Christopher Haase will es nochmals wissen

Der Meister von 2007 macht Jagd auf zweiten Titel im ADAC GT Masters

(PresseBox) ( München, )
Der erste Champion des ADAC GT Masters, Christopher Haase (23, Kulmbach), nimmt in diesem Jahr Anlauf auf einen zweiten Meistertitel in der "Liga der Traumsportwagen". Der Meister der Premierensaison 2007 und bislang siegreichster Pilot im ADAC GT Masters will im Audi R8 von Phoenix Racing/Pole Promotion kräftig im Meisterschaftskampf mitmischen.

In den letzten beiden Jahren war Haase, der 2010 in der FIA GT1- Weltmeisterschaft startete, sporadisch auch im ADAC GT Masters am Start. Das hielt den schnellen Oberfranken allerdings nicht davon ab, 2009 im Phoenix-Audi R8 zu drei Siegen zu fahren. Nun will der mit insgesamt zehn Siegen erfolgreichste Pilot der Serie sich wieder voll auf das ADAC GT Masters konzentrieren: "Das ADAC GT Masters macht eine tolle Entwicklung. Die Serie ist ungemein anspruchsvoll geworden und sehr professionell", beurteilt Haase.
"Aus sportlicher Sicht ist das ADAC GT Masters sicherlich eine der besten Serien, die es momentan gibt. Ich freue mich, dass ich wieder dabei bin.
Daneben sind natürlich auch die TV-Live-Übertragungen bei kabel eins ideal, damit kann man den Fans der Serie und Sponsoren sehr viel bieten."

Im letzten Herbst fuhr Haase auf der Nürburgring-Nordschleife den ersten Sieg für den neuen Mercedes-Benz SLS AMG ein und probierte auch einen BMW Z4 aus. Doch letztendlich entschied er sich für eine Rückkehr zu Phoenix Racing und für den Audi R8. "Phoenix ist ein extrem professionelles Team und daher sicher in diesem Jahr eine der ersten Anlaufstellen, wenn es um den Meistertitel geht. Es ist ein Team, von dem ich als junger Fahrer auch noch sehr viel lernen kann", erläutert der erst 23-Jährige. Wie man eine Meisterschaft mit dem am Nürburgring beheimateten Team gewinnt, weiß der junge Rennfahrer noch aus der Saison 2009. "Zusammen mit Phoenix und dem Audi R8 habe ich 2009 die FIA GT3-Europameisterschaft gewonnen. Mit dem Audi haben wir auch in dieser Saison eine hervorragende technische Basis, das Auto ist extrem schnell und zuverlässig." Haases Ziel für die Saison 2011 ist klar definiert: "Ich werde alles daransetzen, meinen zweiten Titel im ADAC GT Masters einzufahren." Wer sich den Phoenix-Audi mit ihm teilt, ist noch offen. "Mein Teamkollege steht derzeit noch nicht fest, die Verhandlungen mit verschiedenen Fahrern laufen."

Bei der Jagd nach dem zweiten Meistertitel im ADAC GT Masters trifft Haase in dieser Saison mit den beiden amtierenden Champions Albert von Thurn und Taxis (27, Regensburg) und Peter Kox (46, NL) auf zwei gute Bekannte. Mit Kox teilte sich Haase im letzten Jahr das Cockpit eines Lamborghini in der FIA GT1- Weltmeisterschaft, mit von Thurn und Taxis fuhr er 2008 gemeinsam zum Vizetitel im ADAC GT Masters. Geht es nach Haase, wird er seine beiden ehemaligen Teamkollegen zumindest auf der Strecke nur im Rückspiegel sehen.
"Ich will den beiden natürlich in dieser Saison davonfahren", lacht er.

Alle 16 Rennen des ADAC GT Masters werden auch 2011 wieder vom frei empfangbaren TV-Sender kabel eins in Deutschland, Österreich und in der Schweiz live übertragen.

Weitere Informationen zum ADAC GT Masters unter www.adac-gt-masters.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.