PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 234985 (Ariba Deutschland GmbH)
  • Ariba Deutschland GmbH
  • Westhafenplatz 1
  • 60327 Frankfurt/Main
  • http://www.ariba.com
  • Ansprechpartner
  • Leonie Böhringer
  • +49 (89) 242038-0

Ariba gibt Ergebnisse des ersten Quartals seines Geschäftsjahres 2009 bekannt

71 % höhere Non-GAAP-Erlöse aus Subscription Software

(PresseBox) (Frankfurt, ) Ariba, Inc. (Nasdaq: ARBA), der führende Anbieter von Spend Management-Lösungen, veröffentlicht die Ergebnisse für das am 31. Dezember 2008 beendete erste Quartal des Geschäftsjahres 2009.

Zentrale finanzielle und operative Quartalsdaten:

- Non-GAAP-Gesamterlös von US $ 86,4 Mio. bzw. US $ 0,21 je Aktie (verwässert)
- Non-GAAP-Umsatz aus Subscription Software steigt um 71 % gegenüber dem Quartal des Vorjahres auf US $ 36,2 Mio.
- 12-monatiger Auftragsbestand bei Subscription Software beläuft sich auf US $ 127 Mio. und steigt damit um 59 % gegenüber dem Vorjahresquartal

"Ich bin sehr zufrieden mit unserer Performance im vergangenen Quartal! Die Zahlen zeigen, dass immer mehr Unternehmen die Spend Management-Lösungen von Ariba einsetzen, um ihre operativen Kosten zu senken und ihr Betriebskapital wirklich optimal zu managen", erklärt Bob Calderoni, Chairman und CEO von Ariba. "Trotz des schwierigen Wirtschaftsumfelds konnten wir die Umsätze aus Subscription Software um mehr als 70 % steigern - und auch der Non-GAAP-Reinerlös hat sich gegenüber dem Vorjahresquartal sehr erfreulich entwickelt."

Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2009

Umsatzerlös:

Die GAAP-Gesamtumsätze für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2009 beliefen sich auf US $86,1 Millionen und lagen damit deutlich über dem Vorjahreswert von US $77,0 Mio. Die Einnahmen aus "Subscription & Maintenance" betrugen im Berichtsquartal US $ 54,1 Mio. gegenüber US $ 40,0 Mio. im ersten Quartal 2008. Innerhalb dieses Postens erreichte der Umsatz aus Subscription Software US $ 35,8 Mio. und lag damit ebenfalls deutlich über den US $ 20,8 Mio. des Vorjahresquartals. Die Einnahmen aus Services und sonstige Erträge betrugen US $ 32,0 Mio. im Gegensatz zu US $ 36,9 Mio. im gleichen Zeitraum des Geschäftsjahres 2008. Bei einer Non-GAAP-Berechnung erreichten die Gesamterlöse im ersten Quartal 2009 einen Wert von US $ 86,4 Mio., wobei mit Subscription Software US $ 36,2 Mio. erzielt wurden. Die Differenz zwischen den Ergebnissen auf GAAP- und Non-GAAP-Basis beträgt ca. US $ 0,3 Mio. an Einnahmen, die aufgrund des Purchase Accounting Verfahrens von übernommenen Verträgen aus der Akquisition von Procuri, Inc. nicht anerkannt werden.

Gewinn pro Aktie:

Die Netto-Einnahmen im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2009 lagen bei US $3,4 Mio. bzw. US $0,04 pro Aktie gegenüber einem Netto-Verlust im Vorjahresquartal in Höhe von US $18,3 Mio. bzw. US $0,25 pro Aktie. In die Netto-Einnahmen des ersten Quartals flossen US $7,5 Mio. aus der Erstattung von Versicherungskosten ein, die im vergangenen Quartal in Form von Prozesskosten angefallen waren. Neben dem Umsatz, der in Folge des Purchase Accounting von Verträgen aus der Procuri-Akquisition nicht verbucht werden konnte, berücksichtigen die Netto-Einnahmen für das erste Quartal 2009 auch Aufwendungen in Höhe von US $1,6 Mio. für die Abschreibung von immateriellen Vermögenswerten, US $9,5 Mio. für aktienbasierte Vergütung, US $1,7 Mio. für Umstrukturierungsmaßnahmen in Form von Aufhebungs- und Abwicklungskosten sowie US $1,4 Mio. für die Abschreibung von Investitionen.

Unter Ausschluss dieser Posten betrugen die Non-GAAP-Netto-Einnahmen für das erste Quartal 2009 US $18,0 Mio. bzw. US $0,21 pro Aktie (verwässert).

Bilanz und Kapitalfluss:

Am 31. Dezember 2008 betrug der Bestand an Barmitteln, bar-ähnlichen Mitteln, langfristigen Investitionen und zweckgebundenen finanziellen Mitteln US $143 Mio. und lag damit US $6 Mio. über dem Wert vom 30. September 2008. Der operative Netto-Cashflow erreichte für das am 31. Dezember 2008 geschlossene Quartal US $10,8 Mio. gegenüber US $1,2 Mio. im selben Quartal des Vorjahres. Die Debitorenlaufzeit in Days Sales Outstanding (DSO) lag im ersten Quartal 2009 bei 29 Tagen gegenüber 34 Tagen im gleichen Quartal des Vorjahres und 28 Tagen im vorangegangenen Quartal. Die Umsatzabgrenzungsposten beliefen sich am 31. Dezember 2008 auf insgesamt US $104,5 Mio., ein Anstieg von US $2,6 Mio. gegenüber dem vorangegangenen Quartal.

Kundenentwicklung und Quartalstransaktionen:

Im abgelaufenen Quartal haben 218 Unternehmen jeder Größenordnung Lösungen von Ariba zur Unterstützung ihrer Spend Management-Strategien eingekauft. Dazu zählen: Aquanima S.A., AstraZeneca US, Automatic Data Processing, Inc., Bon Ton Stores, Inc., Children's Medical Center of Dallas, Citigroup, Inc., Diebold Incorporated, Husky Injection Molding Systems Ltd., The Neiman Marcus Group, Inc., Royal Philips Electronics N.V., Telefonica, S.A. sowie Zurich Financial Services. Ebenfalls konnte Ariba 27 Neukunden gewinnen sowie 15 Transaktionen mit einem Wert von über US $1 Mio. abschließen, einschließlich sechs Software-Abschlüssen. Im Bereich On-Demand-Lösungen konnten insgesamt 109 Abschlüsse getätigt werden.

Ariba Deutschland GmbH

Ariba, Inc. ist der führende Anbieter von On-Demand Spend Management-Lösungen. Ariba hat es sich zum Ziel gesetzt, mit branchenführender Software, Services und Netzwerklösungen, die Abläufe in Unternehmen aller Größenordnung und aus allen Industriesektoren entscheidend zu verändern. Die Lösungen von Ariba versetzen Unternehmen in die Lage, mit einem ganzheitlichen Ansatz ihre Ausgaben und Lieferantenbeziehungen umfassend zu managen - von der Datenanalyse über Sourcing, Einkaufs- und Bezahlprozesse bis hin zu Vertragsmanagement und Lieferantenbewertung. Die Enterprise-Class On-Demand Lösungen ermöglichen es Unternehmen, ihre unternehmensweiten Ausgaben zu kontrollieren und gleichzeitig die finanzielle Unternehmensperformance sowie die der Lieferantenkette ständig zu optimieren. Mehr als 1000 Unternehmen, darunter über die Hälfte der Fortune 500, setzen auf die Lösungen von Ariba, um ihren gesamten Ausgabenzyklus zu managen. Weitere Informationen sind erhältlich unter http://www.ariba.com .