Bundesminister Scheuer übernimmt Schirmherrschaft für die Logistics Hall of Fame

Andreas Scheuer wird Schirmherr und Jurymitglied der Logistics Hall of Fame

(PresseBox) ( Ismaning bei München, )
Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat die Schirmherrschaft für die Logistics Hall of Fame übernommen. Darüber hinaus wird er als Jurymitglied künftig mitbestimmen, wer in die Weltruhmeshalle der Logistik einzieht.

Wie die Ruhmeshalle der Logistik mitteilt, hat Scheuer in seiner Antwort betont: „Ich übernehme mit Freuden die neue Aufgabe als Schirmherr der Logistics Hall of Fame und als Juror. Die Logistics Hall of Fame dokumentiert eindrucksvoll, was fortschrittliche Logistik für Wirtschaft und Gesellschaft leistet. Durch ihre internationale Ausstrahlung trägt sie damit wesentlich zum Ansehen des Logistikstandortes Deutschland in der Welt bei.“

Scheuer gehörte bereits von 2009 bis 2013 der Jury an. Er war zu dem Zeitpunkt Parlamentarischer Staatssekretär im damaligen Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

Noch bis zum 14. Mai können unter www.logisticshalloffame.net Vorschläge oder Bewerbungen für die diesjährige Aufnahme in die logistische Ruhmeshalle eingereicht werden. Offiziell aufgenommen wird das neu gewählte Mitglied traditionell im Rahmen eines Gala-Empfangs im Erich-Klausener-Saal des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Berlin.

Die Ruhmeshalle ist jederzeit kostenlos unter www.logisticshalloffame.net zugänglich und bietet Informationen über die logistischen Meilensteine und ihre Macher.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.