ANDRITZ liefert neue Hubherdofenanlage an Deutsche Edelstahlwerke, Deutschland

(PresseBox) ( Graz, )
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt von Deutsche Edelstahlwerke Specialty Steel GmbH & Co. KG, Deutschland, den Auftrag zur Lieferung einer kompletten Hubherdofenanlage für den Standort Witten, Deutschland. Der Produktionsstart ist für das 2. Quartal 2020 geplant.

Die neue Anlage umfasst zwei MAERZ®-Hubherdöfen mit automatischer Be- und Entladeeinrichtung, einen MAERZ®-Herdwagenofen zum Vorwärmen sensibler Materialgüten und einen Zu- und Abtransportrollgang. Die in drei Schichten betriebene Anlage verfügt über eine Stundenkapazität von 35 Tonnen und ist für das Erwärmen von Knüppeln und Blöcken auf eine Walztemperatur von max. 1.320°C konzipiert.

Zusätzlich zum mechanischen Anlagenteil umfasst der Lieferumfang auch die gesamte Elektrik, Automatisierung und Visualisierung.

Deutsche Edelstahlwerke Specialty Steel GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen, das in der Herstellung und Bearbeitung von Edelstahllangprodukten tätig ist. Es umfasst die Standorte Witten (Hauptsitz), Siegen, Krefeld, Hagen und Hattingen, an denen rund 4.000 Mitarbeiter jährlich fast eine Million Tonnen Edelstahl erzeugen und bearbeiten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.