Allied Telesis definiert strategische Ausrichtung der Zukunft

Netzwerkspezialist will sich noch stärker als Lösungsanbieter positionieren: neue Mitarbeiter am deutschen Standort stützen künftige Ausrichtung

(PresseBox) ( München, )
Allied Telesis, weltweit tätiger Anbieter von sicheren IP/Ethernet-Switching-Lösungen und Branchenführer bei der Entwicklung von IP-Triple-Play-Netzwerken, baut sein Geschäftsmodell weiter aus. Seit Anfang des Jahres unterstützen mit Christoph Hansen (Area Sales Manager South) und Daniel Tripp (Area Sales Manager West) zwei zusätzliche Vertriebsexperten den deutschen Standort. Durch die personelle Aufstockung will das Unternehmen in Zukunft noch stärker als bislang auf die Bedürfnisse von Kunden und Händlern reagieren. Gleichzeitig möchte Allied Telesis die Investitionen und Forschungsarbeiten der vergangenen Jahre intensiv für Design und Entwicklung weiterer Dienstleistungen sowie für effiziente Netzwerkkonfigurationen nutzen. Eine wichtige Rolle im Portfolio spielen darüber hinaus cloudbasierte Lösungen wie Platform as a Service und Software as a Service. Erst im November hatte Allied Telesis sein lokales Sales-Team um vier weitere Mitarbeiter aufgestockt.

Christoph Hansen - Area Sales Manager South

Christoph Hansen ist neuer Area Sales Manager South. Der Diplombetriebswirt (FH) verfügt über rund sechs Jahre Berufserfahrung im ITK- und Medienbereich. Zu seinen bisherigen Stationen gehört unter anderem die Tätigkeit als Channel Account Manager Süd für Cisco System. Seine berufliche Laufbahn begann der 35-Jährige in der Marketingabteilung eines Maschinenbau-Unternehmens.

Daniel Tripp - Area Sales Manager West

Daniel Tripp ist als Area Sales Manager für den Bereich West zuständig. Vor seiner Beschäftigung bei Allied Telesis war Tripp Focus Sales Manager bei der Also Actebis GmbH, einem Distributor des Netzwerkspezialisten. In seiner neuen Funktion betreut der ausgebildete IT-Systemkaufmann die Kunden aus Herstellersicht und ist aktiv in die lokale Weiterentwicklung der Marke Allied Telesis eingebunden.

"Allied Telesis zählt seit 25 Jahren zu den führenden Anbietern von Netzwerkinfrastruktur. In diesem Zeitraum haben sich die Bedürfnisse und Anforderungen innerhalb der IKT-Branche jedoch stark verändert", sagt Uwe Becker, Country Sales Director für Deutschland die Schweiz. "Unser Kernportfolio wird daher zukünftig sowohl Hardwarelösungen als auch ein wachsendes Angebot an Dienstleistungen für die bestmögliche Infrastruktur und die Umsetzung einfacher, sicherer Multimedia-Kommunikation umfassen."

Allied Telesis unterstützt diese Veränderung mit der flexiblen Anpassung seines Geschäftsmodells. Kunden profitieren von der Implementierung cloudbasierter Ansätze wie Platform as a Service oder Software as a Service sowie von webbasierten Anwendungen. Teure Investitionen in Softwarelizenzen und die Verwaltung eigener Server entfallen damit. Auf diese Weise will sich das Unternehmen zunehmend als Lösungsanbieter und Partner für ein umfassendes und energieeffizientes Dienstleistungsangebot positionieren. Initiativen wie das EcoSystem Partnerprogramm sollen zudem Best-in-Class-Anbieter zur Entwicklung besonderer Anwendungslösungen und Serviceleistungen für Endkunden zusammenbringen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.