ARM stellt AMBA Compliance Programm und AMBA Compliance Testbench vor

(PresseBox) ( , )
Spezielles Programm zur Zertifizierung der vollständigen AMBA-SoC-Konformität.

München/Erding, 10. Februar 2003 - ARM [(LSE: ARM); (NASDAQ: ARMHY)], der führende Anbieter von 16/32 Bit Embedded RISC-Mikroprozessorlösungen stellt das AMBA Compliance Programm vor. IP-Entwickler, die ihre IP entsprechend der standardmäßigen AMBA Compliance Spezifikation mittels eines AMBA Compliance Testbench (ACT) Produkts verifiziert haben, können so das Warenzeichen "AMBA Compliant" nutzen. Dieses Warenzeichen verdeutlicht die Konformität der Intellectual Property (IP) zu AMBA und damit die Vorteile einer Wiederverwendung.

Das AMBA Compliance Programm verfolgt zwei Ziele: Sicherstellung der Interoperabilität von IP auf der Basis der AMBA-Technologie und Förderung der Entwicklung von AMBA-konformen Lösungen durch externe Anbieter. Der Vorteil für den IP-Entwickler liegt darin, dass die AMBA-Schnittstelle zum IP-Block überprüft werden kann und dass mit der Konformität des IP zur AMBA-Spezifikation geworben werden kann.

Für den IP-Anwender bietet dies den Vorteil, dass IP, die konform zum AMBA-Schnittstellenstandard ist, nun anhand des Warenzeichens einfach zu erkennen ist. Das Risiko und die Markteinführungszeit lässt sich so für den IP-Anwender reduzieren, wenn nur noch zertifizierte IP eingesetzt wird.

"Die AMBA-Technologie setzt sich rasch als bevorzugte Interconnect-Architektur für System-on-Chip-Designs (SoC) durch. Sie wird bereits in unterschiedlichsten Embedded Systemen und von vielen führenden Entwicklern von IP-Halbleitern genutzt", so Tim Mace, AMBA Programm Manager bei ARM. "Zusammen mit den anderen AMBA-Anwendern wollten wir die Interoperabilität von IP innerhalb der AMBA-Gemeinschaft ausweiten, um die IP-Wiederverwendung für Designs auf der Basis der AMBA-Technologie zu fördern."

Die Konformität zu AMBA entspricht den Anforderungen der Organisationen, die in die AMBA-Technologie investiert haben, wie NEC Electronics und Infineon Technologies, die eine problemlose Integration von IP in Designs auf der Basis der AMBA-Technologie fordern.

"SoC-Designplattformen auf der Basis der AMBA-Technologie, wie SoCLite von NEC, ermöglichen eine rasche und kostengünstige Entwicklung von Systemen auf der Basis der AMBA-Technologie", so Dr. Ulrich Giese, General Manager der LSI & Discrete Business Unit von NEC Electronics (Europe). "Der Einsatz von AMBA-konformen IP-Komponenten wird das Vertrauen in die Systemintegration deutlich erhöhen."

"Um eine kurze Markteinführungszeit zu erreichen, muss unser AMBA-IP einfach integriert werden können und von Anfang an funktionieren", erklärt Klaus Hau, Vice President und General Manager Wide Area, Secure Mobile Solutions bei der Infineon Technologies AG. "Die Möglichkeit, die AMBA-Schnittstellen im Hinblick auf eine AMBA-Konformität prüfen zu können, stellt eine wertvolle Erweiterung unserer Verifikations-Methoden dar."

IP kann mit Hilfe der AMBA Compliance Testbench Produkte, die entsprechend der AMBA-Compliance Testbench-Spezifikation entwickelt wurden, auf eine Konformität zur standardmäßigen AMBA-Spezifikation überprüft werden. Eine Lizenz für die AMBA Compliance Testbench Spezifikation ist von ARM verfügbar.

AMBA Compliance Testbench Produkte automatisieren die Verifizierung der IP-Konformität zur AMBA Compliance Spezifikation und reduzieren die Testbench-Entwicklungszeit, da eine einfach einzusetzende modulare Umgebung zur Verfügung steht. Das vereinfachte Format erlaubt eine schnelle Simulation und eine parallele Entwicklung von Modulen und des Systemdesigns, da es sich effizient in die Entwicklungsumgebung des Anwenders integrieren lässt und einen selbstständigen Zertifizierungsprozess ermöglicht, der grundlegend für das AMBA Compliance Program ist.

"Es ist entscheidend, dass die verfügbaren AMBA Compliance Testbenches eine möglichst große Auswahl an Designabläufen unterstützen, um sicherzustellen dass die IP-Entwickler die AMBA-Konformität innerhalb ihrer eigenen Verifikations-Umgebung überprüfen können", fügt Tim Mace hinzu.

ARM hat ein eigenes AMBA Compliance Testbench Produkt entwickelt, das ab sofort lizenziert werden kann und die Zertifizierung von IP sowie das AMBA Compliance Program voll unterstützt.

Das AMBA Compliance Testbench Produkt von ARM unterstützt die Entwicklung von AMBA-IP durch leistungsfähige Testbench-Komponenten. Es wurde zusammen mit Verisity Ltd. (NASDAQ: VRST) entwickelt und lässt sich nahtlos in jede Verifikations-Umgebung einbinden.

"Das ARM AMBA Compliance Testbench Produkt ermöglicht den Kunden, sicherzustellen, dass die auf der Basis der AMBA-Technologie entwickelten Systeme und IP konform zur AMBA-Spezifikation sind. Dabei können die einzigartigen Möglichkeiten der Verisity Technologie und der Verifikationssprache e genutzt werden", so Francine Ferguson, Vice President of Corporate and Strategic Marketing bei Verisity. "Wir sehen die Förderung von Standards und der Interoperabilität als sehr wichtig an und wir sehen bereits die ersten Ergebnisse der gemeinsamen Entwicklungsaktivitäten mit ARM."

Synopsys Inc., (Nasdaq:SNPS) gehört durch die Zusammenarbeit mit ARM zu den ersten Lizenznehmern, die ein AMBA Compliance Tool anbieten können. Die Kunden von Synopsys können DesignWare ACT nahtlos in bestehende Verifikations-Umgebungen einbinden und dadurch die Konformität von Designs und IP auf der Basis der AMBA-Technologie mit der AMBA-Spezifikation überprüfen. DesignWare ACT erzeugt das Konformitätszertifikat und ermöglicht somit dem Entwickler mittels des "AMBA Compliant" Warenzeichens am AMBA Compliance Program teilzunehmen und die IP entsprechend zu differenzieren und damit zu werben.

"Als Anbieter von AMBA-synthetisierbarer und verifizierbarer IP wissen wir wie wichtig es ist hochwertige IP, die dem AMBA-Standard entspricht, zu liefern", sagt Joachim Kunkel, Vice President Marketing von Synopsys. "Die DesignWare AMBA Compliance Testbench ermöglicht den Anwendern die Verifizierung der Konformität von Designs und IP zur AMBA-Spezifikation.

Die DesignWare AMBA Compliance Testbench wurde in OpenVera erstellt und nutzt die Vorteile der integrierten Smart Verification Technologie von Synopsys und funktioniert in allen Verifikations-Umgebungen."

Über AMBA
Die AMBA-Spezifikation ist ein etablierter, offener Standard, der als Grundlage für SoC-Designs dient und eine Art 'digitalen Leim' darstellt, der IP-Cores miteinander verbindet. Sie ist das Rückgrat der Design-Reuse Strategie von ARM und wurde mittlerweile von einem großen Teil der Industrie, darunter mehr als 90 Prozent der ARM Partner und einer Vielzahl von nicht-ARM IP-Anbietern, als Standard angenommen. Die Spezifikation wurde inzwischen von mehr als 4.000 Entwicklungsingenieuren heruntergeladen und in vielen ASIC-Designs implementiert.

Mit einer großen IP-Basis von unterschiedlichen Anbietern und einer umfassenden Unterstützung durch EDA-Werkzeuge von vielen führenden EDA-Anbietern, stellt AMBA eine qualitativ hochwertige Lösung für das Design von leistungsfähigen Systemen auf der Basis einer Schnittstelle zur Verfügung. Da die AMBA-Spezifikation unabhängig von dem eingesetzten Prozessor und der verwendeten Technologie ist, wird eine Wiederverwend-barkeit der Peripherie und von Systemmakrozellen für unterschiedlichste Halbleiterpro-zesse erreicht.

Für ARM ist die langfristige Weiterentwicklung der AMBA Roadmap in enger Zusammen-arbeit mit den Partnern ein wichtiger Aspekt. Dies ist zudem entscheidend, um sicherzu-stellen, dass die AMBA Technologie-basierenden Methodiken weiterhin im Systemdesign führend bleiben.


Über ARM
ARM ist der branchenführende Anbieter von Embedded-16/32-RISC-Mikroprozessorlösungen. ARM vergibt Lizenzen für leistungsstarke, kostengünstige und effiziente RISC-Prozessoren, Peripheriekomponenten und System-on-Chip-Designs an führende internationale Elektronik-Unternehmen. Außerdem bietet ARM eine umfassende Unterstützung bei der Systementwicklung.
Die Mikroprozessor-Cores von ARM entwickeln sich zunehmend zum RISC-Standard in Massenmärkten der portablen Kommunikationstechnik, portablen Computern,
Multimedia- und Subsystem (Embedded)-Lösungen. Weitere Informationen über ARM finden Sie auf der Website http://www.arm.com.


ARM ist ein registriertes Warenzeichen von ARM Limited. AMBA ist ein Warenzeichen der ARM Limited. Alle anderen Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. "ARM" steht für ARM Holdings PLC (LSE: ARM und NASDAQ: ARMHY); seine Betriebsgesellschaft ARM Limited; und die regionalen Tochtergesellschaften ARM, INC.; ARM KK; ARM Korea Ltd.; ARM
Taiwan; ARM France SAS; und ARM Consulting (Shanghai) Co. Ltd.


Pressekontakte:
ARM Deutschland
Wolfgang Kattermann
Rennweg 33
85435 Erding
Tel: (+49) (8122) 89 209-10
Fax: (+49) (8122) 89 209-49
Email:Wolfgang.Kattermann@arm.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.