Auszeichnung würdigt Appes Leistungen im Bereich von recyceltem PET

(PresseBox) ( Mending, )
APPE, Europas führender Umformer und Hersteller von PET-Vorformlingen und Flaschen, hat seine hervorragende Umweltbilanz durch Gewinnen der Kategorie 'Beyond the Package' [Über Verpackung hinaus] der Greener Package Awards weiter untermauert, die dem Unternehmen für seine Pionierarbeit bei der Produktion von recyceltem PET und der 100% Umwandlung des Materials für Verpackungsanwendungen verliehen wurde.

Als Teil der Website von Greener Package (www.greenerpackage.com), die auch eine umfangreiche Produktdatenbank mit detaillierten Umweltdaten, Gesprächsgruppen und einen Nachrichtenblog enthält, bilden die Auszeichnungen den ersten unabhängigen globalen Wettbewerb mit Fokus auf Verpackungsnachhaltigkeit, deren Vergabe von einem Forum aus Industrieexperten entschieden wird.

Die Auszeichnung 'Beyond the Package' ist auf Unternehmen mit Verpackungsinitiativen oder -Prozessen gerichtet, die zu Nachhaltigkeit beitragen, indem sie über die Entwicklung einer einzelnen Verpackung hinausgehen.

APPE bildet den Verpackungszweig von LSB, in dessen Besitz sich auch Artenius PET, Europas führender PET-Harzhersteller befindet. Der Konzern produziert unbehandeltes Harz, fertigt Vorformlinge und Flaschen, recycelt PET und integriert das rPET wieder in Flaschen, wodurch er ein vollständiges Potenzial "von der Wiege bis zum Grab" bietet und einzigartig positioniert ist, um eine vollständige und genaue Einschätzung der Umweltauswirkungen seiner Prozesse und Produkte zu liefern.

Einen Hauptteil seines Nachhaltigkeitsangebots bildet die mit geschlossenem Kreislauf und Flasche-zu-Flasche-Verfahren arbeitende PET-Recyclinganlage des Unternehmens in Beaune, Frankreich. Gegründet 1998, ist APPEs Einrichtung in Beaune Marktführer bei der Produktion von in Lebensmittelqualität recyceltem PET. 2008 sah das Unternehmen den steigenden Bedarf an rPET voraus und startete ein Expansionsprojekt zum Vergrößern der Kapazität für Material in Lebensmittelqualität von 25.000 auf 35.000 Tonnen, wodurch Beaune zum größten Hersteller von rPET in Lebensmittelqualität in Europa wurde.

Die vergrößerte Kapazität bedeutet, dass jährlich etwa 720 Millionen 25 g PET-Flaschen zusätzlich recycelt werden, während die Anlage insgesamt verhindert, dass 1,8 Billionen Flaschen jährlich in Deponien entsorgt werden. Die zusätzlichen 10.000 Tonnen werden 400 Millionen Flaschen in 100% rPET oder 1,6 Billionen Flaschen mit 25% PET-Gehalt erbringen, welches das momentan durch die meisten führenden Getränkehersteller bevorzugte Verhältnis darstellt. Die 35.000 Tonnen Gesamtkapazität der Anlage in Beaune stellt eine Senkung von 12.145 Tonnen Kohlenstoffäquivalent - 44.572 CO2-Äquivalent - gegenüber der Herstellung und Verwendung von unbehandeltem Harz dar.

100% von Beaunes Produktion wird in neuen Flaschen verwendet, was die Gebrauchsdauer von PET innerhalb eines geschlossenen Kreissystems verlängert und bedeutet, dass das Material viele Male erneut recycelt werden kann. Demgegenüber steht der europäische Durchschnitt von erneut in Flaschen verwendeter recycelter Produktion, die lediglich 22% beträgt (Quelle PTI/Petcore), wobei der Rest in anderen Anwendungen wie zum Beispiel Verpackungsband und Fasern eingesetzt wird, wo es nur einmal recycelt wird.

Die Anlage in Beaune enthält weiter eine Fertigungseinrichtung für Vorformlinge, die Umwandlung eines Teils des Materials vor Ort für lokale Kunden ermöglicht und die gesamte Umweltauswirkung des Transports zu anderen APPE-Einrichtungen senkt.

Preisrichter der Greener Package Awards Frank Perkowski von Business Developement Advisory beschreibt die Initiative von APPE als "ein optimales Nachhaltigkeitsprogramm", während Dean Bellefleur von D-Idea kommentierte: "Arbeiten mit der PET-Flaschenthematik ist lobenswert, Bestnoten für diese Projekt."

Zusätzlich zu seinen Aktivitäten in Beaune beinhaltet APPEs umfassende unternehmensweite Nachhaltigkeitsstrategie langfristige Energie- und Wassereinsparungsprogramme und das Ziel vollständiger Abfallverwertung ohne Deponienutzung. Das Unternehmen arbeitet eng mit Kunden zusammen, um die Auswirkung seiner Produkte auf die Umwelt zu reduzieren, zum Beispiel durch Leichtbau, und bietet weiter einen Kohlenstoff-Footprint-Service zur Unterstützung von Kunden, die Gesamtauswirkung ihrer PET-Verpackung zu bewerten und vergleichen.

"Wir freuen uns über die Verleihung der Auszeichnung Greener Package Award", kommentiert Martin Hargreaves, General Manager von APPE "Im Verlauf der Jahre haben wir konsistent unsere Verpflichtung zu Umweltverantwortung auf verschiedenste Weise gezeigt, einschließlich unserer Pionierarbeit in der Produktion von rPET in Lebensmittelqualität und seiner direkten Umwandlung in Verpackungen, sowie der Entwicklung und anschließenden Expansion unserer Anlage in Beaune. Dies alles zeigt deutlich die bedeutende Rolle, die recyceltes PET in einem effektiven Nachhaltigkeitsprogramm spielen kann".

"Die Auszeichnung ist eine passende unabhängige Bestätigung unserer Leistungen bis heute".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.