PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 90639 (ams.Solution AG)
  • ams.Solution AG
  • Rathausstraße 1
  • 41564 Kaarst
  • http://ams-erp.com

Cebit 2007: Projektkostenkontrolle in der Auftragsfertigung

ams.auftragskalkulation verschafft Maschinen- und Anlagenbauern eine projektweite Kostentransparenz / neu: Bestandsbewertung nach US-GAAP (Percentage-of-Completion-Methode) / Halle 5, Stand B 28

(PresseBox) (Kaarst, ) Auf der diesjährigen Cebit zeigt ams.hinrichs+müller, wie Maschinen- und Anlagenbauer in Echtzeit ermitteln, ob der aktuelle Verlauf ihrer kapitalintensiven Projekte mit den dafür eingestellten Budgets übereinstimmt. Da sich handelsübliche Controllingsysteme auf die Bedürfnisse von Serienproduzenten konzentrieren, waren Auftragsfertiger bislang auf ihr Bauchgefühl angewiesen. Demgegenüber deckt ams.auftragskalkulation die Controlling-Anforderungen der Einzelfertigung ab, indem es Budget-, Soll- und Istwerte fortwährend abgleicht.

Zusätzlich zur klassischen Bestandsbewertung nach dem deutschen Handelsgesetzbuch bietet ams.auftragskalkulation nun auch eine Bewertung nach dem amerikanischen US-GAAP: Im Rahmen der so genannten Percentage-of-Completion-Methode erstellt ams Schlussrechnungen in Höhe der bereits erbrachten Leistungen. Somit werden die Gewinne proportional zum Fertigstellungsgrad erkennbar. Somit erfüllt ams die Anforderung von Konzernkunden, die sowohl nach amerikanischem als auch nach deutschem Recht bilanzieren.

ams.auftragskalkulation
Die Lösung baut auf dem Auftragsmanagementsystem ams.erp auf, das ams.hinrichs+müller für den Maschinen-, Anlagen-, Stahl- und Metallbau konzipiert hat. Die parametrisierbare Auftragskalkulation speist ein Managementinformationssystem, das Projektleiter, Controller und Geschäftsführer online nutzen können. Der Verdichtungsgrad der Informationen lässt sich projektspezifisch einstellen. Beispielsweise lassen sich die Kalkulationsergebnisse so aufgliedern, dass beliebig tief gestaffelte Details sichtbar werden. Somit wird beispielsweise ersichtlich, wie sich die Materialkosten auf die einzelnen Kostenarten oder die einzelnen Positionen eines Auftrages verteilen. Darüber hinaus können die Lohnkosten detailliert aufgegliedert und frei konfigurierbar dargestellt werden. Hierbei splittet ams.auftragskalkulation die Lohnkosten in Engineering, Konstruktion, Fertigung, Montage und Inbetriebnahme.

Aus dem Angebot erstellt ams.auftragskalkulation das Angebot und das Budget. Während der gesamten Projektdauer vergleicht ams die Soll- mit den Istwerten und liefert fortwährend Budgetprognosen. Diese mitlaufende Kalkulation gewährleistet flexible und transparente Planungen, die zusammen mit den integrierten ERP-Funktionen von ams die Projektrisiken minimieren. Da sich die Daten beispielsweise nach Deckungsbeiträgen sortieren lassen, können Controller und Projektleiter exakt identifizieren, welche Projektteile oder Aufträge aus dem Ruder zu laufen drohen. Hierbei bietet ams.erp die Möglichkeit, von einem Projekt auf die zugehörigen Aufträge zu gelangen und von dort auf die Haupt- und Unterbaugruppen bis zu den Einzelteilen und Arbeitsschritten. Im Fall der Fälle lässt sich chirurgisch genau ermitteln, wo und warum die Kosten davonlaufen.

ams.Solution AG

ams.hinrichs+müller ist Spezialist für Entwicklung, Implementierung und proaktive Betreuung von kundenorientierten ERP-Lösungen im Maschinen-, Anlagen-, Stahl- und Metallbau. Auf der Basis der Standardsoftware ams.erp realisiert das Beratungs- und Softwarehaus schlanke Unternehmensorganisationen, speziell für die Einzel-, Auftrags- und Variantenfertigung. Als erste Standardsoftware setzte ams.erp die Anforderungen des VDMA-IT-Workshops erfolgreich um. Europaweit hat ams über 400 Kundenprojekte mit mehr als 14.000 Anwendern realisiert. ams hat seinen Sitz in Achim, Kaarst und Karlsruhe. Mehr Informationen zu Unternehmen, Produkten und Dienstleistungen unter http://www.ams-erp.com.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.