Lasergesteuertes Navigationssystem ermöglicht signifikant bessere Intervention an der Wirbelsäule

Klinische Studie belegt Vorteile von amedo-LNS für Patienten und Ärzte

(PresseBox) ( Düsseldorf / Bochum, )
Das Bochumer Medizintechnik-Unternehmen amedo Smart Tracking Solutions hat mit amedo-LNS ein intuitives, lasergesteuertes Navigationssystem für mikrochirurgische Interventionen im Computertomographen (CT) auf den Markt gebracht. Das System besteht aus einem vor der Gantry des CT installierten Kreisbogen mit motorisierter Laserpositioniereinheit. Die Intervention wird digital in der zugehörigen Software am Monitor geplant, indem eine Linie vom Hauteintrittspunkt zur Zielläsion im CT-Röntgenbild eingezeichnet wird. Dann fährt der Laserschlitten selbständig an die geplante Position und zeigt mit dem Laserstrahl exakt Einstechpunkt und -winkel an.

Eine randomisierte, kontrollierte klinische Studie hat nun die Wirksamkeit der Methode für Untersuchungen an der Wirbelsäule gezeigt. "In einer Phantomstudie haben wir signifikant bessere Daten in Bezug auf die Präzision der Nadelpositionierung, eine Beschleunigung der Behandlungsgeschwindigkeit sowie eine Reduktion der Strahlenbelastung nachweisen können", erläutert der Studienleiter, Radiologe Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer vom Institut für Mikrotherapie der Universität Witten/Herdecke, die Ergebnisse.

In einer zweiten Evaluationsphase wurde amedo-LNS bei 30 informierten Patienten mit einer Reizung oder Schädigung der Nervenwurzeln (Radikulopathie) an der Wirbelsäule erprobt. Dabei verglichen die Ärzte die konventionelle Methode für CT-gesteuerte Punktionen mit der neuartigen LNS-unterstützten Punktion. "Durch den Einsatz des LNS konnte die Eingriffspräzision verbessert werden.

In neun von zehn Fällen wurde mit Hilfe des LNS die Nadel auf Anhieb richtig positioniert. Dadurch werden Risiken, Röntgenstrahlung und Schmerz reduziert. Und aufgrund der optimierten Planbarkeit des Eingriffes durch das LNS wird der therapeutische Prozess insgesamt beschleunigt", fasst Prof. Grönemeyer die Ergebnisse seiner Studie zusammen.

"Das amedo-LNS ist eine viel versprechende und intuitive neue Technologie für CT-gesteuerte Punktionseingriffe. Sogar ein sehr erfahrenes medizinisches Projektteam arbeitete mit dem System signifikant schneller, sicherer und mit geringerer Strahlenbelastung für den Patienten. Insofern ist anzunehmen, dass gerade auch weniger erfahrene Ärzte von dieser Innovation profitieren werden", betont der Studienleiter.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.