PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 151894 (Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V (ADAC e.V.))
  • Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V (ADAC e.V.)
  • Hansastraße 19
  • 80686 München
  • http://www.adac.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (89) 7676-2078

Achtung Urlauber

In Österreich jetzt automatische Vignettenkontrolle

(PresseBox) (München, ) Österreich geht verstärkt gegen "Vignetten-Muffel" vor und setzt dabei auf modernste Elektronik. Mautpreller, die auf den Autobahnen und Schnellstraßen unseres Nachbarlandes ohne gültige Vignette unterwegs sind, werden jetzt auch durch automatische Kontrollen ermittelt. Der ADAC rät deshalb allen Urlaubern, sich an die geltenden Mautvorschriften zu halten und ihr "Pickerl" gut sichtbar an der Innenseite der Windschutzscheibe aufzukleben.

Bei Vignetten-Verstößen wird in Österreich eine Ersatzmaut von 120 Euro fällig. Wer nicht zahlt, riskiert eine Geldbuße zwischen 300 und 3000 Euro. Bei den automatischen Kontrollen können auch ausländische Mautpreller ermittelt werden. Deutsche Fahrer werden dabei durch eine Abfrage beim Kraftfahrzeugregister in Flensburg identifiziert. Durch ein bestehendes Rechtsabkommen ist es möglich, österreichische Strafmandate auch in Deutschland zu vollstrecken.

In den nächsten Monaten werden die mobilen Geräte auf verschiedenen Autobahnen in Österreich aufgestellt. Insgesamt sind 80 Einsätze pro Jahr vorgesehen. Wenn sich der Versuch bewährt, ist geplant, weitere Kameras zu installieren. Eine flächendeckende Einführung ist nicht vorgesehen, Autofahrer müssen aber auf allen Autobahnen weiterhin mit Kontrollen rechnen. Derzeit sind 98 Prozent der Autos auf österreichischen Autobahnen mit einer Vignette unterwegs. Ziel der verstärkten Kontrolle ist es, diese Zahl auf 100 Prozent zu heben.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.