Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1135078

Apex.AI GmbH Agnes-Pockels-Bogen 1 80992 München, Deutschland http://www.apex.ai
Ansprechpartner:in Herr Christian Bangemann +49 171 8398418
Logo der Firma Apex.AI GmbH
Apex.AI GmbH

Apex.AI tritt der Automotive Special Interest Group SOAFEE bei, um die Zukunft der softwaredefinierten Mobilität mitzugestalten

(PresseBox) (Palo Alto, Kalifornien, )
Das Verständnis rund um die softwaredefinierte Fahrzeugarchitektur gehört bei Apex.AI zum Markenkern. Die damit verbundene umfangreiche Expertise bringt Apex.AI in SOAFEE ein. Außerdem wird Apex.AI als SOAFEE-Mitglied für die Gruppe Code, Zugang zu Plattform-Automatisierungstools und die Wartung der ROS-Middleware bereitstellen.

Apex.AI, ein Unternehmen, das sicherheitszertifizierte Software für Mobilität und autonome Anwendungen entwickelt, tritt SOAFEE (Scalable Open Architecture for Embedded Edge) bei. Innerhalb der Mobilitätsindustrie bildet SOAFEE eine Arbeitsgruppe, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Herausforderungen bei der Entwicklung softwaredefinierter Fahrzeuge zu bewältigen. SOAFEE konzentriert sich insbesondere auf die Bereitstellung von quelloffener, Cloud-nativer Software und Standards für gemischt-kritische Automobilanwendungen.

Gemischt-kritische Anwendungen in Kraftfahrzeugen entstehen immer dann, wenn auf einem Chip zwei oder mehr Softwarekomponenten laufen, die unterschiedliche Systeme mit verschiedenen Sicherheitsanforderungen bedienen. Diese Situation ergibt sich beispielsweise, wenn ein Chip sowohl für Connectivity als auch für die elektrische Lenkung verwendet wird. In diesem Fall spricht man von gemischt-kritischen Funktionen, weil Anforderungen an die Lenkung kritischer einzustufen sind als die an die Connectivity.

Als stimmberechtigtes Mitglied der SOAFEE-Arbeitsgruppe, wird Apex.AI das Fachwissen im Bereich der funktionalen Sicherheitszertifizierung für Open-Source-Projekte, wie ROS 2 und Zero-Copy (Eclipse iceoryx), in die Zusammenarbeit einbringen. Das Unternehmen stellt außerdem Code für eine Integration von Sensoren, den Zugang zu Plattform-Automatisierungstools zur Verfügung und ermöglicht die Wartung von ROS-Middleware, und bringt außerdem umfangreiche Erfahrungen beim effizienten Aufbau komplexer sicherheitskritischer Systeme mit.

SOAFEE ist eine industrieweite Interessengruppe, die sich aus Automobilherstellern, einschließlich Toyotas Woven Planet und Volkswagens Cariad, Halbleiterlieferanten, Open-Source- und unabhängigen Softwareanbietern sowie führenden Cloud-Technologieunternehmen zusammensetzt. Die Partnerschaft bietet Apex.AI die Möglichkeit, mit zwei wichtigen Branchenschwergewichten und SOAFEE-Mitgliedern, Arm und AWS, zusammenzuarbeiten, deren Mikroprozessor- und Cloud-Plattformen in Automobilanwendungen weit verbreitet sind. In einer gemeinschaftlichen Entwicklungsumgebung ebnen die SOAFEE-Akteure gemeinsam den Weg in die Zukunft der Mobilität, die durch Software definiert wird.

"Die Automobilindustrie steht heute vor einer Vielzahl von Herausforderungen auf dem Weg in die softwaredefinierte Zukunft", sagt Stefan Duda, Vice President of Product bei Apex.AI. "Branchenexperten gehen davon aus, dass in wenigen Jahren mehr als 80 Prozent der Innovationen in Fahrzeugen durch Software getrieben sein werden. Eines unserer Leitprinzipien ist es daher, die Branche bei der Entwicklung und Implementierung dieser Software effektiv zu unterstützen. SOAFEE hat die klügsten Köpfe der Industrie zu einer Mission zusammengebracht, die perfekt mit unseren Stärken und unserem strategischen Fokus auf softwaredefinierte Fahrzeuge harmoniert. Wenn wir unser Sicherheits- und Software-Know-how in SOAFEE einbringen, können wir dazu beitragen, eine Cloud-native Architektur zu entwickeln, die die Automobilhersteller auf ihrem Weg in die Zukunft dringend benötigen."

Die Partnerschaft in der Gruppe stellt sicher, dass Apex.AI mit seinen Produkten eine tragende Rolle bei der Gestaltung der kommenden softwaredefinierten Fahrzeugarchitektur spielt. Eine softwaredefinierte Architektur ist notwendig, wenn Autos das Versprechen einlösen sollen, zu Computern auf Rädern zu werden. Das Flaggschiffprodukt von Apex.AI, Apex.OS, ist das einzige vom TÜV NORD sicherheitszertifizierte End-to-End-Betriebssystem für mobile Fahrzeuge. Apex.Middleware ist die erste Middleware für Mobilitätssysteme überhaupt, die die drei relevanten Kommunikationsprotokolle in einem Produkt integriert: Zero-Copy-Datentransport, DDS und das SOME/IP-Protokoll. Sowohl Apex.OS als auch Apex.Middleware implementieren Cloud-Konnektivität sowie die Laufzeitumgebung zur Orchestrierung von Automobilanwendungen in gemischt-kritischen Systemen.

Apex.AI bietet das erste Betriebssystem überhaupt, das das gesamte Fahrzeug und seine einzelnen Bordsysteme vernetzt. Das 2017 in Kalifornien gegründete Unternehmen arbeitet mit 15 der größten Automobilhersteller zusammen und wird von Toyota Ventures, der Volvo Group, dem Risikokapitalarm von Jaguar Land Rover, InMotion Ventures, Daimler Truck, Continental, ZF, Airbus und anderen unterstützt.

Apex.AI GmbH

Apex.AI ist ein globales Unternehmen mit Hauptsitz in Palo Alto, Kalifornien und Tochterfirmen in Berlin, München, Stuttgart und Göteborg, das bahnbrechend sichere, zertifizierte, entwicklerfreundliche und skalierbare Software für Mobilitätssysteme entwickelt. Das Flaggschiffprodukt des Unternehmens ist Apex.OS, ein robustes und zuverlässiges Meta-Betriebssystem, das eine schnellere und einfachere Softwareentwicklung für Mobilität, intelligente Maschinen und IoT ermöglicht. Das zugehörige Software Development Kit richtet sich an zwei Hauptkundengruppen: OEM-Entwickler, die komplexe, integrierte KI-Software in Maschinen oder Fahrzeugen implementieren müssen, und Entwickler für autonome Mobilität, die nun sicherheitskritische Anwendungen einfach und zuverlässig umsetzen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter https://www.apex.ai/media-kit.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.