ADAC-Stauprognose

für das Wochenende 15. bis 17. Februar 2008 Wintersportler sind nicht zu bremsen Niederländer starten Richtung Pisten

(PresseBox) ( München, )
Der Ansturm der Wintersportler auf die Pisten hält laut ADAC unvermindert an. Zusätzlich zu deutschen Urlaubern starten jetzt auch die Niederländer in die Wintersportgebiete, dort beginnen in einigen Landesteilen die Winterferien. Dazu kommen immer mehr Tages- und Wochenendausflügler. Vor allem am Samstag sind auf folgenden Strecken Staus programmiert:

A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg
A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel
A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
A 7 Kassel – Würzburg – Kempten
A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
A 9 Berlin – Nürnberg – München
A 61 Mönchengladbach – Koblenz
A 93 Inntaldreieck – Kufstein
A 95 / B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
A 99 Umfahrung München

In München beginnt am Donnerstag, 14. Februar, die Touristikmesse "Caravan, Boot und Reisen" (CBR), die bis Sonntag, 18. Februar dauert. Da auf der Autobahnumfahrung A 99 sehr starker Verkehr durch Urlauber erwartet wird und auch die Zufahrten zum Messegelände stark belastet sein werden, wird Besuchern dringend geraten auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

In den benachbarten Alpenländern bleibt es ebenfalls bei hohem Verkehrsaufkommen durch Winterurlauber. Besonders turbulent dürfte es in Österreich werden, da dort in einigen Bundesländern die Ferien enden und in anderen beginnen. Der ADAC rechnet mit Behinderungen auf allen wichtigen Autobahnen und vielen Bundesstraßen in Tirol, Vorarlberg und dem Salzburger Land. In Italien gilt das für die Brennerautobahn und die Pustertaler Staatsstraße – in der Schweiz für die Gotthardroute, die A1 St. Gallen – Zürich – Bern und die Verbindungen zu den Pisten im Wallis, Berner Oberland und in Graubünden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.