Neue Heimat für ARRI Media

(PresseBox) ( München, )

ARRI verkauft und übergibt Postproduktionsgeschäft an die Seal-Gruppe
Komplettes Leistungsangebot von ARRI Media bleibt bestehen und wird durch neue, spannende Technologien weiter ausgebaut
ARRI-Media-Kunden profitieren in gewohnter Weise von kreativen und technischen Dienstleistungen auf höchstem Niveau


Die auf Postproduktion und Filmvertrieb spezialisierte ARRI Media wird aus dem ARRI-Konzern ausgegliedert und inklusive des kompletten operativen Geschäftes zum 1. März 2021 an die familiengeführte Seal-Gruppe um Jake Seal übertragen.

Die weltweit tätige Seal-Gruppe fokussiert sich auf alle Teilbereiche der Filmherstellung und den Vertrieb von Filmen. Das Leistungsspektrum umfasst unter anderem den Betrieb von Studios (USA, England, Indien, Rumänien, etc.), Film- und Postproduktionen bis hin zu der Herstellung von analogen Filmen für Kino- und Fotokameras (ORWO). Als Full-Service-Anbieter mit höchsten Qualitätsstandards und exzellentem Ruf in der deutschen Filmbranche soll ARRI Media zentraler Leuchtturm im Portfolio der Seal/ORWO-Gruppe werden.

„Wir freuen uns sehr darauf, mit den kreativen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Media in gewohnter, hochqualitativer Weise die Wünsche der Kunden umzusetzen. Dank zukunftsweisender Technologien wie virtuelle Sets, Holografie und Photogrammetrie, die von unserer Gruppe bereits ausgiebig genutzt werden und die für ARRI Media zum Teil neu sind, können wir unseren Kunden nun noch mehr Dienstleistungen anbieten und Wachstumspotenziale gemeinsam entwickeln“, erklärt Jake Seal. „Es ist schon sehr besonders, wenn zwei Familienunternehmen, die seit über 100 Jahren erfolgreich im Filmgeschäft bestehen, partnerschaftlich die Zukunft des Mediums Film gestalten dürfen!“

„Uns haben das ganzheitliche, nachhaltige Konzept und die Vision der Seal/ORWO-Gruppe dazu bewogen, diesem Partner die vielversprechende Zukunft der ARRI Media anzuvertrauen. Wir sind davon überzeugt, dass Jake Seal und sein Team der gesamten Media aussichtsreiche Zukunftsperspektiven und zusätzliche Chancen zur Entfaltung bieten“, betont ARRI-Vorstand Markus Zeiler. „Großer Dank geht an das Team und die Führungsmannschaft von ARRI Media für die hohe Leistungsbereitschaft, herausragende Erfolge und die vielen, schönen gemeinsamen Erinnerungen, die sich zukünftig noch mehren werden.“

„Jake Seal habe ich als fundierten Innovator kennen und schätzen gelernt. Wir haben nun den richtigen Partner gefunden – und damit das Fundament für unseren langfristigen Erfolg. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und betrachte sie als Riesenchance für uns“, ergänzt Josef Reidinger, Geschäftsführer ARRI Media.

Alle deutschen Standorte sowie alle Arbeitsplätze von ARRI Media bleiben erhalten und werden aus strategischer Sicht ausgebaut. Die Übernahme der ARRI Media hat daher keinen Einfluss auf ihr Leistungsangebot oder andere Geschäftsbereiche von ARRI. Das operative Geschäft der ARRI Media wird nahtlos mit den bestehenden Teams weitergeführt. Alle bereits vereinbarten oder besprochenen Leistungen bleiben unberührt und werden in vollem Umfang erbracht. Kunden von ARRI Media profitieren auch künftig von allen kreativen und technischen Dienstleistungen rund um die Filmproduktion auf höchstem Niveau.

Die ARRI-Gruppe fokussiert sich fortan auf den weltweiten Verkauf und Verleih von Kamera- und Beleuchtungsprodukten, Objektiven und Zubehör sowie Systemlösungen für die Film- und Fernsehindustrie und gliedert deshalb die ARRI Media aus. Die Seal/ORWO-Gruppe konzentriert sich auf die weitere Betreuung der deutschen Kunden von ARRI Media sowie der deutschsprachigen Postproduktions- und VFX-Projekte und beginnt zugleich, den bestehenden ARRI-Media-Kunden zusätzliche, zukunftsweisende Technologien (Holografie, AR/VR, 3D-Scanning, 3D-Druck) anzubieten. Darüber hinaus soll der Weltvertrieb von Filmen zügig ausgebaut werden.

Über ARRI Media:

Als Deutschlands größtes Postproduktionshaus mit Hauptsitz in München und Niederlassungen in Berlin, Köln, Frankfurt, Halle und Ludwigsburg bietet ARRI Media alle kreativen und technischen Dienstleistungen rund um die Filmproduktion an – von der Drehbuchphase und der Betreuung am Set über die komplette Bild- und Tonpostproduktion und digitale Distribution in die Kinos bis hin zu High-end-Film-Digitalisierung und Restaurierung. Am Standort ARRI@Bavaria Film in Geiselgasteig bei München verfügt ARRI Media über die einzige Dolby-Vision-Grading-Suite auf dem europäischen Festland und produziert immersives Audio in Dolby Atmos. Die Abteilung International vertreibt Spielfilme, entwickelt eigene Kinofilmprojekte und beteiligt sich als Koproduzent an nationalen und internationalen Filmen.

Mehr zu ARRI Media unter www.arrimedia.de.

Über die Seal/ORWO-Gruppe:

Die Seal-Gruppe vereinigt Unternehmen aus unterschiedlichsten Bereichen der Wertschöpfung „Film“. Über die Firmen InovisCoat GmbH (Spin-off der Forschungsabteilung der ehemaligen AGFA Leverkusen) sowie der FilmoTec GmbH (Spin-off der ehemaligen ORWO, ansässig in Bitterfeld-Wolfen) entwickelt und produziert die Gruppe in jahrhundertealter Tradition Farb- und S/W-Filme für Kameras im photographischen und kinematischen Markt unter der Marke ORWO. Weltweit besitzt die Gruppe fünf Filmstudios, beteiligt sich an bis zu 20 Filmfinanzierungen pro Jahr, hat weltweit fünf Postproduktionsmöglichkeiten und besitzt darüber hinaus 28 Firmen, die sich mit der Entwicklung von neuen Technologien im Bereich Kine-Film beschäftigen. Zahlreiche Patente, Innovationspreise sowie ein Eintrag im Guinness Book of Records zeigen die Kreativität und Entwicklungskraft der Unternehmensgruppe. Durch die Übernahme der ARRI Media kann die Seal/ORWO-Gruppe ihren Kunden nunmehr ein umfassendes, weltweites Dienstleistungspaket (One-Stop-Shop) unter dem Markendach ORWO anbieten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.