PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 691283 (Aruba Events GmbH)
  • Aruba Events GmbH
  • Marsiliusstr. 36
  • 50937 Köln
  • http://www.aruba-events.de
  • Ansprechpartner
  • Stephan Reichart
  • +49 (208) 698260-8

Spielen, aber kompetent - Jugendmedienschutz und Medienkompetenz heute

gamescom congress diskutiert Computer- und Videospiele

(PresseBox) (Köln, ) .
- Konferenz über Computer- und Videospiele im Rahmen der gamescom am 14. August in Köln
- gamescom congress bietet Forum zum Austausch zwischen Pädagogen, Erziehern, Jugendschützern, Politikern und Spieleindustrie
- Anerkennung des gamescom congress als offizielle Fortbildungsmaßnahme für Lehrer und Pädagogen

Am Donnerstag, den 14. August 2014, bietet der gamescom congress ein einzigartiges Forum zur Diskussion von Computer- und Videospielen. Der Kongress im Rahmen der weltweit größten Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung beschäftigt sich eingehend mit den Themen Jugendmedienschutz und Medienkompetenz. Lehrer, Pädagogen, Erzieher, Sozialarbeiter, Elternbeiräte und weitere Interessengruppen erhalten beim Schwerpunktthema "Spielen, aber kompetent - Jugendmedienschutz und Medienkompetenz heute" einen Einblick in die aktuelle Debatte über digitale Spiele, wertvolle Anregungen und ein Forum zum Austausch. Tickets für die Konferenz in Köln inklusive Eintrittskarte für die gamescom sind ab sofort erhältlich auf www.gamescom.de/congress.

Auf dem gamescom congress erwarten die Teilnehmer zum Thema "Spielen, aber kompetent - Jugendmedienschutz und Medienkompetenz heute" Redebeiträge von anerkannten Experten wie Prof. Dr. Winfried Kaminski (Direktor des Instituts für Medienforschung und Medienpädagogik der Fachhochschule Köln), Jun. Prof. Dr. Sandra Aßmann (Professur für Erziehungswissenschaftliche Medienforschung Uni Köln), Alexander Vogt MdL (SPD-Landtagsfraktion NRW), Simone Kühn (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung), Jürgen Sleegers (Institut Spielraum) und Felix Falk (USK).

Der Themenschwerpunkt startet mit dem Streitgespräch "Exzessives Spielen - wo sind die Grenzen?". Die anschließende Podiumsdiskussion dreht sich um das Thema "Neue Medien - welche Fortbildungsangebote gibt es für Lehrer bereits und was wird zukünftig benötigt?". Darüber hinaus gibt es Vorträge mit Best-Practice Tipps, die unter anderem den wirkungsvollen Schutz von Kindern vor Zahlungsfallen im Internet diskutieren. Abgerundet wird das Programm von einem Vergleich unterschiedlicher Geschäftsmodelle digitaler Spiele und der Vorstellung effektiver Tools zum Jugendschutz.

Zudem werden drei weitere Themenschwerpunkte auf dem gamescom congress diskutiert:

- Ausbildung, Innovationen und Einsatzmöglichkeiten von Computerspielen
- Wirtschaftliche Rahmenbedingungen am Spiele-Standort Deutschland
- Rechtliche Fragen der deutschen und europäischen Spielebranche.

Der gamescom congress findet am 14. August 2014 zwischen 11.00 bis 18.00 Uhr in den Vortragsräumen des Congress-Centrum Nords statt. Über 30 Vorträge und Workshops werden den Teilnehmern geboten. Ab 18.00 Uhr sind alle Besucher zum gemeinsamen Get-together mit den Referenten eingeladen. Privatbesucher zahlen 30 Euro und erhalten so Zutritt zum Kongress und zur entertainment area der gamescom. Ein Fachbesucher-Ticket kostet 50 Euro inklusive Katalog und gewährt zusätzlich den Zugang zur gamescom business area.

Durch die Anerkennung des gamescom congress als offizielle Fortbildungsmaßnahme können sich Lehrer und Pädagogen auf Wunsch am Veranstaltungstag eine entsprechende Bescheinigung ausstellen lassen.

Der Kongress wird veranstaltet von der Koelnmesse GmbH und dem BIU - Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V., finanziert durch die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen sowie der Stadt Köln und organisiert durch die Aruba Events GmbH.

Mehr Informationen zum gamescom congress und Tickets auf www.gamescom.de/congress.

Informationen zum BIU - Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V.

Der BIU - Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. ist der Verband der deutschen Computer- und Videospielindustrie. Der Verband repräsentiert mit seinen 17 Mitgliedern etwa 85 Prozent des Marktes für Computer- und Videospiele in Deutschland und ist beispielsweise Träger der gamescom. Als kompetenter Ansprechpartner für Medien sowie politische und gesellschaftliche Institutionen beantwortet der BIU alle Fragen rund um das Thema Computer- und Videospiele. Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.biu-online.de.

Informationen zum gamescom congress 2014

Der gamescom congress 2014 findet am Donnerstag, den 14. August von 11 bis 18 Uhr im Congress-Centrum Nord der Koelnmesse im Rahmen der gamescom, der weltweit größten Messe für digitale Spiele und Unterhaltung, statt. Der gamescom congress gehört damit zu den führenden Konferenzen, der mit seiner Ausrichtung, seinem Line-up an Fachexperten und Themen einzigartig ist. Der Kongress wird veranstaltet von der Koelnmesse GmbH und dem BIU - Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V., finanziert durch die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen sowie der Stadt Köln und organisiert durch die Aruba Events GmbH. Weitere Informationen auf www.gamescom.de/congress.