Altium TASKING VX-Toolset verbessert die Entwicklung TriCore™/AURIX™-basierter Embedded-Systeme

Altium, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Electronic Design Automation, gibt mit Version 6.2 ein wichtiges Update seines TASKING VX-Toolset bekannt, um beste Sicherheit und Performance für Embedded-Systeme zu bieten.

(PresseBox) ( San Diego, CA - Nürnberg, embedded world 2017, )
Altium kündigte heute mit der Version 6.2 ein entscheidendes Update seines TASKING VX-Toolset for TriCore™ an. Es bringt eine breite Palette an Verbesserungen und neuen Features mit, um die Entwicklungs-Performance für Anwendungen auf Basis der ersten und zweiten TriCore™/AURIX™-Generation zu steigern. TASKING VX-Toolset for TriCore™ 6.2 ist jetzt auf Anfrage als 14-tägige Testversion verfügbar. Bestandskunden mit Wartungsvertrag können kostenlos auf das neue Release upgraden.

Mit dem TASKING-Toolset besitzen Ingenieure alles Notwendige, um ihren Code zu optimieren und beim Design von Multicore-Applikationen die bestmögliche Performance und Safety zu erzielen. Das neue Release 6.2 wartet mit mehreren neuen Features und Verbesserungen auf, die den Entwicklern von Embedded-Systemen dabei helfen, Schwachstellen zu vermeiden, Sicherheitsverifikations-Prozeduren zu verbessern und die allgemeine Entwicklungs-Performance zu stärken. Beispiele sind:

MISRA C:2012 Amendment 1

Dieses Amendment zur MISRA C:2012 enthält zusätzliche Richtlinien zur verbesserten Abdeckung von Sicherheitsbedenken. Insbesondere geht es um Regeln und Richtlinien, die sicherstellen, dass gängige Fallstricke bei der Programmierung vermieden werden.

Konfigurationsdaten-Generator für TriCore™ Memory Protection Unit (MPU)

Für AURIX™-Derivate unterstützt der Linker ein neues Feature zum Generieren von Informationen, mit denen sich die Memory Protection Unit (MPU) für die jeweilige Anwendung einrichten lässt. Dies erlaubt das Partitionieren von Code und Daten in unterschiedliche Sicherheitsgruppen in der MPU. Gleichzeitig lassen sich Verletzungen der Speicherzugriffsrechte mithilfe der Safety-Checker-Analyse einfach erkennen, noch bevor die MPU aktiviert oder irgendwelche Hardware angeschlossen ist.

ASPICE® Level 2 Zertifizierung

TASKING VX-Toolset for TriCore™ Version 6.2 bietet jedoch nicht nur die neuesten Features und Verbesserungen zur Aufwertung von Sicherheits- und Performance-Prozeduren, sondern ist auch das erste Release unter Zertifizierung gemäß Automotive SPICE® (Software Process Improvement and Capability Determination) Level 2. Um die Sicherheit und Zuverlässigkeit moderner Automotive-Systeme gewährleisten zu können, erhalten die ASPICE-Zertifizierung nur Unternehmen mit der nötigen Entwicklungsprozess-Qualität. Diese Errungenschaft bestätigt die Erstklassigkeit des Entwicklungsprozesses, den TASKING zur Realisierung qualitativ hochwertiger, zuverlässiger Produkte anwendet.

Weitere Einzelheiten zu den neuen Features und Verbesserungen des TASKING VX-Toolset for TriCore™ v6.2 finden Sie in den Product Release Notes.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.