PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 238183 (alstria office REIT-AG)
  • alstria office REIT-AG
  • Fuhlentwiete 12
  • 20355 Hamburg
  • http://www.alstria.de
  • Ansprechpartner
  • André Bense
  • +49 (40) 226 341 329

alstria verhandelt Vertrag über Konsortialkredit erfolgreich nach und hält LTV zum Jahresende unter 60%

(PresseBox) (Hamburg , ) .
- Zulässige LTV-Ratio von 60% auf 65% angehoben
- Darlehensbedingung für Zinsdeckung von 160% auf 130% ausgeweitet
- Vereinbarung neuer Zinsmarge
- Geprüfter Immobilienwert von EUR 1.810 Mrd. zum Jahresende 2008, damit bleibt die LTV-Ratio unter 60%
- Telefonkonferenz am 12. Februar 2009, um 10 Uhr

Die auf die Verwaltung von deutschen Büroimmobilien spezialisierte alstria office REIT-AG (Symbol: AOX, ISIN: DE000A0LD2U1) mit Sitz in Hamburg hat ihren Konsortialkreditvertrag erfolgreich angepasst. Durch die Adjustierung erhöht sich alstrias zulässige Loan-to-value-Ratio (LTV-Ratio oder auch Beleihungsquote) von 60% auf 65%.
Die LTV-Ratio drückt das Verhältnis aller Fremdfinanzierungsmittel zum aktuellen Beleihungswert der von alstria gemanagten Immobilien aus. Gleichzeitig wird die Darlehensbedingung für den Zinsdeckungsgrad von 160% auf 130% ausgeweitet. Die Vertragsänderung wurde von 87% der Kreditgeber getragen und verdeutlicht den hohen Akzeptanzgrad.

LTV-Erweiterung schafft zusätzlichen Spielraum

Im Zuge der geänderten Vertragsbedingungen wurde die Kreditmarge angepasst. Die vereinbarte Marge verbessert die Profitabilität des Kreditgeberkonsortiums und ist mit Blick auf die aktuellen Marktbedingungen auch für alstria sehr attraktiv.

"Mit unseren Kreditgebern arbeiten wir ähnlich eng zusammen wie mit unseren Mietern", sagt Alexander Dexne, CFO der alstria office REIT-AG. "Kreditgeber und -nehmer profitieren von der Nachverhandlung: Einerseits verbessern wir die Situation der Kapitalgeber, zum anderen reduzieren wir die Lücke zwischen dem zu zahlendem Zinsspread und den Refinanzierungskosten. Außerdem haben wir jetzt die Flexibilität, den ersten Schritt unseres Entschuldungsplans zu initiieren.

Und zwar zu den Kosten eines sehr nachvollziehbaren Anstiegs unserer Zinsmarge - und eben nicht zu den möglichen Kosten einer sehr umfangreichen Refinanzierung zu aktuellen Marktkonditionen, die wir aktuell in einer Größenordnung zwischen 200 und 250 Basispunkten vermuten. Im derzeitigen Umfeld verschaffen uns gewachsene Kunden- und Bankbeziehungen einen strategischen Vorteil."

Die Laufzeit des Konsortialkreditvertrags bleibt von den Anpassungen unberührt und endet am 29. November 2011.

LTV-Ratio zum Jahresende 2008 unter 60%-Marke

Mit der Vertragsanpassung bekräftigt die alstria ihr Ziel, auch künftig die bisher geltende LTV-Ratio von 60% nicht zu überschreiten. Nach der Neubewertung zum Jahresende 2008 hatte das Immobilienportfolio der alstria office REIT-AG einen Wert in Höhe von EUR 1,810 Mrd. Damit liegt der Wert EUR 58 Mio. unter dem zuletzt geprüften Quartalswert.

Im Jahr 2008 korrigierte die alstria den Wert ihres Immobilienbesitzes um brutto rund EUR 145 Mio. nach unten. Das sind etwa 8% des Gesamtimmobilienwertes. Die Wertberichtigung konnte durch gezieltes Immobilienmanagement um EUR 57 Mio. aufgefangen werden, so dass die Nettoabschreibung für das Jahr 2008 EUR 88 Mio. betrug. Der Jahresabschluss 2008 ergab eine Bewertungsrendite1 des Portfolios von 5,9%. In der Vorjahresperiode wies die alstria eine Rendite in Höhe von 5,4% aus. Aufgrund der Abwertungen stieg die LTV-Ratio unter alstrias wichtigstem Kreditvertrag von 58% auf 59,1%.

"Wir arbeiten bereits seit Jahresbeginn 2008 an der Verbesserung unserer Bilanz und bemühen uns stets, die wirtschaftliche Entwicklung zu antizipieren", sagt CEO Olivier Elamine. "Die Kredittilgung kann für Aktionäre hochgradig wertmindernd sein, wenn sie zu schnell oder unorganisiert erfolgt. Durch ausgewählte Immobilienverkäufe und Rückzahlungen haben wir bereits im Jahr 2008 den notwendigen Raum geschaffen, um unsere Vertragsverpflichtungen zu erfüllen. Die heutige Unterzeichnung der Vertragsadjustierung gibt uns mehr Flexibilität für das Jahr 2009 und nimmt den Druck von unserer Bilanz. So können wir pro-aktiv den Rückzahlungsprozess beginnen, den alstria im Jahr 2011, vor Ende des Kreditvertrags, abschließen möchte. Langfristige, stabile Mieteinnahmen und das hochwertige Immobilienportfolio garantieren, dass alstria auch im Jahr 2009 und in einem schwierigen Marktumfeld bestens aufgestellt ist."

Disclaimer:

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Die Wertpapiere sind bereits verkauft worden. Soweit diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen enthält, welche das Geschäft, die finanzielle Situation und die Ergebnisse aus der operativen Tätigkeit der alstria office REIT-AG (alstria) betreffen, basieren diese Aussagen auf momentanen Erwartungen und Annahmen des Vorstands von alstria. Diese Erwartungen und Annahmen unterliegen jedoch einer Anzahl an Risiken und Unsicherheiten, welche zu wesentlichen Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Annahmen führen können. Neben weiteren, hier nicht aufgeführten Faktoren können sich Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in den Kerngeschäftsfeldern und -märkten von alstria ergeben. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte sowie die Veränderungen nationaler und internationaler Vorschriften, insbesondere hinsichtlich steuerlicher und die Rechnungslegung betreffende Vorschriften, können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen. alstria übernimmt keine Verpflichtung, die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu revidieren oder zu aktualisieren, sollten nach diesem Datum entsprechende Umstände eintreten oder andere unvorhergesehene Vorfälle auftreten.

alstria office REIT-AG

Die alstria office REIT-AG (alstria) ist ein intern gemanagter Real Estate Investment Trust (REIT), der ausschließlich auf die Akquisition, den Besitz und die Verwaltung von Bürogebäuden in Deutschland spezialisiert ist. alstria wurde im Januar 2006 gegründet und im Oktober 2007 in den ersten deutschen REIT umgewandelt. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Hamburg.

alstria verfügt über ein breit gefächertes Portfolio von Büroimmobilien an attraktiven Standorten in ganz Deutschland. Derzeit umfasst das Portfolio von alstria 89 Immobilien mit einer Gesamtmietfläche von ca. 944.000 qm und einem Wert von rund EUR 1,8 Mrd.

alstria beabsichtigt, sein Portfolio in den kommenden Jahren im Rahmen einer nachhaltigen Wachstumsstrategie deutlich auszubauen. Diese Strategie basiert auf selektiven Investitionen, einem aktiven Gebäude- und Portfolio-Management sowie dem Erhalt und Ausbau von engen und langfristigen Beziehungen zu Mietern und relevanten Entscheidungsträgern.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.alstria.de