Manta Reloaded

Allied Vision Technologies überarbeitet ihre Manta Kamerafamilie mit neuen Modellen, weiteren Gehäusevarianten, neue Funktionen und einer Power over Ethernet-Schnittstelle

(PresseBox) ( Ahrensburg, )
Allied Vision Technologies baut seine Best-Seller-Kameraserie Manta aus. Neben zwei neuen Modellen bekommen alle Familienmitglieder eine neue Firmware mit zusätzlichen Funktionen sowie eine breite Auswahl an Modularkonzept-Varianten, darunter ein GigE Vision Interface mit Power over Ethernet Unterstützung.

Manta-Nachwuchs: Manta G-145/30fps und G-201/30fps

Die Manta bietet schon heute die breiteste Produktpalette ihres Segments. Nun erweitern zwei weitere Modelle die Kamerafamilie für Anwendungen, bei denen die Bildrate im Vordergrund steht. Die Manta G-145/30fps[1] basiert auf die bereits bekannte Manta G-145, liefert aber 30 Bilder pro Sekunde bei voller Auflösung (1,4 Megapixel) - doppelt so viel wie ihr Schwestermodell. Ähnlich die Manta G-201/30fps[2]: Wie die Manta G-201 ist sie mit einem 2-Megapixel-CCD-Sensor ausgestattet, erreicht aber statt 14 satte 30 fps (frames per second).

Erweitertes Modularkonzept jetzt auch mit Power over Ethernet

Neben der bekannten Platinenversion (Board Level) und dem weißen Medical-Design sind ab sofort weitere Hardware-Varianten aus dem AVT-Modularkonzept optional erhältlich. Vier verschiedene Winkelkopfgehäuse erleichtern den Einbau der Kamera in Systeme, in denen der Platz in der Tiefe knapp gemessen ist. Ebenfalls neu ist die Power over Ethernet-Schnittstelle (PoE). Dieses Gigabit Ethernet Interface ermöglicht die Realisierung von sogenannten "Einkabellösungen" mit der Manta Familie, da die Stromversorgung über das Datenkabel erfolgt. Durch den Wegfall der lokalen Betriebsspannungsversorgung können somit die Installationsaufwände und -kosten gerade bei bis zu 100m Meter langen Distanzen erheblich reduziert werden.

Sämtliche Hardware-Varianten aus dem AVT-Modularkonzept inklusive PoE sind für alle Manta Modelle optional erhältlich.

Neue Firmware mit erweiterten Funktionen

Alle AVT Manta Kameras erhalten ab sofort eine neue Firmware mit vielen zusätzlichen Funktionen für eine noch bessere Kamerasteuerung, Kameraeinstellung und Bildaufbereitung. Besonders erwähnenswert ist die Look-up Table - kurz LUT. Bei diesem AVT Smart Feature lassen sich einzelne Bildparameter mit individuell programmierbaren Funktionen umrechnen. Bei der neuen Lookup Table-Funktion der Manta können gleichzeitig drei Umwandlungen pro Bild errechnet werden, etwa um bei Farbkameras die drei Farbkanäle Rot, Grün und Blau individuell zu adaptieren. Diese Funktion ermöglicht eine viel detailliertere Farbinspektion bei anspruchsvollen Anwendungen wie zum Beispiel bei der Spurensuche in der Forensik oder sonstigen wissenschaftlichen Applikationen.

Diese neue Firmware wird ab sofort auf allen ausgelieferten Kameras der Manta-Familie eingesetzt. Bei Bedarf können auch alle älteren Manta Modelle mit dieser neuen Firmware aktualisiert werden und von den neuen Features profitieren.

Mit mehr Versionen, mehr Modularität und erweiterter Funktionalität bietet die AVT Manta Kameraserie die breiteste Auswahl und ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis im GigE Vision-Einstiegssegment.

[1] http://www.alliedvisiontec.com/de/produkte/kameras/gigabit-ethernet/manta/g-145bc-30fps.html
[2] http://www.alliedvisiontec.com/de/produkte/kameras/gigabit-ethernet/manta/g-201bc-30fps.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.