Isofleet entscheidet sich für die ausfallsichere roamende SIM-Karte von Arkessa

Telematik Innovator sichert Mietwagenflotten

(PresseBox) ( Cambridge / Darmstadt, )
Der Telematik Anbieter Isofleet aus Darmstadt vermarktet seine innovative end-to-end-Lösung jetzt auch an Autovermieter. Neu an dem System ist, dass die Geräte vollkommen unabhängig von der Fahrzeug Elektronik arbeiten. Dies erhöht die Sicherheit und reduziert drastisch den Installationsaufwand. Geht das Fahrzeug am Ende der Vermietungszeit in den Verkauf, wird das Überwachungsgerät in wenigen Minuten demontiert und nach einer Wartung durch Isofleet im nächsten Fahrzeug weiter verwendet. Die ursprünglich für die Überwachung von Baumaschinen konzipierten, extrem robusten Geräte wurden nach Kundenanforderungen kontinuierlich weiterentwickelt und sind heute das Schweizer Taschenmesser der Telematik.

Zahllose Parameter werden übertragen. Falls ein Kunde zusätzliche Werte überwachen will, gibt es verschiedene Schnittstellen, die eine einfache Integration externer Sensoren ermöglichen. Die Auswertung erfolgt über die eigenen Backend-Systeme von Isofleet.

Nach einer Sichtung des aktuellen Connectivity-Angebotes fiel die Wahl von Isofleet auf Arkessa, weil die hochsichere inländisch roamende SIM-Karte mit ausgezeichnetem M2M- Support kombiniert ist und dies alles auf einem wettbewerbsfähigen Preisniveau. Dazu Isofleet Geschäftsführer Matthias Siegel: "Wir haben die Sicherheit für unsere Kunden mit zahlreichen Innovationen kontinuierlich auf ein Maximum gebracht. Doch was nützt das, wenn sich ein entwendetes Fahrzeug an einem Ort befindet, an dem der jeweilige Netzbetreiber gerade nicht verfügbar ist? Hinzu kommt, dass auch im Ausland eine zuverlässige Ortung der Fahrzeuge gewährleistet werden muss. Auch in diesen Situationen heben wir uns auch mit der SIM von Arkessa klar vom Wettbewerb ab."

" Unser Angebot für den Telematik Sektor richtet sich insbesondere an Anbieter, die auf eine sichere Ortung angewiesen sind. Ideal ist es auch für Fahrzeuge, die sich nicht nur in Deutschland bewegen. Hier sind wir mit unserer EU-weit, also auch in Deutschland roamenden SIM hervorragend aufgestellt. Dies hat auch Isofleet überzeugt. Wichtig war für Isofleet zusätzlich die Möglichkeit in unserem M2M-Managementportal auch die alten SIM-Karten aus ihrem Bestand zu managen.", resümiert Oliver Wilps, Marketing- und Vertriebsverantwortlicher von Arkessa für Deutschland, Österreich und die Schweiz. "Viele unserer Kunden haben sich zusätzlich dafür entschieden nach Auslaufen Ihrer SIM Verträge die alten SIM-Karten durch roamende SIM zu ersetzen, weil sie auch nicht zuletzt dank Emport sehen konnten, was es bedeutet, sich auf 99,7% Erreichbarkeit verlassen zu können.

Über Isofleet:

Die Isofleet GmbH ist ein Technologieunternehmen mit Sitz in Darmstadt, das sich auf die Erfassung und Auswertung von betriebsrelevanten Fuhrparkdaten spezialisiert hat. Mit ihrer langjährigen Erfahrung in der Entwicklung und dem Betrieb von mobilen Datenerfassungssystemen, sowie Kenntnis branchenspezifischer Prozesse, unterstützt sie ihre Kunden mit der bestmöglichen Lösung für Ihr Unternehmen. Die hersteller- und branchenunabhängigen Lösungen überzeugen mit praktischem Nutzen und aussagekräftigen, maßgeschneiderten Auswertungen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.