PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 238053 (Arbeitskreis Interim Management Provider (AIMP))
  • Arbeitskreis Interim Management Provider (AIMP)
  • Brienner Straße 21
  • 80333 München
  • http://www.aimp.de
  • Ansprechpartner
  • Melanie Heßler
  • +49 (40) 500175-75

Trend: Angestellte Manager weniger wechselfreudig, zunehmend Sanierer gefragt

AIMP-Vorsitzender Dr. Anselm Görres zum dritten Mal im Amt bestätigt

(PresseBox) (Frankfurt, ) Der Arbeitskreis Interim Management Provider (AIMP) stellt als Folge der Finanz- und Wirtschaftskrise wenig Wechselfreude bei hochqualifizierten Mitarbeitern und eine wachsende Nachfrage nach gestandenen Sanierungs- und Restrukturierungs-Managern fest.

Auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung in Frankfurt am Main, am 29. Januar 2009 hat der Arbeitskreis Interim Management Provider als erste Folge der Finanz- und Wirtschaftskrise einen Trend zu einer größeren Nachfrage nach Sanierungs- und Restrukturierungsmanagern bekannt gegeben. Außerdem verzeichne man - gerade bei gesunden und trotz Krise gut aufgestellten Unternehmen - die Tendenz, Verbesserungen in strategisch wichtigen Bereichen, zum Beispiel dem Einkauf oder dem Projektmanagement, in Angriff zu nehmen. Allerdings werde das Schließen von Managementlücken schwieriger, da immer weniger festangestellte Manager wechselwillig seien. Viele bauten lieber auf die Kontinuität ihrer bestehenden Arbeitsverhältnisse.

"Die Risiken, die mit einem Wechsel des Arbeitgebers verbunden sind, werden nur noch von wenigen Mutigen in Kauf genommen", so Dr. Schönfeld, stellvertretender Vorsitzender des AIMP. "Dies hat weitreichende Auswirkungen: Zum einen stagniert die Fluktuation und somit auch der Wissens- und Informationsaustausch, der durch frisch akquiriertes Management-Know-how eingebracht wird. Zum anderen bleiben Stellen lange unbesetzt, da es an geeigneten und wechselwilligen Kandidaten mangelt."

Doch strategisch wichtige Positionen unbesetzt zu lassen, kann sich in der derzeitigen Phase kaum ein Unternehmen leisten. Neue Mitarbeiter sind oft eine Inspirationsquelle und bringen frischen Wind in die Unternehmen. Zur Stärkung gewinnbringender Zukunftsprojekte ist Interim Management eine bezahlbare und kurzfristig verfügbar Alternative.

"In den Pools unserer Mitglieder können Kunden auf über 850 Manager mit breiter Erfahrung in Restrukturierungen zugreifen", so der AIMP-Vorsitzende, Dr. Anselm Görres. "Aber auch in kritischen Zeiten brauchen unsere Kunden nicht nur Krisenmanager, sondern auch und gerade intelligente Lösungen zur schnellen Besetzung von Vakanzen."

Die Mitgliederversammlung bestätigte am 29. Januar außerdem Dr. Anselm Görres - Geschäftsführer der Zeitmanager München GmbH - für zwei weitere Jahre als AIMP-Vorsitzenden im Amt. Dr. Görres sowie Jürgen Becker - Geschäftsführer der Manager Network GmbH - und Dr. Harald Schönfeld - Geschäftsführer der butterflymanager GmbH - bilden bis Ende 2009 die Trias des AIMP-Vorstands.

Arbeitskreis Interim Management Provider (AIMP)

Im Arbeitskreis Interim Management Provider (AIMP) sind renommierte Interim-Dienstleister aus dem deutschsprachigen Europa zusammengeschlossen, um die Interessen der Provider zu vertreten. Im Wachstumsmarkt Interim Management steht der AIMP für mehr Transparenz, Professionalität und Qualität, aber auch für Innovation im Interim-Geschäft. AIMP-Mitglieder müssen Kompetenz und Kundenorientierung nachweisen und unterstützen einander kollegial. Der AIMP erfasst, analysiert und diskutiert aktuelle Marktzahlen sowie Trends, liefert Branchenanalysen und bezieht in Veröffentlichungen und Statements regelmäßig Stellung zu aktuellen Themen im Interim Management.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.