Kraftstoffpreise in 20 deutschen Städten

Super in Hannover und Kassel bei 1,43 Euro / ADAC: Spritpreise folgen dem gestiegenen Ölpreis

(PresseBox) ( München, )
Tanken ist in Deutschland wieder deutlich teurer geworden. Superbenzin hat in den meisten Städten die Marke von 1,40 Euro je Liter überschritten. Lediglich in Bielefeld, Bremen, Dresden, Magdeburg und Nürnberg liegt der Preis für den Liter mit 1,399 Euro im Schnitt geringfügig darunter. Auch den Spitzenplatz bei Dieselkraftstoff mit 1,289 Euro je Liter teilen sich mit Bremen, Hamburg, Magdeburg und Nürnberg gleich mehrere Städte. Dies ist das Ergebnis der monatlichen ADAC-Untersuchung von Kraftstoffpreisen an Markentankstellen in 20 deutschen Städten.

Am teuersten ist Benzin derzeit in Hannover und – wie so oft – in Kassel, wo für den Liter Super aktuell 1,432 Euro zu bezahlen sind. Bei Diesel ist Hannover mit einem Literpreis von 1,334 Euro alleiniges Schlusslicht. Insgesamt sind die Städte bei den Kraftstoffpreisen wieder mehr zusammengerückt. So liegt die Differenz zwischen den günstigsten und den teuersten Städten bei Benzin bei 3,3 Cent, bei Diesel beträgt der Unterschied 4,5 Cent.

Verantwortlich für die hohen Kraftstoffpreise ist laut ADAC der mittlerweile wieder auf 98 Dollar je Barrel (Sorte Brent) gestiegene Preis für Rohöl. Die Preisdifferenz zwischen den beiden Sorten ist, angesichts des steuerlichen Unterschieds von 22 Cent, mit rund 11 Cent nach wie vor viel zu gering.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.