PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 239330 (Arbeitskreis IKOM)
  • Arbeitskreis IKOM
  • Boltzmannstrasse 15
  • 85747 Garching b. München
  • https://www.ikom.tum.de

IKOM Ausblick Studierende & Absolventen - Arbeitsmarkt für Akademiker trotzt erfolgreich Rezession

(PresseBox) (Garching b. München , ) "Die Rezession macht sich zwar auf dem Arbeitsmarkt für Absolventen bemerkbar, an den prinzipiell guten Aussichten ändert sich jedoch erst einmal nichts", so Patrick Hargutt von der IKOM, "dies wird auch so bleiben, sollte sich die Lage zunehmend stabilisieren". Wesentliche Risiken liegen in der Dauer der Krise begründet. Sollte sich die Rezession bis ins Jahr 2010 ausdehnen, werden Unternehmen ihre langfristigen Sockeleinstellungen von Fachkräften nach unten anpassen. "Wir gehen jedoch weiterhin von einer robusten Arbeitsmarktlage für Akademiker und Studenten aus. Dies erscheint uns als das wahrscheinlichste Szenario", fasst Philip M. Jacobs von der IKOM die Situation zusammen.

Risikobehaftet ist die Lage für die Nachfrage nach Wirtschaftswissenschaftler. Die Nachfrage ist in den letzten Monaten kontinuierlich gesunken, eine Trendwende ist nicht in Sicht. Während Informatiker, Ingenieure, E-Techniker und auch Naturwissenschaftler mit einem leichten Rückgang bei der Spitzennachfrage zu kämpfen haben, schrumpft die Nachfrage nach Wirtschaftswissenschaftlern auf das Durchschnittsniveau der letzten 5 Jahre.

Ausblick auf IKOM-Website zum kostenfreien Download

Der vollständige Bericht "IKOM Ausblick Studierende & Absolventen Februar 2008" mit allen Graphiken und Informationen zu den Erhebungen finden sich auf www.ikom.tum.de/press.

Zahlen zum IKOM Stellenindex

Der IKOM Stellenindex notiert gegenwärtig bei 90 Indexpunkten (Vormonat: 89, Vorjahr 102). Nach deutlichen Verlusten, gleichzeitig aber einer überaus positiven Entwicklung im 1. Halbjahr 2008 notiert der Index, knapp unter Vorjahresstand. Alle Indizes sind auf August 2007 normiert. Der IKOM TUM Jobbörse Index steht bei 117 Indexpunkten (Vormonat: 94, Vorjahr 85) und gibt somit eine leicht positivere Indikation. Sowohl die Nachfrage nach jungen Informatikern, Naturwissenschaftlern, E-Technikern und etwas weniger nach Ingenieuren und Bauingenieuren hat sich im Vergleich zum Vormonat Dezember positiv entwickelt. Dabei notiert die Nachfrage nach Banking & Finance und BWL/VWL deutlich unterhalb des Durchschnitts und macht deutlich, dass der Bewerbermarkt in einigen Teilen doch nicht um die Rezession herum kommt. Studenten und Absolventen mit dem Ziel in BWL/VWL affine Jobs einzusteigen, dürften sich folglich auf deutlich weniger Angebote einstellen.

Die IKOM ermittelt monatlich ihren Index IKOM-Stellenindex für Absolventen & Akademiker und dessen Subindizes sowie den IKOM-TUM-Jobbörsen Index auf der Grundlage der Datenbank der TUM-Jobbörse mit über 6.000 Einträgen und der Konsensus-Indikationen von über 40 Arbeitsmarktindikatoren von den verschiedensten Anbietern und Branchen.

Über den Ausblick Studierende & Absolventen

Seit Oktober gibt die IKOM nunmehr ihre Einschätzung zum Markt für Berufseinsteiger heraus. Die IKOM möchte den Studenten in der Einschätzung der für sie relevanten gegenwärtigen Arbeitsmarktsituation mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Dabei möchte die IKOM Studenten und Öffentlichkeit deutschlandweit erreichen. Die IKOM plant in Zukunft ihre Datenbasis und damit ihre Prognosegüte weiter zu verbessern und die jeweilige Ausgabe mit einem Sonderthema zu ergänzen.

Über die IKOM - Wir knüpfen Kontakte. Persönlich.

Die IKOM geht auf eine studentische Initiative aus dem Jahre 1989 zurück. Die erste IKOM, die damals noch "Industriekontaktmesse München" hieß, fand am 4. Juli 1989 mit 25 Unternehmen statt. Heute besteht die IKOM aus drei Foren, an denen insgesamt 260 Unternehmen aus dem In- und Ausland teilnehmen.

Mit der IKOM Life Science - dem Karriereforum am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der TU München - öffnet am 6. Mai 2009 das jüngste Projekt der IKOM zum zweiten Mal seine Tore. Damit setzt die IKOM nun auch im Bereich der Biowissenschaften Maßstäbe. Die IKOM Bau - das Karriereforum für Architekten, Vermessungs- und Bauingenieure - fand am 21. Januar 2009 bereits zum dritten Mal auf dem Stammgelände der TU München statt. Mit 45 teilnehmenden Firmen und regem Besucherzulauf konnte die IKOM Bau erneut einen Besucher und Ausstellerrekord erzielen.

Vom 23. bis 25. Juni 2009 findet in diesem Jahr wieder die Stammveranstaltung der IKOM auf dem Campus Garching statt. Über 10.000 studentische Besucher werden erwartet. Damit ist die IKOM das größte Karriereforum Süddeutschlands und nimmt national eine führende Rolle in der Vermittlung von Young-Potentials ein.

Die IKOM versteht sich als Dienstleister für Unternehmen den studentischen Karrieremarkt effektiv zu erschließen. Oberstes Ziel ist es jedoch den Studenten als verlässlicher Partner Orientierung beim Berufseinstieg zu bieten und Kontakte zu knüpfen. Das ganze Jahr über wird dazu zusätzlich eine Vielzahl von Workshops, Vorträgen und Exkursionen angeboten. Beratungsangebote und die in Kooperation mit der TU München angebotene Jobbörse runden das Angebot ab.

Ein Team von mehr als 90 Studenten steht hinter der IKOM und bildet damit die größte Studenteninitiative in München. Organisiert wird die IKOM ausschließlich in ehrenamtlicher Arbeit. Die IKOM arbeitet gemeinnützig.