Sichere Weihnachtseinkäufe per Mausklick

Mit Online-Shopping können Geschenkesuchende das vorweihnachtliche Gedränge auf den Einkaufsmeilen vermeiden / Hotspot Shield minimiert dabei das Sicherheitsrisiko

(PresseBox) ( Tübingen, )
Der Online-Handel wächst weiter - 85 Prozent aller Internetnutzer in Deutschland haben bereits online eingekauft. Laut einer neuen Studie des Marktforschers Novamétrie wollen in diesem Advent 51 Prozent der befragten Nutzer ihre Geschenke lieber im Internet als im Einzelhandel vor Ort kaufen. Viele geben dabei ihre Kreditkarten- und Kontonummern preis, ohne über die damit verbundenen Risiken nachzudenken. VPN-Software wie Hotspot Shield des US-Anbieters AnchorFree ermöglicht ein vorweihnachtliches Shopping-Erlebnis ohne Reue.

Gedränge in den Läden und lange Schlangen vor der Kasse wollen sich gerade in der Adventszeit viele Kaufwillige nicht antun und verlagern die Shoppingtour einfach ins Internet. Für den e-Commerce ist Weihnachten deshalb noch wichtiger als für den stationären Einzelhandel: Fast jeder vierte e-Commerce-Euro wird zwischen November und Dezember ausgegeben. Für 7,4 Milliarden Euro werden die Deutschen in diesem Jahr laut einer Prognose des Handelsverbandes Deutschland zu Weihnachten im Internet einkaufen - 14 Prozent mehr als im Vorjahr. Immer mehr Konsumenten benutzen dafür iPhone, iPad & Co.: In Deutschland hat sich der Anteil der Handy-Einkäufer in einem Jahr von sechs auf 13 Prozent erhöht, fand das Beratungsunternehmen Deloitte heraus. Die Einkäufe via Tablet werden im deutschen Weihnachtsgeschäft 2012 voraussichtlich fünf Prozent aller Online-Käufe ausmachen - eine Steigerung um 150 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Bezahlt der Käufer beim Online-Shopping mit Kreditkarte oder Bankeinzug, gibt er meist allzu bereitwillig private Daten preis. Nur wenige sind sich dessen bewusst, dass die Daten von Hackern abgefangen und missbraucht werden könnten. Auch das Risiko, sich Malware einzufangen, wird gern übersehen. Für Nutzer, die an öffentlichen, nicht passwortgeschützten Hotspots ins Internet gehen, sind diese Risiken besonders hoch. Speziell bei mobilen Geräten sind entsprechende Sicherheitsvorkehrungen der Nutzer jedoch nach wie vor eher die Ausnahme als die Regel.

VPN-Software wie beispielsweise das Tool Hotspot Shield des kalifornischen Anbieters AnchorFree schützt sowohl vor fremden Blicken als auch vor Viren und Trojanern. Hotspot Shield wurde bereits von 100 Millionen Menschen in 190 Ländern der Erde heruntergeladen. Die Software verschlüsselt die Internetverbindung und ermöglicht es dem Nutzer, unter einer fremden IP-Adresse anonym im Internet zu surfen. Hacker und Viren haben keine Chance. Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt des Tools: Surft man unter einer US-amerikanischen IP-Adresse, hat man Zugriff auf diverse Angebote und Vergünstigungen, die normalerweise nur für US-Bürger gelten.

"Wir sind der Überzeugung, dass Konsumenten ihr Online-Shopping-Erlebnis unter Kontrolle haben sollten", sagt David Gorodyansky, CEO des Hotspot-Shield-Anbieters AnchorFree. "Gerade in der Weihnachtszeit, wenn Milliarden Euro online ausgegeben werden, sollten Käufer sicher sein, dass ihre privaten Daten geschützt sind und ihnen alle Angebote und Preise zur Verfügung stehen. Hotspot Shield stellt sicher, dass jeder Konsument sichere und anonyme Online-Einkäufe tätigen kann und dabei Zugriff auf das beste Angebot hat, egal wo er lebt und ob er unterwegs oder vom heimischen PC aus ins Internet geht."

Hotspot Shield ist erhältlich für PC, Mac, Apple iOS und Android-Plattformen und kann ganz einfach durch einen Klick unter www.anchorfree.com heruntergeladen werden. Eine fröhliche (und sichere) Vorweihnachtszeit ist also nur einen Klick entfernt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.