AsstrA-Spezial: Kunsttransport durch halb Europa

(PresseBox) ( Zürich/Minsk, )
Das internationale Transport- und Logistikunternehmen AsstrA Associated Traffic AG stärkt seinen Namen als Spezialist für Transporte von Museums- und Ausstellungsexponaten. Für eine Ausstellung französischer naiver Kunst, die vom 4. Dezember 2013 bis zum 6. Januar 2014 im Nationalen Kunstmuseum der Republik Belarus in Minsk gezeigt wird, organisierte das Unternehmen den Transport der einmaligen Bilder.

Dieses Projekt wurde durch AsstrA Polska mit einem speziellen Kleinlaster realisiert, der die für den Bildtransport notwendige konstante Temperatur gewährleisten konnte. Zudem hat AsstrA alle erforderlichen Dokumente zusammengestellt, die von den französischen Behörden gefordert wurden - vom Versicherungsschein über die Vollmacht für den Fahrer bis zum Carnet ATA, einem Zolldokument, das für die vorübergehende Einfuhr der Ware in Belarus benötigt wurde. Schwierigkeiten bei der Ausstellung dieses Dokuments konnte AsstrA dank langjähriger Erfahrung beim Transport von Kunstgegenständen schnell klären.

Die Ausstellung

Die Ausstellung im Nationalen Kunstmuseum der Republik Belarus trägt den Titel "Übergänge und Nachfolge in Mayenne" und zeigt die Werke von zehn Künstlern aus dem französischen Departement Mayenne, die naiven, populären oder singulären Kunstströmungen zugeordnet werden. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der Französischen Botschaft in der Republik Belarus und der Stadtverwaltung von Laval (Hauptstadt von Mayenne) organisiert. Die Bilder stammen aus der Sammlung des Museums für Naive Kunst in Laval, aus den Sammlungen von Michel Leroux und Marc Valin sowie aus privaten Sammlungen der Künstler.

Ihren Ursprung hatte diese Kunstrichtung bereits im 16. Jahrhundert. Als Vorläufer der Künstler aus Mayenne gilt der königliche Chirurg und berühmte Illustrator Ambroise Paré (1510-1590), dessen Gravuren die fantastische Richtung in den Werken der Künstler aus Mayenne beeinflussten. Zu den bekanntesten Vertretern der naiven Malerei zählen Henri Rousseau (1844-1910) und Alfred Jarry (1873-1907).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.