Hohe Leistung, viel Energieeffizienz!

Arburg präsentiert neuen Allrounder H / "Hidrive"-Konzept bringt servoeelektrische und hydraulische Bewegungsachsen zusammen

(PresseBox) ( Loßburg, )
Hohe Leistungsfähigkeit bei einer gleichzeitig energieeffizienten Arbeitsweise waren bislang Maschinenfeatures, die nur selten gemeinsam umgesetzt werden konnten. Mit den neuen Allroundern H bringt Arburg zu den Technologie-Tagen 2009 jetzt eine Maschinenreihe auf den Markt, die beides perfekt kann. Die Allrounder mit dem Produktnamen Hidrive verbinden hohe Leistung mit energieeffizienter Antriebstechnik. Der Fokus liegt dabei eindeutig auf einer konsequent zykluszeitreduzierten Thermoplastverarbeitung. Das Kürzel "H" steht auch für das hybride Antriebskonzept der Maschinen. Damit wird die leistungsstarke Kombination elektrischer und hydraulischer Maschinenkomponenten der Allrounder H gekennzeichnet. Der Produktname "Hidrive" weist eindeutig auf den Hochleistungscharakter des Maschinenkonzepts hin. Stellvertretend für die neue Baureihe, die ein Schließkraftspektrum von 600 bis 3.200 kN umfasst, wurden auf den Technologie-Tagen die Allrounder 470 H und 570 H vorgestellt.

Hochleistungsmaschine für zykluszeitreduziertes Arbeiten

Die hohe erreichbare Produktionsleistung der Allrounder H ergibt sich aus der stringenten Kombination bekannter servoelektrischer und hydraulischer Komponenten des modularen Allrounder-Baukastensystems. Die servoelektrischen Schließeinheiten stammen von der elektrischen Baureihe Allrounder A und wurden mit den hydraulischen Spritzeinheiten der Allrounder S advance ergänzt. Hinzu kommt eine leistungsoptimierte Hydraulikspeichertechnik. Durch die groß dimensionierten Spritzeinheiten bezogen auf die Schließkraft verfügen die Allrounder H auch über entsprechend hohe Einspritzleistungen.

Eine hohe Leistungsfähigkeit muss sich aber auch in reduzierten Zykluszeiten niederschlagen. Dafür sorgen die servoelektrischen Kniehebel-Schließein-heiten an den Allroundern H. Schnelle, dynamische Werkzeugbewegungen sind damit problemlos erreichbar. Da die Bewegungsachsen unabhängig voneinander gefahren werden können, sind gleichzeitige Fahrbewegungen umfassend möglich. Hinzu kommen eine hohe Einspritzdynamik und ein großer maximaler Einspritzvolumenstrom. Diese Ausstattung erlaubt optional auch das "fliegende" Einspritzen bei gleichzeitigem Schließen des Werkzeugs.

Energieoptimierung durch servoelektrische An-triebe: bis 40 Prozent Energieeinsparung

Wie kann eine so hohe Leistung energieoptimiert zur Verfügung gestellt werden? Indem das energieintensive Dosieren genau wie die Kniehebel-Schließeinheit mit einem servoelektrischen Direktantrieb ausgestattet sind. Die Bremsenergie der Servomotoren wird dabei ins Netz zurückgespeist und somit die Gesamtenergieaufnahme der Maschinen weiter optimiert. Die dynamische Laderegelung des Hydraulikspeichers passt das Druckniveau automatisch dem aktuellen Bedarf an. So liegt prozessabhängig immer der angepasste Ladedruck im Hydraulikspeicher an. Energieeinsparungen von bis zu 40 Prozent werden realisierbar, da zusätzlich zu servoelektrischem Antrieb und Rückspeisung der Bremsenergie der Hydraulikspeicherantrieb mit minimal installierter Pumpenleistung und Motoren der Wirkungsgradklasse EFF1 auskommt. Dementsprechend tragen auch die neuen Allrounder H das Arburg-Energieeffizienzlabel "e²".

Hohe Wertigkeit für Kunden

Die Zusammenführung bestehender, ausgereifter Maschinentechnik der Allrounder A und S im neuen Allrounder H bedeutet eine besondere Wertigkeit für dieses neue Maschinenkonzept. Für die Kunden bringt die konsequente Standardisierung zwei handfeste Vorteile in Kombination: Sie bekommen Allrounder mit einer umfangreichen, technisch hochwertigen Basisausstattung zu einem äußerst attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.