Arista erweitert Universal Spine and Leaf

R2 Series bietet Cloud- und Service-Providern die Skalierbarkeit der nächsten Generation

Santa Clara, CA, (PresseBox) - Arista Networks (NYSE:ANET) hat neue Software und Hardware für die Plattformen der Arista R-Series vorgestellt, die maßgeblich zur Optimierung der Routing-Technologie im Rahmen der Cloud-Transformation beitragen. Basierend auf Standard-Chipkomponenten, die eine doppelte so hohe Dichte und nur die Hälfte des Energiebedarfs im Vergleich zu herstellerindividuellen Bauteilen aufweisen, bieten die R-Series-Plattformen mehr als 150 Tbit/s Kapazität für Switching- und Routing-Applikationen und erlauben die Nutzung der Cloud-basierten Software-Technologien von Arista EOS® einschließlich Arista FlexRoute™ und AlgoMatch™.

"Die Zusammenarbeit mit Arista hat uns dabei unterstützt, eine flexible, zukunftssichere Infrastruktur zu entwickeln, die nicht nur unsere Kapazitäten signifikant erweitert, sondern gegenüber herkömmlichen Routing-Plattformen die Kosten pro Terabit deutlich senkt", sagte Lars Michael Jogbäck, CEO von Netnod. "Arista 7500R/7280R und EOS sind eine Grundlage unserer Plattform der nächsten Generation, mit der wir unseren Kunden die branchenweit führenden IX-Services und mehr Verbindungsoptionen denn je zuvor anbieten können."

Cloud-Klasse: Skalierbarkeit in alle Richtungen

Mit der in 2016 erfolgten Markteinführung der Plattformen Arista 7280R Universal Leaf und 7500R Universal Spine erfolgte der Start der ersten Phase der Cloud-Transformation bei Routing-Einsatzszenarien bei Cloud-Providern, Content Delivery Netzwerken (CDN) und Internet-Service-Providern. Arista fokussiert nun mit den 7500R2 Line Cards für 7500R Systeme und die 7280R2-Plattformen die nächste Phase dieser Transformation, denn diese neuen Lösungen bieten umfangreiche Erweiterungen in den Bereichen Skalierung, Telemetrie, Sicherheit und Routing.

"Wir haben Arista EOS und die 7500R2 für unsere neue Edge-Architektur gewählt, die als Basis für unsere im hohem Maß skalierbare Security-Plattform eingesetzt wird. Diese Entscheidung hat mehrere Gründe: die Bereitstellung umfangreicher Telemetriedaten bei 100G, die umfassende Routing-Skalierbarkeit und die Stabilität sowie die Erweiterbarkeit, die Arista EOS garantiert", so Wen Temitim, Chief Network Scientist von StackPath.

Das Design von Cloud-Netzwerken muss sowohl die Reduzierung als auch die Steigerung der Leistung erlauben. Die FlexRoute-Erweiterungen der 7500R2 Line Cards und der 7280R2 Plattformen unterstützen vonseiten der Hardware mehr als 2 Millionen Routen - dies entspricht mehr als drei Kopien der Internet-Routingtabelle. Da die Internet-Routingtabelle stetig wächst und die Zahl nativer IPv6-Netzwerke steigt, investieren Kunden in eine Routing-Plattform, die die Internet-Tabelle sowohl heute als auch künftig bei steigenden Anforderungen verarbeiten kann.

Darüber hinaus erhöht die 7516 als neuestes Mitglied der 7500R Series die mögliche Port-Zahl auf bis zu 576 Ports bei Line Rate 100G Ethernet. Diese Skalierbarkeit schafft die Voraussetzung für die Realisierung der Bausteine für neue Netzwerkdesigns, einschließlich von Infrastrukturen mit branchenweit führenden 15 Petabit pro Sekunde.

AlgoMatch auf den 7500R2 Line Cards und den 7280R-Plattformen erlaubt den Einsatz von

sFlow auf hohem Niveau, wodurch sich umfassende Traffic-Analysen für Routing-Einsatzszenarien abrufen lassen. Angesichts der Herausforderung, Telemetriedaten bei 100G-Schnittstellen zu erfassen, schafft die R-Series so die Voraussetzungen für die transparenteste Lösung im Bereich 100G.

Die Durchsetzung von Sicherheitsvorgaben am Rand der aktuellen Cloud-Netzwerke ist eine kritische Aufgabe. Policies für die Zugriffskontrolle können mit den neuen Lösungen von Arista zuverlässig am Netzwerkrand bereitgestellt werden, sowohl für den zunehmenden Einsatz von Access Control Lists als auch für das über AlgoMatch abgedeckte IPv4 und IPv6. Mit neuen MACsec-fähigen Line Cards für die 7500R lässt sich Interconnection-Traffic zudem im Rechenzentrum durch den Einsatz einer starken 256-bit MACsec-Verschlüsselung absichern.

Ohne die Einschränkungen, die der Einsatz alter Protokolle mit sich bringt, verfolgt Arista einen klaren Ansatz für Layer-2- und Layer-3-VPN-Lösungen mit verbesserter Redundanz und nutzt Ethernet Virtual Private Networks (EVPN) für MPLS und VXLAN. Den Einsatz dieser Technologien hat Arista bereits im März 2017 im Rahmen des öffentlichen Multi-Vendor-Interoperabilitätstests auf dem MPLS + SDN + NFV World Congress demonstriert. Diese Servicefunktionen in EOS, kombiniert mit den gesteigerten Tabellengrößen der R2 Series, ermöglicht neue Routing-Einsatzszenarien für Internet Exchange (IX) Cloud Fabrics sowie erweiterte Network Functions Virtualization (NFV) Cloud-Lösungen für Kabel-Provider und 5G Mobile Packet Cores.

Universal Spine and Leaf der nächsten Generation

Weiterhin bietet Arista seinen Kunden einen hohen Investitionsschutz durch die Abwärtskompatibilität mit der modularen Plattform 7500R, über die sich die neuen Funktionen der 7500R2 Line Cards und des 7280R2 System nutzen lassen. Hierzu zählen:


16-Slot 7500R Series mit neuem Leistungs- und Dichte-Benchmark für Spines bis zu 15 Petabits und 576 Ports für 100G in einem einzelnen System, wobei flexibel 1G bis 100G und auch das künftige 400G unterstützt werden
7280R2 für bis zu 60 Ports mit 100G, IEEE P802.3by 25 Gb/s Ethernet und mehr als 2 Millionen Routen in der Hardware
Hochleistungsfähiger sFlow-Export sowohl an fixe als auch modulare Systeme
Neue Interconnection-Lösungen für Rechenzentren mit sicherer 802.1AE MACsec-Verschlüsselung an 36 Port 100G Line Cards und Coherent 200G DWDM Line Cards mit einer Reichweite von mehr als 5000 km


Mit diesen neuen Lösungen schafft Arista für Kunden die Voraussetzungen für einen Übergang ihrer bestehenden Plattformen hin zu skalierbaren, effizienten und programmierbaren 100G- und 25G-Lösungen.

Verfügbarkeit

Die 7500R2/7280R2 Series ist ab sofort verfügbar. Der 7516 befindet sich derzeit in der Kundenerprobung und wird im zweiten Halbjahr 2017 allgemein erhältlich sein.

Weitere Informationen zur nächsten Generation der R2 Series stehen im Rahmen unseres Webinars am Dienstag, den 11. Juli 2017 um 19:00 Uhr zur Verfügung, zur Registrierung bitte anklicken.

Arista Networks

Arista Networks wurde gegründet, um die Entwicklung und den Einsatz Software-gesteuerter Cloud-Networking-Lösungen für umfangreiche Storage- und Computing-Umgebungen in Rechenzentren zu forcieren. Die vielfach ausgezeichneten Plattform-Lösungen von Arista decken Ethernet-Geschwindigkeiten von 10 bis 100 Gigabit pro Sekunde ab und definieren neue Maßstäbe in puncto Skalierbarkeit, Agilität und Stabilität. Für mehr als zehn Millionen Cloud Networking Ports weltweit werden aktuell Arista CloudVision und das fortschrittliche Netzwerkbetriebssystem EOS eingesetzt. Arista engagiert sich für offene Standards und ist Gründungsmitglied des 25/50GbE-Konsortiums. Produkte von Arista Networks sind weltweit direkt oder über Partner erhältlich.

ARISTA, EOS, CloudVision, FlexRoute und AlgoMatch sind weltweit eingetragene beziehungsweise nicht eingetragene Warenzeichen der Arista Networks Inc. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer sein. Weitere Informationen und Ressourcen lassen sich online über www.arista.com abrufen. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Aussagen zu Vorteilen und bewährten Verfahren durch das Design und die Implementierung von Arista EOS und CloudVision-Software sowie zu möglichen Kosteneinsparungen, Leistungssteigerungen und Effizienzvorteilen. Bei sämtlichen Aussagen, die sich nicht auf historische Tatsachen beziehen, handelt es sich um Prognosen. Zukunftsbezogene Aussagen unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass tatsächliche erzielte Leistungen oder Ergebnisse deutlich von den Angaben der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Hierzu zählen: unsere begrenzte Unternehmenshistorie und Erfahrung bei der Entwicklung und Freigabe neue Produkte; Abweichung bei der Produkt-, Support- oder Servicequalität; die schnell erfolgenden Änderungen in der Technologie, bei Kundenanforderungen und Industriestandards sowie andere Risiken, die in den Berichten für die US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC) aufgeführt sind und die über die Website von Arista's unter www.arista.com sowie die Website der SEC unter www.sec.gov eingesehen werden können. Arista übernimmt keine Verpflichtung, eine in die Zukunft gerichtete Aussage öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, um Ereignisse widerzuspiegeln, die nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung der Aussage eintreten oder erkennbar werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.