einem ESS ES9023 DAC für die Ausgänge an der Vorderseite für eine gestochen scharfe und klare Ausgabe sowohl in Stereo als auch in Surround-Sound für Musik und Spiele sorgt. Außerdem gibt es einen USB 3.2 Gen 2-Frontpanel-Anschluss, um die neuesten Gehäuse zu unterstützen.

Das Crosshair VIII Dark Hero bietet eine Reihe von Enthusiastenfunktionen für Übertakter, die die Chips bis an die Grenze ausreizen wollen. Dedizierte Knöpfe zum Löschen der CMOS-Einstellungen und Aktivieren des BIOS FlashBack™ befinden sich auf dem vorinstallierten I/O-Schield, um den Benutzern die volle Kontrolle über ihr System zu geben.

TUF Gaming X570-Pro (Wi-Fi)

Die beim TUF Gaming X570-Pro (WiFi) eingesetzte verbesserte Stromversorgungslösung verfügt über 12 + 2 DrMOS-Leistungsstufen, ein sechslagiges PCB, ProCool-Anschlüsse, TUF-Komponenten in Militärqualität und dem Digi+ VRM, um maximale Langlebigkeit zu gewährleisten. Es bietet umfassende Kühlungsfunktionen, einschließlich dedizierter Kühlkörper für den Chipsatz, VRM und M.2-Steckplatz sowie Hybrid-Lüfteranschlüsse und die Fan Xpert 4 Software.
Umfassende Konnektivität wird durch die zwei PCI Express 4.0 M.2-Steckplätze und USB 3.2 Gen 2 Typ-C- (1 x hinten, 1 x vorne) und Typ-A-Anschlüsse gewährleistet. Dieses Mainboard wurde entwickelt, um das Beste aus Spielen herauszuholen, und enthält außerdem onboard Intel 2.5G Ethernet, Intel WiFi 6, Bluetooth® 5.1 sowie TUF LANGuard und TurboLAN-Technologie für einen zusätzlichen Schub.

Der Realtek S1200A Codec bietet unverfälschten Klang mit einem beispiellosen Signal-Rausch-Abstand (SNR) von 108 dB für Stereo-Line-Out und 103 dB SNR für Line-In. Darüber hinaus sorgt das eingebettete AI-Mikrofon mit Rauschunterdrückung für kristallklare Sprachkommunikation im Spiel. Das exklusive DTS Custom bietet akustische Positionsbestimmungen über Stereokopfhörer, um Gamern während des Spiels einen zusätzlichen Vorteil zu bieten.

ROG Strix B550-XE Gaming WiFi

Das neue Flaggschiff der B550 Mainboard-Reihe, das ROG Strix B550-XE Gaming, sorgt mit seinen 16 integrierten TI 90 Ampere Leistungsstufen (identisch mit dem ROG Crosshair VIII Dark Hero) für mehr Leistung, um Prozessoren der aktuellen und nächsten Generation mit AMD Zen 3 Architektur anzutreiben.
Das Strix B550-XE Gaming verfügt über eine umfassende Kühlung, einschließlich aktiv gekühlter VRM-Kühlkörper mit einer verbindenden Heatpipe und einer integrierten Aluminium I/O-Abdeckung, sowie ein hochwertiges Thermal-Pad für eine bessere Wärmeübertragung. Es gibt dedizierte Kühlkörper für die zwei M.2-Steckplätze sowie eine gebündelte Hyper M.2 x16 Gen 4-Karte mit einem voll abgedeckten Kühlkörper und integriertem Lüfter.
Darüber hinaus umfasst Strix B550-XE Gaming 2.5G Intel Ethernet, Intel WiFi 6 AX200, sechs M.2-Steckplätze (vier auf der Hyper M.2 x16-Karte) und BIOS FlashBack.BIOS-Updates für AMD Ryzen Zen 3Alle Mainboards der ASUS 500er-Serie (X570, B550 und A520) sind optimiert und bereit für AMD Ryzen Zen 3 Prozessoren. ASUS ist bestrebt, die beste BIOS-Unterstützung zu bieten, und wird das BIOS weiter optimieren, um die beste Leistung und Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Eine vollständige Liste finden Sie in der nachstehenden Tabelle.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.