Energiegeladene Frauen: wom.e.n.-Netzwerk zu Gast bei der ASEW

(PresseBox) ( Köln, )
Die Energiewelt ist auch im Jahr 2020 noch stark von Männern geprägt. Das langfristig und nachhaltig zu ändern bedarf es guter Netzwerkarbeit. Eines der Netzwerke, das sich hierbei hervortut, ist wom.e.n. – das bei der diesjährigen E-world energy & water am ASEW-Stand zu Gast war. Hier informierten sich die teilnehmenden Frauen unter anderem über die Möglichkeiten von Regionalstromprodukten.

Gut zwei Dutzend wom.e.n.-Mitglieder hatten ihren Weg an den ASEW-Stand in Halle 2 gefunden. Die Erwartungen waren durchaus hoch – und wurden nicht enttäuscht. Christian Esseling, der bei der ASEW den Bereich Ökoenergien betreut, setzte einen Impuls mit einer Präsentation zum Thema Regionalstrom. Entsprechende Angebote stoßen seit Etablierung des Regionalnachweisregisters auf großes Interesse in der Energiewirtschaft. Gerade regional aufgestellte und in ihrer Region fest verankerte Stadtwerke bieten Kunden mit Regionalstromprodukten eine Möglichkeit, das bisher eher wenig emotional aufgeladene Produkt Strom näher an die Kunden heranzubringen. Mit Regionalstrom erhält Strom gleichsam ein Gesicht.

Die anwesenden Netzwerkerinnen diskutierten intensiv nicht nur über diese neue Vermarktungsweise für Strom. Viele weitere Themen wurden in lockerer Runde am ASEW-Stand besprochen. „Die E-world bietet Jahr für Jahr einen guten Überblick über das, was die Energiewelt aktuell bewegt“, so Daniela Wallikewitz, Geschäftsführerin der ASEW und seit vielen Jahren wom.e.n.-Mitglied. „Die ASEW ist seit vielen Jahren als Aussteller präsent – und in diesem Jahr hat es mich besonders gefreut, dass meine Kolleginnen aus dem wom.e.n.-Netzwerk die Einladung angenommen haben, sich in Essen am ASEW-Stand über Regionalstrom zu informieren. Denn wom.e.n. ist nicht bloß ein klassisches Netzwerk, sondern zugleich auch eine Kommunikationsplattform von Frauen für Frauen. wom.e.n. leistet damit für die in der Energiewelt tätigen Frauen, was auch die ASEW seit über 30 Jahren für die Stadtwerkewelt tut.“

Wer mehr über die Arbeit von wom.e.n. erfahren möchte, ist mit der Webseite www.wom-e-n.de gut beraten. Am 10. November veranstaltet das Netzwerk zudem in Essen das Frauen.Forum.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.