Innovation für alle: 6. Generation der AMD Notebook-Prozessoren bringt flüssiges HD-Streaming, Online-Gaming und starkes Computing-Erlebnis auf Mainstream-Laptops und All-in-Ones

Die weltweit erste Hochleistungs-APU definiert Notebook-Prozessoren im System-on-Chip-Design neu, liefert bis zu zweimal längere Akku-Laufzeit[1] und sorgt für doppelte Gaming-Leistung im Vergleich zu Wettbewerbsplattformen[2]

(PresseBox) ( Sunnyvale, USA, )
Mit der heute vorgestellten 6. Generation seiner A-Serie von Notebook-Prozessoren bring AMD (NASDAQ: AMD) die weltweit erste leistungsfähig APU (Accelerated Processing Unit) im System-on-Chip (SoC)-Design auf den Markt. Bislang unter dem Codenamen "Carrizo" bekannt, kombiniert der Prozessor die breit gefächerte AMD Prozessor- und Grafik-Expertise - und ermöglicht so Computing, wie es bislang nicht möglich war. Die 6. Generation der AMD A-Serie bietet die flexibelsten Notebook-Prozessoren, die jemals produziert wurden. Sie wurden speziell im Hinblick auf die Anforderungen von Consumer- und Business-Anwendungen von heute und morgen entwickelt. Dazu gehören bestes Streaming-Entertainment, flüssiges Online-Gaming und eine innovative Computing-Erfahrung - und zwar ohne die Akku-Laufzeit im Auge behalten zu müssen.[3]

Die weltweit erste leistungsfähige APU im SoC-Design kommt mit einer Reihe von Innovationen. Dazu gehören die weltweit erste Hardware-Decode-Unterstützung für High-Efficiency Video Coding (HEVC) bei Notebooks und das erste Design, das mit der Heterogeneous Systems Architecture (HSA) 1.0 konform ist. Darüber hinaus ist es die erste leistungsfähige APU, die kompatibel mit ARM TrustZone ist. Der neue Prozessor nutzt bis zu zwölf Compute Cores: vier CPUs und acht GPUs, eine Kombination aus den AMD "Excavator" Cores und der 3. Generation der AMD Graphics Core Next (GCN) Architektur. Das Ergebnis: ein Prozessor, der mehr als die doppelte Akkuleistung seines Vorgängers hat und eine bis zu doppelt so hohe Gaming-Leistung als Wettbewerbsprozessoren bietet. Abgerundet wird dies durch innovatives Computing dank HSA. Auch unter Windows 10 glänzt der neue Prozessor mit Bestleistungen: Er unterstützt DirectX 12 und bietet so eine hervorragendes Erlebnis für Konsumenten.

"Notebooks sind und bleiben der ideale, flexible und vernetzte Knotenpunkt im Leben - das einzige Gerät, das alles kann und es auch gut macht. Konsumenten sollten heute keinen Premium-Preis mehr dafür zahlen müssen, wenn sie hochwertiges Video-Streaming, Online-Gaming und leistungsfähiges Content-Management möchten, da dies heutzutage Eckpfeiler im Bereich Computing sind", so Matt Skynner, Corporate VP & General Manager, Products bei AMD. "Und dies ändert sich heute auch mit der 6. Generation der AMD A-Serie Prozessoren. Sie wurden speziell dafür entwickelt, herausragende Erfahrungen zu liefern, die für ein Mainstream-Notebook vollkommen neu sind. Damit hat jeder Zugang zu diesen Innovationen. Unserer Partner planen, unsere 6. APU-Generation in viele der innovativsten Notebook-Plattformen zu integrieren und das Potenzial der APU entsprechend auszuschöpfen."

"AMD und Microsoft werden auch weiterhin innovative Computing-Produkte anbieten - basierend auf den Fortschritten von Windows 10 und DirectX 12 sowie den neuen AMD A-Serie Prozessoren der 6. Generation", erklärt Roanne Sones, General Manager, Partner & Customer Engagement, OSG bei Microsoft. Konsumenten können so die besten Features von Windows 10 auf Notebooks erleben und genießen."

Hervorragendes Streaming-Entertainment

- Die 6. Generation der AMD A-Serie Prozessoren bringt erstmals HEVC/H.265 auf Notebooks. Der Vorteil für Konsumenten: Sie erhalten eine höhere Qualität und benötigen gleichzeitig weniger Bandbreite, um Videos on Demand zu streamen im Vergleich zu herkömmlichen H.264 Videos.
- Eine hervorragende Videoqualität ist ebenfalls gewährleistet: Ultra HD Videos werden durch AMD Picture Perfect mit Steady Video Technologie unterstützt.[4]
- Kombiniert wird die exzellente Video-Qualität mit einer höheren Energieeffizienz. Das Ergebnis: Doppelt langes Sehvergnügen im Vergleich zum Vorgänger mit einer einzigen Akku-Ladung.[5]
- Überwindet Medienbrüche schneller dank einer fünffach beschleunigten Codierungsleistung im Vergleich zur Verarbeitung durch eine reine CPU.[6]

Flüssiges Online-Gaming

- Die 6. Generation der AMD A-Serie verfügt über eine integrierte Grafik, die der Leistung einer diskreten Grafikkarte entspricht. Durch die GCN-Architektur wird so eine im Vergleich zum Wettbewerb bis zu doppelt so starke Gaming-Performance ermöglicht.
- Notebooks mit dem neuen Prozessor liefern echtes, flüssiges HD-Notebook-Gaming für populäre Online-Titel, unter anderem für DoTA 2, League of Legends, und Counter Strike: Global Offensive.
- Stundenlang eSports-Titel spielen ohne den Akku laden zu müssen - und zwar fast doppelt so lange wie beim Vorgänger.[7]
- Die Kombination der 6. Generation von AMD Notebook-Prozessoren mit ausgewählten diskreten Grafikkarten der AMD Radeon R7-Serie beschleunigt Bildfrequenzraten bei Online-Spielen um bis zu 42 Prozent.[8]
- Bietet flüssiges, unterbrechungs- und ruckelfreies Gaming dank der AMD FreeSync Technologie.[9]
- Dank der Unterstützung von Multi-Threading-APIs, darunter auch DirectX 12, Vulkan und AMD Mantle, werden die fortschrittlichsten Gaming-Technologien unterstützt. Diese wurden speziell dafür entwickelt, die Leistung und die Darstellungsqualität zu optimieren.

Innovatives Computing

- Die 6. Generation der AMD Notebook-Prozessoren ist ein echtes Schwergewicht in punkto Leistungsfähigkeit: Bis zu 12 Compute Cores (4 CPU + 8 GPU)* bieten unter hoher Arbeitslast die fast doppelte Leistung im Vergleich zu Wettbewerbslösungen.[10]
- AMD Gesture Control ist jetzt auch auf Mainstream-Notebook verfügbar und erlaubt Anwendern, ihr Notebook mit einer einfachen Handbewegung zu navigieren und zu steuern.[11]
- Für eins allumfassendes Microsoft Windows 10-Erlebnis beschleunigt die 6. Generation der AMD A-Serie Video-Playback: Die Prozessoren unterstützen natives HEVC-Decoding. Darüber hinaus unterstützen sie die neuesten Features von Windows 10. Mit Secure Boot and Resume, Trusted Platform Module (TPM 2.0) und Drive Key Encryption ist die neue Generation auch der erste AMD Secure Prozessor für leistungsfähige APUs.

Die Laptops mit der 6. Generation der AMD Notebook-Prozessoren werden ab Juni 2015 in den Notebooks führender OEM-Partner verbaut sein.

Weitere Ressourcen

- Weitere Informationen über AMD Investor Relations
- Fan von AMD werden auf Facebook
- AMD folgen auf Twitter
- AMD auf Google+

[1]. All performance tests by internal AMD benchmark labs using Windows® 8.1 64bit and 256GB SSD drives. AMD FX-8800P with 2x4GB DDR3-1600, 256GB SSD, Driver 15.10 beta measured an average of 3.7W in idle - or 813 minutes - using a 50 Whr battery. AMD FX 7600P with 2x4GB DDR3-1600, 256GB SSD, Driver 14.501 beta measured an average of 8.6W in idle - or 348.8 minutes - using a 50Whr battery. CZN-56
[2]. Testing by AMD Performance Labs using an AMD FX-8800P with AMD Radeon™ R7 graphics, 2x4 DDR3-2133, 256 GB SSD, Windows 8.1 64bit, driver 15.10 scored 2753 in 3DMark 11 performance. Core™ i7 5500U with HD 5500 graphics, DDR3-1600, 256 SSD, Windows 8.1 64bit, driver 4156 scored 1350 in 3DMark 11 Performance. CZN-58
[3]. "All day battery life" defined as >8hrs idle battery life. AMD battery life data based on reference platform information around a AMD FX-8800P platform, 2x4GB DDR3-1600, 256GB SSD, Driver 15.10 beta measured average of 3.69W in idle - or 813 minutes using a 50 Whr battery. AMD FX 7600P with 2x4GB DDR3-1600, 256GB SSD, Driver 15.10 beta measured an average of 8.6W or 348.8 minutes using a 50Whr battery. Core i5-5200u, 2x4GB DDR3-1600, driver 4156 measured an average of 4.8W or 626 minutes using a 50Whr battery. CZN-56
[4]. Additional hardware (e.g. HD or 4K monitor, USB, 3.0 ports, wirelessly enabled HDTV) and/or software (e.g. multimedia applications and/or Wi-Fi access) are required for the full enablement of some features. HD/4K Video display requires an HD/4K video source. Not all features may be supported on all components or systems - check with your component or system manufacturer for specific model capabilities and supported technologies. For more information visit http://www.amd.com/en-us/innovations/software-technologies/perfect-picture.
[5]. All performance tests by internal AMD benchmark labs using Windows 8.1 64bit and 256GB SSD drives using Windows Media player to watch 1080p h.264 video on a 13x7 eDP panel of a 3min Big Buck Bunny clip. AMD FX-8800P (15W) with DDR3-1600, Radeon™ R7 graphics, Driver 15.10 beta which averaged 6.01 W or 8.3 hrs using a 50Whr battery. AMD FX-7600 (35W) using 2x4GB DDR3-1600, Driver 14.501 which averaged 14.96 W or 3.3hrs using a 50Whr battery. CZN-46
[6]. AMD FX-8800P with AMD Radeon™ R7 Graphics, 2x4 GB DDR3-800, 256 GB SSD, Windows® 8.1 64bit. Driver 15.10 beta transcoded at 31 fps using the default CPU code path, and 162 fps using the VCE codepath. Handbrake version beta May 13, 2015 tested using a 10Mbps h.264 file convert to 5Mbps h.264. CZN-52
[7]. All performance tests by internal AMD benchmark labs using Windows 8.1 64bit and 256GB SSD drives using DOTA2 at 13x7, high settings running a replay file.. AMD FX-8800P with DDR3-1600, Radeon™ R7 graphics, Driver 15.10 beta which averaged 38 fps and used an average of 24.81W or 120.9 minutes using a 50Whr battery. AMD FX-7600 using 2x4GB DDR3-2133, averaged 33.5 fps and drew 40.42W or 74.26 minutes on a 50Whr battery. CZN-51
[8]. AMD FX-8800P with AMD Radeon™ R7 M365, 2x4 DDR3-2133, Windows® 8.1. Catalyst 15.10 beta with dual graphics enabled and disabled. In StarCraft II, 1920x1080 max settings, using a timed demo, the AMD Radeon™ R7 M365 scored 28fps with dual graphics disabled, and 40fps with dual graphics enabled. See http://www.amd.com/dualgraphics for more information on AMD Radeon™ Dual Graphics. AMD Dual Graphics AMD Radeon™ Dual Graphics requires one of select AMD A-Series APUs plus one of select AMD Radeon™ discrete graphics cards and is available on Windows® 7 or later. Linux OS supports manual switching which requires restart of X-Server to engage and/or disengage the discrete graphics processor for dual graphics capabilities. With AMD Radeon™ Dual Graphics, full enablement of all discrete graphics video and display features may not be supported on all systems and may depend on the master device to which the display is connected. Check with your component or system manufacturer for specific mode capabilities and supported technologies. CZN-50
[9]. FreeSync is an AMD technology designed to eliminate stuttering and/or tearing in games and videos by locking a display's refresh rate to the framerate of the graphics card. Requires Monitor, AMD Radeon™ graphics and/or AMD A-Series APU compliant with DisplayPort™ Adaptive-Sync 1.2 (or newer). AMD Catalyst™ driver 15.2 Beta (or newer) required. Adaptive refresh rates vary by display; check with your monitor manufacturer for specific capabilities. Only select AMD Radeon GPUs and A-Series APUs supported; see www.amd.com/freesync for full details
[10]. System configs: AMD FX-8800P (15W) with AMD Radeon™ R7 graphics, 2x4 DDR3-1600, 256 GB SSD, Windows 8.1 64bit, Driver 15.10. Intel Core i7 5500u (15W) with 2x4 GB DD3-1600, 256 GB SSD, Windows 8.1 64 bit Driver 4156. Adobe Premiere Pro CC test using Time to transcode Black Magic_Baseline.prproj. AMD FX-8800P took 51.74s while Core i7 took 62.86s. in Adobe Photoshop Path Blur test. AMD FX-8800P took 9s, while Core i7 took 11.52s. Blender OpenCL test took 6 seconds on AMD FX-8800P vs 7 seconds on Core i7. Libre Office Calc Demo01 took 225.75 ms on AMD FX-8800P and 538.28ms on Core i7. CZN-48
[11]. AMD Gesture Control is designed to enable gesture recognition as a tool for controlling certain applications on your PC. Available on 6th generation AMD FX, A10 and A8 APUs codenamed "Carrizo" and upcoming A8 and A6 APUs codenamed "Carrizo-L." Requires a web camera, and will only operate on PCs running Windows 8 or Windows 10 operating system. Supported Windows desktop apps include: Windows Media Player, Windows Photo Viewer, Microsoft PowerPoint and Adobe Acrobat Reader. Supported Windows Store apps include: Microsoft Photos, Microsoft Music, Microsoft Reader and Kindle. Performance may be degraded in low lighting or intensely-focused lighting. For more information visit http://www.amd.com/en-gb/innovations/software-technologies/gesture-control.

AMD, the AMD Arrow logo, Catalyst, FreeSync, Radeon and combinations thereof are trademarks of Advanced Micro Devices, Inc. Other product names used in this publication are for identification purposes only and may be trademarks of their respective companies.

DirectX and Windows are registered trademarks of Microsoft Corporation in the US and other jurisdictions.

PCI Express is a trademark of PCI-SIG Corporation.

Counter-Strike is © 2015 Valve Corporation, all rights reserved. Valve, the Valve logo, Source, the Source logo, Steam, the Steam logo, Counter-Strike, and the Counter-Strike logo are trademarks and/or registered trademarks of the Valve Corporation.

Dota is © 2015 Valve Corporation, all rights reserved. Valve, the Valve logo, Steam, the Steam logo, Source, the Source logo, Valve Source and Dota are trademarks and/or registered trademarks of Valve Corporation.

League of Legends is © 2015 Riot Games, Inc. All rights reserved. Riot Games, League of Legends and PvP.net are trademarks, services marks, or registered trademarks of Riot Games, Inc.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.