Pöttinger Schwader - es begann mit der Heuraupe

(PresseBox) ( Grieskirchen, )
Der Landmaschinenhersteller Pöttinger gilt seit Jahrzehnten als der Spezialist auch für alpine Technik. Neben einem breiten Produktprogramm bei Mähern und Zettern wartet der österreichische Hersteller bei Schwadern mit einer sehr umfassenden Palette auf. Der Grundstein dafür wurde Ende der 50er Jahre mit der Entwicklung der Pöttinger-Hauraupe gelegt.

1960 wurden die ersten Pöttinger-Heuraupen an Kunden in den alpinen Gegenden Österreichs und der Schweiz ausgeliefert. Die Heuraupen revolutionierten die Mechanisierung der Berglandwirtschaft und der Absatz nahm rapide zu. Ingesamt wurden mehrere 10.000 Heuraupen produziert, welche zum Teil heute noch im Einsatz sind. Ein weiteres Indiz für die hohen Beliebtheitsgrad der Heuraupen finden Sie auf der Pöttinger-Homepage, auf der alle Betriebsanleitungen verfügbar sind.

Weitere Highlights waren die Einführung des Fronttastrades im Jahr 1974, welches die Bodenanpassung markant verbesserte und damals eine echte Neuheit im Bereich der Schwader war. Pöttinger hat die jahrzehntelange Erfahrung natürlich in die aktuellen Produkte mit einfließen lassen. Der ALPINTOP 300 U kann entweder als Front- oder Heckschwader eingesetzt werden und eignet sich hervorragend für alle Arten von Zweichachsmäher und Mähtracs. Durch das leichte Gewicht und sein Leichtzügigkeit besticht der Alpintop 300 U auch im extremsten Gelände.

Für größere Flächen und kleine Traktoren ist der Eurotop 421 A wie geschaffen. Der gezogene Einkreiselschwader mit einer Arbeitsbreite von 4,20 m bietet Schlagkraft, beste Arbeitsqualität und Futterschonung in einem. Mit dem auf Wunsch erhältlichen Multitast-Rad lässt der Schwader in punkto Bodenanpassung keine Wünsche offen. Das Rad tastet den Boden ab, führt den Kreisel unmittelbar vor dem Zinken und liefert somit sauberste Recharbeit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.