ANDRITZ-GRUPPE: solide Geschäftsentwicklung im 1. Quartal 2012

(PresseBox) ( Graz, )
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ verzeichnete im 1. Quartal 2012 eine erfreuliche Geschäftsentwicklung:

- Der Umsatz der ANDRITZ-GRUPPE erreichte 1.185,7 MEUR - ein Anstieg von 28,4% im Vergleich zum Referenzwert des Vorjahrs (Q1 2011: 923,7 MEUR). Alle Geschäftsbereiche, insbesondere PULP & PAPER, konnten deutliche Umsatzsteigerungen erzielen.
- Der Auftragseingang betrug 1.361,2 MEUR und lag damit zwar um 18,3% unter dem sehr hohen Wert des Vorjahresvergleichsquartals (Q1 2011: 1.666,0 MEUR), der einen Großauftrag im Bereich PULP & PAPER enthalten hatte, aber trotzdem auf einem insgesamt erfreulich hohen Niveau.
- Der Auftragsstand per 31. März 2012 stieg im Vergleich zum Ende des Vorjahrs um 5,3% an und erreichte 7.034,7 MEUR (31. Dezember 2011: 6.683,1 MEUR).
- Das EBITA im 1. Quartal 2012 betrug 72,5 MEUR und erhöhte sich - im Gleichschritt mit dem Umsatz - im Vergleich zum Vorjahresquartal um 29,2% (Q1 2011: 56,1 MEUR). Die EBITA-Marge (Rentabilität) erreichte mit 6,1% den Vergleichswert des Vorjahrs (Q1 2011: 6,1%).
- Das Konzern-Ergebnis (nach Abzug von nicht beherrschenden Anteilen) betrug 50,5 MEUR und lag damit deutlich über dem Vergleichswert des Vorjahrs (+36,5% vs. Q1 2011: 37,0 MEUR).
- Die Vermögens- und Kapitalstruktur per 31. März 2012 war unverändert solide. Die Eigenkapitalquote betrug 19,5% (31. Dezember 2011: 20,6%). Die liquiden Mittel (flüssige Mittel plus Wertpapiere des Umlaufvermögens plus Schuldscheindarlehen) betrugen 1.730,3 MEUR (31. Dezember 2011: 1.814,5 MEUR). Die Nettoliquidität (liquide Mittel plus Marktwert der Zinsswaps abzüglich Finanzverbindlichkeiten) betrug 1.301,4 MEUR (31. Dezember 2011: 1.400,6 MEUR).

Zur erwarteten Entwicklung in den kommenden Monaten erklärt Vorstandsvorsitzender Dr. Wolfgang Leitner: "In den von ANDRITZ bedienten Märkten sehen wir bis auf den Geschäftsbereich METALS, wo wir weiterhin eine moderate Entwicklung erwarten, eine insgesamt solide Projektaktivität." Ausgehend von diesen Erwartungen und dem sehr hohen Auftragsstand erwartet die ANDRITZ-GRUPPE für 2012 im Vergleich zu 2011 einen Anstieg des Umsatzes und des Konzern-Ergebnisses.

Der Finanzbericht für das 1. Quartal 2012 ist unter www.andritz.com als Online- und PDF-Version verfügbar. Druckexemplare können telefonisch (+43 316 6902 2722), per Fax (+43 316 6902 465) oder per E-Mail (investors@andritz.com) angefordert werden.

Disclaimer

Bestimmte Aussagen in dieser Presse-Information sind "zukunftsgerichtete Aussagen". Diese Aussagen, welche die Worte "glauben", "beabsichtigen", "erwarten" und Begriffe ähnlicher Bedeutung enthalten, spiegeln die Ansichten und Erwartungen der Geschäftsleitung wider und unterliegen Risiken und Unsicherheiten, welche die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich beeinträchtigen können. Der Leser sollte daher nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen. Die Gesellschaft ist nicht verpflichtet, das Ergebnis allfälliger Berichtigungen der hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, außer dies ist nach anwendbarem Recht erforderlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.