ALUPROF verschreibt sich dem Umweltschutz - und stellt dies mittels der Umwelt-Produktdeklaration unter Beweis

(PresseBox) ( Bielitz/Polen, )
Das Institut für Bautechnik (ITB = Instytut Techniki Budowlanej) – ein Forschungsbetrieb unter der Aufsicht des Ministeriums für Investitionen und Entwicklung – hat ALUPROF, einem der führenden Hersteller von Aluminiumsystemen, die Umwelt-Produktdeklaration (EPD = Enviromental Product Declaration) vom Typ III gemäß den Normen ISO 14025 und EN 15804 ausgestellt. Sie ist, wie alle EPDs, fünf Jahre lang gültig und beschreibt neben dem Energie- und Ressourcenverbrauch der Fassaden-, Fenster- und Türsysteme des Herstellers auch den Emissionseintrag der Produkte in die Umwelt – und das über den gesamten Produkt-Lebenszyklus, i.e. von Rohstoffgewinnung über Herstellung und Nutzung bis zur Entsorgung/Recycling. Das Zertifikat steht auf der Seite www.aluprof.eu zum Download bereit und dient als transparente, unabhängige und nachvollziehbare Quelle für Bauherren und Architekten, die in der Planungsphase verschiedene Modelle miteinander vergleichen. Außerdem fungieren die Informationen als Grundlage für eine Nachhaltigkeitsbewertung von Bauwerken.

Bei der Umwelt-Produktdeklaration handelt es sich um ein international anerkanntes und genormtes Instrument für die Nachhaltigkeitszertifizierung von Gebäuden. Die Firma ALUPROF erachtet es als selbstverständlich, die „ökologischen Daten“ ihrer Lösungen offenzulegen: „Wir machen uns seit vielen Jahren für nachhaltige Entwicklungen stark, denn der Schutz unseres Ökosystems ist uns sehr wichtig“, erklärt Bożena Ryszka, Marketingleiterin bei ALUPROF. „Tatsächlich legen auch unsere Kunden einen immer größeren Wert auf die Umweltverträglichkeit unserer Produkte. Zum einen liegt das an einem gestiegenen Bewusstsein in der Öffentlichkeit, zum anderen aber auch an aktuellen Bauregularien. Fakt ist: Architektonische Aluminiumsystem-Lösungen für energieeffiziente und passive Gebäude sind immer stärker gefragt.“

Seit vielen Jahren feilt ALUPROF an Technologien und Systemen, die mit der Natur im Einklang stehen. Bei der Entwicklung seiner Produkte ist der Hersteller nicht nur darauf bedacht, seinen Verbrauchern ein hochmodernes Design mit großem Nutzerkomfort und Langlebigkeit zu bieten.

Vielmehr schreibt er sich auch die Themen Energieeffizienz, Ressourcenschonung und Klimaschutz auf die Fahne. Die Systeme von ALUPROF sind langlebig und recyclingfähig. Diese Qualitätsmerkmale macht der Hersteller transparent: Bereits im Dezember vergangenen Jahres hat das Unternehmen während der Austragung der EUROCORR, der größten europäischen Konferenz zum Thema Korrosionsforschung, in Krakau bekanntgegeben, dass dessen Aluminiumprofile nun eine Umwelt-Produktdeklaration besitzen. Schon damals verkündete der Hersteller, dass der Prozess zur Erlangung dieser Deklarierung auch für die Fenster- und Tür- sowie Fassadensysteme im Gange sei. 

ÜBER GRUPA KĘTY S.A.

Die Unternehmensgruppe Grupa Kęty S.A. ist das modernste und am schnellsten wachsende Unternehmen der Aluminiumbranche in Polen. Sie besteht aus einer Holding mit 16 Tochtergesellschaften, die in Polen und international aktiv sind, zusammen fast 55.000 Tonnen Rohaluminium pro Jahr verarbeiten und ihre Produkte in mehrere Dutzend Länder Europas und der Welt verkaufen. Die Gruppe Kęty ist polnischer Marktführer für Aluminiumprofile, Aluminiumsysteme und flexible Verpackungen. Zur Liste ihrer ca. 3.300 Kunden gehören internationale Konzerne, große und mittlere Unternehmen sowie Großhandlungen und Handwerksbetriebe aus nahezu allen Industriezweigen – von der Baubranche über die Automobilindustrie, Innenausstattung, den Elektromaschinenbau bis hin zur Lebensmittelindustrie. Die Gruppe Kęty hat fast 3.370 erfahrene und qualifizierte Beschäftigte. Das Unternehmen erzielt knapp 430 Millionen Euro konsolidierten Umsatz aus dem Verkauf und exportiert 32 Prozent seiner Produkte in alle Länder Europas und einige weltweit.

Die Grupa Kęty S.A. im Portrait: https://youtu.be/LsvEI_tf4bw
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.