PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 784621 (American Chamber of Commerce in Germany e.V.)
  • American Chamber of Commerce in Germany e.V.
  • Börsenplatz 7-11
  • 60313 Frankfurt am Main
  • http://www.amcham.de
  • Ansprechpartner
  • Ines Ceylan
  • +49 (69) 929104-43

Familienunternehmen und Unternehmertum: Treiber für Wachstum und Innovation in Deutschland und den USA

Auftaktveranstaltung zum siebten US-German Internship Programm 2016

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Familiengeführte Unternehmen sind der Motor der europäischen und amerikanischen Wirtschaft: Die Mehrheit der sogenannten "hidden champions", also Unternehmen, die weltweit mehr als 70 Prozent Marktanteil in ihrer Branche haben, sind familiengeführt. Was ist das Erfolgsrezept deutscher und amerikanischer Familienunternehmen? Diese Frage steht im Fokus des siebten Business Day der American Chamber of Commerce in Germany (AmCham Germany) und der internationalen Anwaltsfirmen BridgehouseLaw LLP sowie Rückel & Collegen am 10. März 2016 an der Emory University Goizueta Business School Goizueta Business School in Atlanta, USA. Der AmCham Germany Business Day ist auch die Auftaktveranstaltung zum US-German Internship Program.

Andreas Povel, Geschäftsführer der American Chamber of Commerce in Germany: "Wir bieten mit dem AmCham Germany Business Day eine Veranstaltung, die sich speziell an Unternehmen mit deutsch-amerikanischen Geschäftsbeziehungen richtet. Wir wollen damit den direkten Austausch zwischen den Unternehmern untereinander und mit der Politik vor Ort fördern. In diesem Jahr rücken wir die Familienunternehmen und Ihre Innovationsstärke in den Mittelpunkt. Auf beiden Seiten des Atlantiks sind es die Familienunternehmen, die höchstproduktiv sind, maßgeblich zum Bruttoinlandsprodukt beitragen und zu den größten Arbeitgebern zählen. Trotzdem stehen sie oft im Schatten der bekannten deutschen Großunternehmen. Des Weiteren möchten wir mit dem US-German Internship Program frühzeitig einen Grundstein für den deutsch-amerikanischen Austausch legen und amerikanische Studenten für Deutschland begeistern."

Zum AmCham Germany Atlanta Business Day werden rund 100 Führungspersonen deutscher und amerikanischer Unternehmen sowie Gäste aus Politik und Gesellschaft erwartet, darunter:
·     Martin Richenhagen, AGCO, Duluth
·     Bill Moeller, Office of the U.S. Trade Representative (USTR) at the White House, Washington DC
·     Prof. Dr. Hermut Kormann, Zeppelin University, Friedrichshafen
·     Jaro Zeltwanger, ZELTWANGER Holding GmbH, Tuebingen
·     Peter Hoecklin, TRUMPF Inc., Farmington
·     Stefan Euchner, EUCHNER GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen
·     Arndt Siepmann, Stuttgart Regional Economic Development Corporation, Stuttgart
·     Prof. Dr. Torsten M. Pieper, Kennesaw State University, Kennesaw
·     Andreas Povel, General Manager, AmCham Germany
·     Dr. Christoph Rückel, Senior Advisor for the Southeastern USA, Rückel & Collegen & BridgehouseLaw LLP
·     Stefanie Jehlitschka, GACC South, Atlanta
·     Moderator: Ben Brumfield, CNN, Atlanta

Zum Programm des 7. AmCham Germany Business Day

Rund 25 amerikanische Studenten nehmen am siebten US-German Internship Program teil

Im Rahmen des Annual AmCham Germany Business Day wird bei einer Dinnerveranstaltung die siebte Runde des US-German Internship Program eingeläutet. Das Programm wurde 2009 von AmCham Germany und BridgehouseLaw ins Leben gerufen. Ziel ist das Vernetzen von amerikanischen Studenten mitdeutschen Firmen vor dem Hintergrund, ein positives Deutschlandbild bei der zukünftigen Führungsgeneration in den USA zu schaffen. In diesem Jahr nehmen rund 25 amerikanische Studenten daran teil. Seit Gründung haben bisher ca. 170 Studenten aus dem Südosten der USA jeweils ein dreimonatiges Praktikum in Firmen verschiedenster Branchen an deutschen Standorten absolviert.

Monika Schulte, Chair Advisory Counsel des U.S.- German Internship Program und Professorin für Germanistik, Piedmont College, Demorest, GA wird zusammen mit Alumni-Studenten ihre Erfahrungen mit dem Programm vorstellen. Reden von Linhard Stepf, President, FrankfurtRheinMain Corp., Frankfurt a.M. und Sabrina Fritz, Journalistin für den SWR und die ARD in Washington, D.C., runden das Programm ab.

Mehr Informationen zum US-German Internship Program finden Sie hier: http://www.amchaminternship.org/

American Chamber of Commerce in Germany e.V.

Die American Chamber of Commerce in Germany (AmCham Germany) fördert die globalen Handelsbeziehungen, die auf dem starken Fundament der deutsch-amerikanischen Partnerschaft stehen. Dabei unterstützt und fördert AmCham Germany aktiv die Interessen seiner Mitglieder durch ein starkes Netzwerk in Wirtschaft, Politik und den AmChams weltweit. AmCham Germany ermöglicht interkulturelles Verständnis, Zusammenarbeit und neue Investitionen durch die Grundsätze eines transparenten Dialogs, freien Handels und eines wettbewerbsfähigen und offenen Wirtschaftsklimas. Mit etwa 3.000 Mitgliedern ist AmCham Germany die größte bilaterale Wirtschaftsvereinigung in Europa.