PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 128724 (apd Design)
  • apd Design
  • Falterweg 9
  • 14055 Berlin
  • http://www.apd-design.de
  • Ansprechpartner
  • Nicole Nehaus-Laug
  • +49 (30) 605064-89

5. Technologietage Süd-West Fachmesse für Metallverarbeitung in VS-Schwenningen

(PresseBox) (Donaueschingen/Aasen, ) "Die Akzeptanz wächst weiter", stellen Nicole Nehaus-Laug und Patrik Seemann fest. Die Organisatoren der Technologietage Süd-West freuen sich im Vorfeld der Messe, die vom 22. bis 24. November auf dem Schwenninger Messegelände stattfindet, über "viele neue und namhafte Aussteller".

Nicht nur deswegen verspricht die nunmehr fünfte Auflage der regionalen Fachmesse für das metallverarbeitende Gewerbe ein weiterer Erfolg zu werden. Nach erfolgreichen Veranstaltungen in den Vorjahren hat die nunmehr in Schwenningen ansässige apd messe & event GmbH weiter am Konzept gefeilt, um das fachliche Profil der Leistungsschau weiter zu schärfen. "Unser Bestreben ist es", verdeutlicht Patrik Seemann, der die Geschäfte der apd messe & event GmbH zusammen mit Nicole Nehaus-Laug und Tina Müller leitet, "der Branche ein unter fachlichen Gesichtspunkten exzellentes Forum zu bieten." Bei der Akquise der Aussteller gehe "Qualität ganz eindeutig vor Quantität".

Ausdruck findet diese Philosophie sichtbar in der Liste der teilnehmenden Firmen, denn im Gegensatz zu anderen Fachmessen kommen bei den 5. Technologietagen Süd-West keine branchenfremden Aussteller mehr zum Zuge, die das Branchenspektrum allenfalls flankieren, sondern ausschließlich Industriebetriebe, die den Besuchern fachlich Interessantes zu bieten haben. Diese müssen übrigens zum ersten Mal Eintritt bezahlen. Durch diese Maßnahme will man "Messetouristen" fern halten, die ohne konkreten Bezug zur Branche und ohne konkrete geschäftliche Interessen kommen. "Uns ist es sehr wichtig, an dieser Stelle ausschließlich Entscheider zusammen zu bringen", erklärt Nicole Nehaus-Laug. Damit das klappt, erhalten die Aussteller ausreichend Freikarten, die sie gezielt an ihre Geschäftspartner weiter geben können.

Über die daraus resultierende hohe Kontaktqualität hinaus bietet die Messe einen weiteren Höhepunkt an, der beim Fachpublikum mit Sicherheit gut ankommen wird: Die Sonderschau Werkzeugtechnik. In einem separaten Bereich wird eine große Auswahl an modernsten Werkzeugen gezeigt vom einfachen Handwerkzeug bis zum hochspeziellen Maschinenwerkzeug. Das ist ein interessantes Thema für jeden Metallbearbeiter und damit für viele Firmen von enormer Bedeutung. Nicole Nehaus-Laug: "Werkzeuge sind ein absoluter Qualitätsfaktor für Metallbearbeiter – daher richten wir den Fokus auf dieses Thema". Zu sehen sind unter anderem die neusten Schneid-, Umform- und Schleifwerkzeuge sowie Werkzeugköpfe, -systeme und Werkzeug-Einstellgeräte. Ebenso gezeigt werden Spannzeuge und Spezialwerkzeuge.

Firmen, die stets besser werden wollen, müssen offen sein für Innovationen, die es erlauben, bestehende Fertigungsstrukturen zu rationalisieren oder die Qualität der Produkte weiter zu erhöhen. Vor diesem Hintergrund präsentiert die apd messe & event GmbH im Zuge der 5. Technologietage Süd-West als weiteres "Bonbon" für das Fachpublikum: Das Technologieforum Süd-West mit einer Reihe hochkarätiger Expertenvorträge, die sich um Neuheiten drehen, die unter anderem unlängst auf der EMO in Hannover vorgestellt wurden.

Dass die Technologietage Süd-West ganz gezielt EMO-Neuheiten in den Südwesten bringen, dürfte dem Besucherinteresse natürlich weiter zuträglich sein. Das Einzugsgebiet erstreckt sich inzwischen auf ganz Süddeutschland und die nördliche Schweiz. Parallel dazu wächst auch das Interesse der Aussteller an der Leistungsschau in Villingen-Schwenningen. Auch aus Ostdeutschland, der Schweiz, den Niederlanden und aus Österreich haben sich in diesem Jahr Firmen angemeldet, die ausstellen möchten. Dies liegt zum einen an der hohen Attraktivität der Messe selber und zum anderen an dem günstig gelegenen Veranstaltungsort. Die Schwarzwald-Baar-Heuberg-Region mit ihrer hohen Industriedichte ist eine der Hochburgen der Metallbearbeitung in Mitteleuropa und stellt für die Anbieter von Maschinen und Anlagen, Werkzeugen und Normalien sowie Messtechnikspezialisten einen sehr attraktiven Markt dar. Die Veranstalter sind daher davon überzeugt, dass die 5. Technologietage Süd-West nicht nur der Region neue wirtschaftliche Impulse geben werden.

Damit die potenziellen Kunden auch Gelegenheit finden, sich vor Ort in Schwenningen zu informieren, halten die Macher der Technologietage Süd-West an ihren unternehmerfreundlichen Öffnungszeiten fest. Am Eröffnungstag, dem Donnerstag, 22. November, sind die Messetore von 13 bis 20 Uhr geöffnet. "So können viel beschäftigte Firmeninhaber auch noch nach Feierabend hier vorbei schauen", sagt Nicole Nehaus-Laug. Am Freitag, 23. November, hat die Messe von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Im Anschluss daran wird im Rahmen der großen "Technologienacht" mit der Soulband "Da Harlem Express" gefeiert. Nicht nur aufgrund ihres attraktiven Programms ist diese Abendveranstaltung bereits in den Vorjahren immer wieder bei den Ausstellern gut angekommen. Sondern auch, weil sich besonders im zwanglosen Rahmen interessante geschäftliche Kontakte knüpfen lassen. Den Abschluss der Technologietage Süd-West bildet dann der Samstag. Hier sind die Messetore dann noch einmal von 9 bis 16 Uhr geöffnet.