PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 237938 (Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V (ADAC e.V.))
  • Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V (ADAC e.V.)
  • Hansastraße 19
  • 80686 München
  • http://www.adac.de
  • Ansprechpartner
  • Katrin Müllenbach-Schlimme
  • +49 (89) 7676-5956

ADAC erhält Auszeichnung für eCall-Engagement

EENA Award Neues Notrufsystem soll Zahl der Verkehrstoten senken

(PresseBox) (München , ) In Brüssel hat der ADAC den EENA 112 Award 2009 erhalten. Europas größter Automobilclub erhielt die Auszeichnung für sein herausragendes Engagement zur Einführung des europaweiten Notrufsystems eCall. ADAC-Vizepräsident für Technik Werner von Scheven nahm die Trophäe von Dushana Zdravkova, Mitglied des Europäischen Parlaments, entgegen.

2007 hatte der Club mit einer grenzüberschreitenden Machbarkeitsstudie bewiesen, dass der von der EU geplante automatische Notruf eCall funktioniert. Die Studie war vom ADAC mit Opel, Continental, T-Mobile und Airbiquity sowie den Partnerclubs in Österreich (ÖAMTC) und Italien (ACI) durchgeführt worden. Zudem hat der Automobilclub in zahlreichen Veröffentlichungen immer wieder auf die Chancen von eCall hingewiesen.

Dank des automatischen Notrufs sollen die Zahl der Verkehrstoten in Europa weiter gesenkt und die Folgen von schweren Verkehrsunfällen verringert werden. Aus diesem Grund wird sich der ADAC auch weiterhin intensiv für die Einführung von eCall stark machen. "Die Länder Europas sind jetzt aufgefordert, in ihrem Land für eine geeignete Infrastruktur und Ausstattung der Rettungsleitstellen zu sorgen. Nur dann kann eCall in Zukunft dazu beitragen, Menschenleben zu retten", hob ADAC-Vizepräsident Werner von Scheven in Brüssel hervor.

Ab 2010 soll nach den Plänen der EU jedes Neufahrzeug mit einer eCall-Einheit ausgerüstet sein. Unmittelbar nach einem schweren Verkehrsunfall wird beim Auslösen der Airbags automatisch ein eCall-Notruf aktiviert. Dabei werden eine Telefonverbindung zur Notrufnummer 112 hergestellt und per Satellitenortung (GPS) der Standort des Fahrzeugs an die Notrufzentrale übertragen. Zudem wird auch eine manuelle Auslösung des Notrufs durch den Fahrer oder Fahrzeuginsassen möglich sein.

Die European Emergency Number Association (EENA) ist eine gemeinnützige Einrichtung, die die Bekanntheit und effiziente Nutzung der Notrufnummer 112 fördern will. Über die europäische Notrufnummer 112 lassen sich die Notfalldienste in allen 27 EU-Ländern aus dem Festnetz oder vom Mobiltelefon aus kostenlos erreichen.