ASTRA steigert digitale Reichweite

(PresseBox) ( Unterföhring, )
.
- Mehr als 11 Millionen Haushalte digital
- Anstieg um 14 Prozent
- Satellit ist Innovationsmotor

ASTRA Deutschland konnte seine herausragende Rolle bei der Digitalisierung im Jahr 2008 erneut unterstreichen und die Zahl der digital über ASTRA Satelliten versorgten TV-Haushalte um 1,35 Millionen auf 11,2 Millionen steigern (+13,9 Prozent). Damit bleibt Satellit die führende Infrastruktur für digitales Fernsehen in Deutschland. Über alle Ebenen - Satellit, Kabel, Terrestrik, IPTV - hinweg empfangen in Deutschland mittlerweile 20 Millionen oder 53 Prozent (2007: 42 Prozent) aller Zuschauer ihr Fernsehprogramm digital, das heißt jeder zweite TV-Haushalt hat sich bereits für das Fernsehen der Zukunft entschieden. Im Infrastruktur-Vergleich liegt Satellit bei einem Digitalisierungsgrad von 69,4 Prozent, das Kabel bei 31,3 Prozent der TV-Haushalte. Dies sind die Ergebnisse des aktuellen "Satelliten Monitors", den das Marktforschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag von SES ASTRA jährlich durchführt. Für die Untersuchung wurden im Herbst 2008 deutschlandweit 6.000 Interviews durchgeführt. Die Methodologie und Ergebnisse werden durch unabhängige Institute bestätigt.

Insgesamt wurden hierzulande zum Jahresende 2008 37,67 Millionen analoge und digitale TV-Haushalte gezählt. Diese verteilen sich folgendermaßen auf die einzelnen Empfangsebenen: Mit 16,2 Millionen Haushalten erreicht Satellit in 2008 einen Marktanteil von 43 Prozent. Über das Kabel sehen derzeit 18,45 Millionen Haushalte fern, was einem Marktanteil von 49 Prozent entspricht. DVB-T kommt mit 2,75 Millionen Haushalten auf einen Marktanteil von sieben Prozent, gefolgt vom Internetfernsehen IPTV mit 270.000 gezählten Haushalten und einem Marktanteil von einem Prozent.

"Der diesjährige Satelliten Monitor bestätigt erneut, dass Satellit mit annähernd 70 Prozent Marktanteil der attraktivste digitale Empfangsweg ist und seine deutliche Führungsposition unter den Infrastrukturen behauptet", sagt Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer ASTRA Deutschland. "Dass mittlerweile jeder zweite Haushalt in Deutschland TV digital empfängt, ist ein wichtiger Meilenstein. Mit einer breit angelegten Digitalisierungskampagne wollen wir in diesem Jahr noch mehr Endkunden vom Wechsel zum digitalen Satellit überzeugen."

ASTRA gestaltet mediale Zukunft

Doch nicht nur bei der Digitalisierung des TV-Markts positioniert sich ASTRA als innovativer Motor der Branche. Der Satellitenbetreiber bietet mit ASTRA2Connect außerdem eine intelligente Lösung zur Versorgung ländlicher Regionen mit Breitbandanschluss. Auch technische Services, die die mobile Kommunikation über S-Bandfrequenzen ermöglichen und Zukunftsthemen wie die Kombination aus linearer und non-linarer Mediennutzung und 3D-Fernsehen gestaltet ASTRA als neutrale, technische Infrastruktur aktiv mit. Wolfgang Elsäßer: "Wir verstehen uns als Innovationsmotor der Medienlandschaft und möchten unseren Kunden heute und in Zukunft neue Wege, Möglichkeiten und Geschäftsmodelle für Content-Distribution eröffnen. Unsere Rolle sehen wir dabei als Partner und technischer Enabler. Die Mediennutzung befindet sich zweifelsohne im Wandel - der Satellit ist dabei mit Sicherheit die Infrastruktur, die für diese Herausforderungen am besten gerüstet ist."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.