PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 332941 (Aruba, a Hewlett Packard Enterprise company)
  • Aruba, a Hewlett Packard Enterprise company
  • Herriotts Str.1
  • 60528 Frankfurt a. M.
  • http://www.arubanetworks.com
  • Ansprechpartner
  • Oliver Bareiss
  • +49 (69) 67733-438

Mit dem Rigtsizing-Leitfaden von Aruba Networks Kostenfresser aus LAN-Infrastrukturen entfernen

Neuer Best-Practise-Leitfaden zeigt, wie 802.11n Wi-Fi bei einer Erneuerung des WLAN Kosten senken und die Netzwerkservices verbessern kann

(PresseBox) (Sunnyvale, CA, ) Aruba Networks, Inc. (NASDAQ: ARUN), ein weltweit führender Anbieter von 802.11n-WLANs und sicheren Mobilitätslösungen hat mit dem "Network Rightsizing Best Practises Guide" einen Referenzleitfaden zusammengestellt, der auf praktischen Erfahrungen bei der Implementierung von Netzwerken basiert. Sie zeigt, wie 802.11n-Wi-Fi die Kosten bei einer Netzwerkerneuerung, verglichen mit einer verkabelten Infrastruktur, signifikant senken und gleichzeitig die Services verbessern kann.

Da die Arbeitskräfte zunehmend mobil werden, hat die Nachfrage nach Wi-Fi-Netzwerken zugenommen, während der kabelgebundene Ethernet-Netzzugriff von der Netzperipherie aus abnimmt. Aus dieser Zweiteilung ergeben sich signifikante Möglichkeiten zur Kosteneinsparung. Indem man kostengünstiges Wi-Fi überall da einsetzt, wo das möglich ist und teures Ethernet nur wo es wirklich sein muss - ein Prozess, den man als "Network-Rightsizing" bezeichnet, können Unternehmen die Mobilität der Anwender und gleichzeitig die Kapital- und Betriebskosten signifikant senken.

Network-Righsizing hat sich im Feld dabei bewährt, substantielle Kostensenkungen bei Netzwerkerneuerungen zu bewirken, wenn Ethernet-Switches ausgemustert werden. Dieses Konzept basiert auf vier Prinzipien:

Netzwerke aufbauen, die aktuellen und zukünftigen Bedarf zu den niedrigstmöglichen Kosten ermöglichen: Fortschritte in der kabellosen Kommunikationstechnologie ermöglichen es Aruba, den Anwendern von adaptiver 802.11n-WLAN-Technologie ein Nutzungserlebnis ähnlich dem eines verkabelten Netzes zu bieten. Die Zunahme der verfügbaren drahtlosen Übertragungskapazität und der Client-Dichte, gekoppelt mit Verbesserungen der Dienstgüte, stellen sicher, dass gemeinsam genutzte Daten, Sprach- und Videoanwendungen mit vom Anwender aus betrachtet gleich guter oder besserer Leistung als in einem verkabelten Netz übermittelt werden.

Die meisten Büros haben zu viel verkabelte Infrastruktur verlegt, indem sie jedem Anwender mehrere verkabelte Ports zur Verfügung stellen, die unterschiedliche Endgerätetypen (Desktops, Telefone, Projektoren) sowie zukünftige weiteres Wachstum unterstützen. Eine Erneuerung der Netzwerk-Schaltzentrale bietet eine Möglichkeit, ein derart überdimensioniertes Netz auf die richtige Größe zurückzufahren. Monitoring-Software kann analysieren, welche Ports nicht benutzt werden, so dass sie bei einer solchen Erneuerung nicht ersetzt werden müssen. Das reduziert die Gerätezahl, die Wartungs- und Servicekosten.

Komplexität minimieren und damit die Zeit, die für die Verwaltung des Netzwerks gebraucht wird: Sogar Arubas 802.11n-APs (Access Points) können typischerweise 25 oder mehr Standard-Büroanwender unterstützen. Deshalb braucht man weniger Switchports, um eine bestehende Nutzerbasis auszurüsten. Bei der Erneuerung des Kabelschranks bedeutet das weniger Switches und Ports, die ersetzt werden müssen. Wi-Fi verringert auch die Zahl der Umkonfigurationen, weil neue Nutzer hinzukommen, umziehen oder einen anderen Standort wählen. Mobile Anwender können ihren Standort frei verändern, ohne physikalischen Verbindungen zu modifizieren. Aruba Wi-Fi lässt sich leicht in bestehende IT-Infrastrukturen integrieren, optimiert sich dynamisch selbst, um sich an die lokalen Bedingungen anzupassen und wird von einer zentralen Schnittstelle aus verwaltet. Das bedeutet, dass das IT-Team mehr Zeit für andere Aufgaben hat.

Mehr Produktivität für die Anwender durch verbesserte Mobilität: Anders als verkabelte Netze, die Anwender an einen physikalischen Port fesseln, bietet 802.11n-Wi-Fi bietet Anwendern unmittelbarem Zugang zu geschäftskritischen Anwendungen und die Freiheit, zu arbeiten, wo sie am dringendsten gebraucht werden. Schneller Datenzugriff und schnelle Dienste erleichtern die Zusammenarbeit von Arbeitsgruppen und steigern die Produktivität.

Arubas neuer Best-Practises-Leitfaden zeigt, wie große Organisationen diese vier Prinzipien eingesetzt haben, um praktisch mehr Mobilität für weniger Kosten zu bieten. Die Leser erfahren, wie man die Netzwerkauslastung analysiert, wie man Rightsizing rechtfertigt, wie man ein optimiertes Netzwerk implementiert und die sich ergebenden Einsparungen validisiert. In vielen Unternehmen werden 30 bis 40 Prozent der verkabelten Ports nicht genutzt, während kabellose Anwender oft nicht genügend Bandbreite zur Verfügung haben. Der Guide zeigt, wie einige der Einsparungen, die sich ergeben, wenn weniger Switches aktualisiert und nur noch ein schlankeres Netzwerk gewartet werden muss, die Mittel für ein adaptives 802.11n-Wi-Fi-Netzwerk und die Differenz zwischen Investitionen und gesparten Mitteln für andere Zwecke frei machen.

"Network-Rightsizing ist eine in der Praxis bewährte kostensparende Technik", sagt Manav Khurana, bei Aruba für Industriemarketing zuständig. "Etwa 75 Prozent der Ethernet-Switch-Käufe sind für Erneuerungen des Kabelschranks gedacht, die von Herstellern herausgefordert werden, weil sie populäre Switch-Serien nicht mehr fortführen oder mit regelmäßigen Produktaktualisierungen aufhören. Eine Erneuerung ist der Zeitpunkt, um einen Schritt zurück zu treten und zu fragen, was wirklich ersetzt werden muss. Der Network-Rightsizing-Ansatz vertritt hier die Ansicht, dass nur die absolut unumgängliche Switch-Infrastrkutur ersetzt werden sollte und Einsparungen besser darin investiert werden sollten, um der wachsenden Gruppe mobiler Anwender bessere Dienste anzubieten."

Das California State University System, KPNG Niederlande und Brandeis University gehören zu den vielen Anwendern, die dank der Rightsizing-Prinzipien Millionen Dollars gespart haben. Arubas Rightsizing-Fallstudien und den "Network Rightsizing Best Practises Guide" finden Sie zum kostenlosen Download unter http://www.arubanetworks.com/networkrightsizing.

Aruba bietet darüber hinaus einen Kurs für das Training von IT-Abteilungen und Netzwerkintegratoren zu den vier Prinzipen des Rightsizing an und ermöglicht Kunden, mit speziellen Softwarewerkzeugen die Auslastung der Switches und potentielle Einsparmöglichkeiten zu analysieren. Details über den Kurs, Aruba EDU-NRS, finden Sie ebenfalls unter http://www.arubanetworks.com/networksrightsizing.

Aruba, a Hewlett Packard Enterprise company

Menschen bewegen sich. Netzwerke müssen folgen. Aruba stellt Benutzern Netzwerke sicher bereit, wo sie arbeiten oder sich aufhalten. Zu unseren integrierten Mobilitätslösungen zählen Wi-Fi-Netzwerke, identitätsbasierte Security, Remote Access und Mobilfunkdienste sowie ein zentrales Netzwerkmanagement. Mit diesen Lösungen realisiert Aruba moderne "Follow-Me"-Unternehmensnetzwerke, die den Mitarbeitern auf Schritt und Tritt folgen:

- Follow-Me-Konnektivität: 802.11a/b/g/n-Wi-Fi-Netzwerke stellen sicher, dass Anwender sich immer in der Reichweite geschäftswichtiger Informationen befinden.
- Follow-Me-Security: Identitätsbasierte Security verknüpft Zugriffsregeln mit Anwendern und setzt die Regeln durch, sobald ein Zugriff auf ein Netzwerk stattfindet - egal, wo.
- Follow-Me-Applikationen: Remote-Access-Lösungen und die Einbindung von Mobilfunknetzen stellen einen unterbrechungsfreien Zugriff auf Applikationen sicher, wenn sich der Anwender bewegt.
- Follow-Me-Management: Multi-Vendor-Netzwerkmanagement ermöglicht das zentrale Verwalten bereits bestehender und neuer WLANs von Aruba und anderen Herstellern.

Die Kosten-, Komfort- und Sicherheitsvorteile unserer integrierten Mobilitätslösung verändern grundlegend die Art und Weise, wie Anwender arbeiten. Aruba ist an der Nasdaq und im Russel 2000®-Index gelistet. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien und unterhält Niederlassungen in Amerika, Europa, im Mittleren Osten sowie in der Asien-Pazifik-Region. Weitere Informationen sind unter www.arubanetworks.com erhältlich.

© 2009 Aruba Networks, Inc. AirWave®, Aruba Networks®, Aruba Mobility Management System®, Bluescanner, For Wireless That Works®, Mobile Edge Architecture®, People Move. Networks Must Follow®, RFProtect®, The All Wireless Workplace Is Now Open For Business, Green Island, and The Mobile Edge Company® sind Warenzeichen von Aruba Networks, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Alle anderen Warenzeichen sind im Besitz der jeweiligen Eigentümer.